Oktoberfest Craze – Schwarzwälder Kitsch

Welcome to Blackforest Kitsch – as we have established before a good dirndl doesn’t come cheap – this is a cheap and cheerhul vintage style satin dress from Shein. Even up to quite close it looks really good. Not a whiff of carnival. The material feels a bit cheap but for cheap polyester it stays blissfully odour neutral.

Willkommen zum Schwarzwälder Kitsch – wie schon häufiger festgestellt ein gutes Dirndl ist nicht billig – das hier ist ein preiswertes Satinkleid von Shein im Retro-Look. Bis auf relativ nah dran sieht das Kleid ziemlich gut aus. So gar nicht nach Karneval. Das Material fühlt sich nicht sehr wertig an – zum Glück bleibt es für Polyester in der Preisklasse erfreulich geruchsneutral.

Traditional Accessories – a Russian folkore silk mix scarf, a velvet bag, a dirndl blouse and the fascinator give this vintage dress distinctive country vibes.

Trachten-Accessoires – ein russisches Folkloretuch aus einem Seidenmix, eine kleine Samttasche, die Dirndlbluse und der Faszinator geben dem Kleid einen klaren Landhaus-Look.

Contemporary but Fun – with the cool pink retro jelly bag and the self cropped denim jacket.

Trachtenkleid im Hier und Jetzt – mit der rosa Jellytasche und der kurzen Jeansjacke.

This fascinator is a thing I wanted to do for a very long time It is a mini version of the black forest classical Bollenhut (pompom hat). As I am yet unmarried I am still entitled to wear the red pompoms.

Der Faszinator ist ein Projekt, das ich schon sehr, sehr lange umsetzen wollte – bis ich die richtigen Pompoms gefunden hatte. Es ist eine Miniversion des klassischen Bollenhuts. Da ich immer noch unverheiratet bin, darf ich noch die roten tragen.

This is the traditional Bollenhut (the link is in German but you can let the page be translated). It weighs around 4 pounds. The red pompons are reserved for unmarried ladies – married ladies and widows wear black ones.

Das hier ist der traditionelle Bollenhut. Der wiegt ca. 2 Kilogramm. Die roten Bollen sind unverheirateten Frauen vorbehalten – verheiratete und Witwen tragen die in Schwarz.

Bollenhut Fascinator – this is my variation 6 small pompoms on a straw base with a black velvet trim and handmade bow.

Bollenhut Fascinator – das ist meine Version mit nur 6 kleinen Woll-Pompoms auf einer hellen Strohunterlage, eingefasst mit einem schwarzen Samtband und einer selbstgemachten Schleife.

More Details – the stripey rose pattern is a classic with bavarian or alpine inspired clothing. The big cabbage roses from the Russian scarf pick that up as well as the vintage petit point bracelet and the original 1950s souvenir brooch mirrors the green of the scarf and the green velvet handbag.

Detailverliebt – der gestreifte Satinstoff mit den Rosen ist ein Klassiker bei alpiner oder ländlichen Stoffen. Die Kohlrosen des russischen Folkloretuchs greifen das ebenso wie das Petit-Point oder Gobelin Armband auf. Passend zum grün des Tuches ist die kleine original 1950ger Andenkenbrosche.

The ginham pattern is another summer and country classic. The cherry necklace is vintage styled but new.

Das Vichykaro ist nicht nur ein Sommer- sondern auch ein Trachten- und Landhaus Klassiker. Die KIrschkette ist zwar im Vintagestil – aber relativ neu.

The necklace is a reference to the famous black forest gateau!

Die Kette ist natürlich eine Referenz an die berühmte Schwarzwälder Kirsch Torte!

Ready to go out in town. The jelly bag is lined with a vintage satin scarf – it prevents that things all out and makes it look more tidy.

Alltagstauglich Ausgehfertig. Die rosa Jelly-Korbtasche ist mit einem Vintage Satintuch ausgelegt – so fällt nichts raus und sieht ordentlicher aus.

Mini-Bollenhut / fascinator: MissKIttenheel, 2020
vintage style dress: Shein, 2020
dirndl blouse: 2nd hand, via KleiderKreisel 2020
self cropped denim jacket: H+M, 2016
green velvet handbag: Accessorize, 2005
red heels: CCC shoes, 2016
mask, russian scarf, cherry necklace: no name
souvenir brooch, petit point bracelet: vintage
pink jelly bag: Succubus, 2017

Heimatliebe – Geek Chic Dirndl Style

Shortly after the begin of the German lockdown in the corona crisis the quirky Frollein von Sofa produced a number of stunningly beautiful floral headbands. I just had to have the yellow and soft pink one and knew it would be a great addition to my  Oktoberfest Craze looks. The yellow outfit was made around it. This is the geeky approach to dirndls. Enjoy!

Kurz nach dem Lockdown in der Corona-Krise hat die wunderbar kreative Frollein von Sofa eine Reihe wunderschöner Blumen-Haarreifen hergestellt. Ich habe mich in den gelb-rosanen Herbst-Haarreif verliebt. Der Trachtenlook aus der Reihe Heimatliebe ist eigens dafür zusammengestellt. Viel Spass damit!

Most people interpret dirndls without a lot of humor. Since this is the geeky edition you get cats, too. Comics – with the pow clutch in the mustard outfit and the mint green comic styled cat patterned skirt.

Die meisten kombinieren Dirndl relativ humorbefreit. Da das hier hier Nerd-Ausgabe ist, gibt es Comics und natürlich auch Katzen. Comivs mit der gelb-pinken „Pow“-Clutch und Katzen im mintgrün gemusterten Rock.

I like dindls that are a bit different – two years ago I combined my red corsage with my beautiful African Ibiloba wax skirt.

Ich mag Dirndl, die etwas aus der Reihe tanzen – vor zwei Jahren habe ich mein rotes Trachtenmieder mit meinem wunderschönen afrikanischen Ibiloba Wachsrock kombiniert.

This is a glamorous true vintage 1960s fake citrin brooch – it comes together with a matching pendant of the same size but without the bow.

Die glamouröse Brosche mit dem falschen Citrin ist aus den 1960gern – passnd ddazu geibt es einen gleich grossen Anhänger, nur ohne Schleife.

Meow – atomic kittens, cats and and fish combined with a Polish cabouchon bracelet.You might remember it from a set earlier this year.

Miau – 1050ger „Atomic“ grafische Katzen, Kätzchen und Fische kombiniert mit einem polnischen Folklorearmband. Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Beitrag von Anfang des Jahres.

The bracelet was a necklace. Didn’t wear it and then I saw something similar on Etsy.

Das Armband war eigentlich mal ein Collier. Ich hatte die Kette aber nie getragen und irgendwann sowas auf Etsy gesehen.

Roses, golden apples, blossoms and dried hydrangeas make this beatiful headband.

Rosen, goldene Äpfelchen, Blüten und getrocknete Hortensien sind Teil dieses wunderschönen Haarreifens.

Matchy, matchy with the maks.

Immer die passende Maske.

dark grey corsage: LoveNature, 2020
mint green cats with fish skirt: Veronika, LindyBop, 2017
white tie-patterned shirt: Wahlbusch, 2020
yellow blouse: Dolly & Dotty, 2018
black circle skirt: Peggy, HellBunny, 2018
mustard tights: Snag tights, 2019
dark brown platform heels; Unisa, 2nd hand 2020
yellow chunky hees: Deichmann, 2020
mask, satin carf with cabbage roses: no name
roses bracelet made from a necklace: Accessorize, ca. 2010/2011
comic „pow“ clutch: Primark, ca 2015
orange rhinstone necklace, „citrin“ brooch, crocodile clutch: vintage
Polish folk earrings and bracelet: Silver Fox Craft, via Etsy, 2018
green pillbox hat: House of Fraser, 2014
yellow roses head band: Frollein von Sofa, 2020

Oktoberfest-Craze: Heimatliebe in Gingham

September is Dirndl time on my blog. An entire month to play with traditional or flokloristic clothing (and in Germany that usually means alpine) – time for Oktoberfest Craze. A proper dirndl is expensive – even a vintage or 2nd hand one. And the cheap ones look usually too much like fancy dress gone bad. But there are ways for a bit of that sound of music feel without a Dirndl.

September ist Dirndlzeit auf meinem Blog – Zeit für etwas Heimatliebe. Ein ganzer Monat um Trachten und Folklore auf meine Art zu interpretieren. Ein echtes Dirndl ist teuer – auch wenn es Secondhand oder Vintage ist. Und die preiswerten Neuen haben meist den Hauch der Verzweiflung und sehen schnell nach Karneval aus. Aber es gibt Optionen für dirndlfreie Landliebe.

Both dresses are simple gingham summer dresses. All cotton, cotton lined. Which is ace for day time events when it is still hot or balmy summer nights. And what I really like about these looks is you can wear most things whenever. It is the accessories that give it that country fair look.

Beide Kleider sind einfache Vichy-Karo-Kleider. Beide aus Baumwolle, mit Baumwolle gefüttert. Das ist toll für den Tragekomfort wen es im Frühherbst noch richtig heiss ist und auch in den letzen lauen Sommernächten.Was mir an beiden Outfits sehr gut gefällt ist dass die meisten Sachen jederzeit getragen werden können. Es sind die Accessoires die den Looks ihren ländlichen Charme geben.

A flower crown or headband and flokloristic or souvenir jewelry add a pastoral twist to this dress that can also we worn as a tribute to nostalgic ideas of a French summer.

Ein Blumenkranz und folkloristischer oder kitschiger Andenken-Schmuck und wir sind bereit für eine Landpartie. Das Kleid war schon mal als Reminiszenz an französische Sommeridyllen auf dem Blog.

Country Charme with Vintage Jewelry – a (plastic) Edelweiss bracelet, a souvenir and an enamel brooch plus a dainty enamel necklace.

Heimatliebe mit altem Schmuck – ein (Plastik)-Edelweiss-Armband, eine alte Emaillebrosche und eine Andenkenbrosche aus den 1950ger und die zarte Eamaille-Halskette.

An apron instantly adds dirndl vibes.

Eine Schürze macht noch lange kein Dirndl – erinnert aber ungemein daran.

The apron is in an impeccable vintage condition – probalby from the 60s. Home sewn. The embroidered trim is industrialy produced. Still very pretty. Featuring edelweiss and gentian. The coarse linnen apron has pockets at the hem – large enough for beer bottles or as my mum sugested cloth pins. Priorities eh?

Die Schürze ist in einem makellosen Zustand, vermutlich aus den 1960gern. Selbstgenäht. Die Bordüre ist industriell gefertigt. Trotzdem sehr hübsch. Bestickt mit Edelweiss und Enzian. Die grobe Leinenschürze hat unten am Saum geräumige Taschen – perfekt für Bierflaschen – oder wie meine Mutter meint für Wäscheklammern. So setzt halt jeder andere Schwerpunkte.

The red hat adds a bit of glamour and drama to the yellow dress.

Der rote Hut verleiht dem Kleid Drama und Glamour.

I love flower crowns – they are so carefree and happy.

Ich liebe Blumenkränze – die sind so unbeschwert und machen direkt gute Laune.

The tapestry bag is a staple for traditional looks. I have two – this one with a black base and another one in cream or beige. It has a good size too without feeling you are dragging half the things you own along.

Die Gobelintasche passt perfekt zu solchen Looks. Ich habe zwei davon – die hier mit dem schwarzen Untergrund und noch eine in beige/creme. Die Grösse ist auch schön – es passt ordentlich was rein – aber nicht der gesamte Hausstand.

Definitfely new(ish) – the quirky UK brand Irregular Choice melts traditional embroidery with a modern twist and still it looks spot on folksy.

Ganz klar neu – das verspielte englische Label Irregular Choie verschmilzt hier traditionelle Stickerei mit einem modernen Touch und doch eine Punktlandung für Trachten und Folklorelooks.

Those pics in the yellow dress were taken 2 years ago – shortly before my parents moved out of their old house. The roses were gorgeous. But it is time to move on when all you see is work and can’t enjoy it anymore.

Die Bilder im gelben KLeid wurden vor zwei Jahren aufgenommen – kurz bevor meine Eltern aus ihrem alten Haus ausgezogen sind. Die Rosen waren wunderbar. Aber es ist Zeit sich zu verändern, wenn man nur noch die Arbeit sieht und nicht mehr wie schön es ist.

The only roses in by inner city courtyard are the ones on my shoes – it i quite green in the other corners but no abundance of fragrant old fashioned climbing roses.

Die einzigen Rosen in meinem städtischen Innenhof sind die auf meinen Schuhen. An den anderen Ecken ist der Hof sehr grün – aber leider ohne die Fülle duftender, altmodischer Kletterrosen.

yellow gingham dress: Colette by LindyBop, 2016
pink gingham dress: Delta by LindyBop, 2018
cardi: Cream of the Crop in red + peach by Modcloth, 2015
tiny flower crown: bespoke by Tate Millinery, 2016
big flower crown + sunnies: no name
embroidered heels: Bloom Beauty in Black by Irregular Choice, 2017
rose heels: Anna Field, 2015, replaced via Kleiderkreisel 2020
red hat: Hüte von Hand, 2017
apron, all jewelry and both handbags: vintage

Oktoberfest Craze meets Gingham Love

A final contribution to my Oktoberfest Craze series I usually reserve for September. Gingham, checks and tartans work well with a traditional (mock) dirndl look. A real dirndl is still a costly thing despite cheap knock-ups. So this pretty Heidi dress with the deep square neckline fits the bill pretty well.
Das ist der letzte Beitrag für meine Heimatliebe-Serie, die ich im September zeige. Vichy- Schotten- und andere Karos passen gut zum traditionellen (Ersatz-) Dirndl. Ein echtes Dirndl ist immer noch kein preiswertes Vergnügen, vor allem wenn man weiss das Dirndl wir wenig Gelegenheit zum Auslauf haben. Das Kleid mit dem eckigen Ausschnitt ist eine gute Alternative.



I combined the dress with a traditional Russian scarf and a vintage tapestry bag. The floral crown is a cheap one. If you are not going to a country wedding but the fair and the more rustic beer tents.
Dazu trage ich ein traditionelles russisches Tuch und eine alte Gobelintasche. Der Blumenkranz war preiswert. Wenn man nicht zu einer Hochzeit eingeladen ist sondern es auf die Kirmes und ins rustikale Bierzelt geht reicht das auch.


dress: Clementina by LindyBop, 2017
red cardigan: dream of the cropModCloth, 2014
denim jacket: H+M, 2016
Russian scarf + flower crown: no name
heels: deichmann
handbag, jewellry: vintage

French Curves: T-Shirt de Messages chez Oktoberfest

Le septembre est pour moi le mois d’Oktoberfest. Mais le style bavarois est en général présenté super doux. Trop traditionnel. Pour moi malheureusement sans humeur. Trop directement du magasin. Sans ajouter des touches personnel.
September is for me the month of Octoberfest. The Bavarian style is in general presented as too sickly sweet. Too traditional. Unfortunately too often straight out of the shop. Without adding personal touches. There isn’t enough humour, a pinch of salt.

Voilà mon look fun. Pour la foire. Le grand rouleau. Un sac traditionnel. Un jupe rétro avec un tablier d’un écharpe bavarois.

Here is my fun look. For the fairground. For the ferris wheel. With a very traditional handbag. With a retro skirts using a scarf as an apron.


J’adore le tshirt de message et je le déteste. Une relation ambivalente. J’ai eu des shirts comme „I wanted to conquer the world but I got distracted by something sparkling“ (j’aimerais de conquérer le monde mais quelque chose brillant m’a distrait.) Et j’ai encore le shirt „diamonds are a girl’s best friend“ mais je préfère des vraies amis au pierres précieuses.
I adult Immortal t-shirt as much as I hate it. It is an ambivalent relationship. I had shirts like „I wanted to conquer the world but I got distracted by something sparkling“. And I still have the shirt „Diamonds Are a Girl’s Best Friend“ although I think real friends are better than precious stones.
Tshirt message / motto shirt: Evans, ca. 2004
Jupe roses / skirt: Adalene in rose print, LindyBop 2016
Ceinture médiévale / wench belt: ASOS curve, 2016
Sac de gobelin / tapestry handbag: vintage via eBay
Talons écossais / tartan heels: Deichmann 2nd hand, via Kleiderkreisel, 2018
Blouson traditionnel / traditional dirndl blouse: via eBay, ca 2010/2011
Gilet de velours / velvet corsage: Sheego, 2014

Bijoux / jewellery: vintage


Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes. Regarde les autres contributions!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes. Check out the other posts!


French Curves










Oktoberfest Craze: Dirndl meets Wanderlust

September is Dirndl time on my blog. An entire month to have a dab at traditions with a twist and a sip of vintage – time for Oktoberfest Craze. Traditions are fine but the world is and was constantly changing. It helps to add a little fun.
September ist Dirndlzeit auf meinem Blog – Zeit für etwas Heimatliebe. Ein ganzer Monat um Trachten etwas zu entstauben, mit Augenzwinkern und einem Vintagetouch. Tradition ist schön aber die Welt ändert sich konstant, hat sie immer schon. Es hilft etwas Spass herein zu bringen.


Today you get two looks – based on one piece of clothing. A traditional velvet corsage. Paired with an African Wax skirt from Gaëlle Prudenico’s Ibiloba line and a classical stripey shirt.
Heute gibt es zwei Looks auf der Basis eines Kleidungsstücks. Ein traditionelles Trachtenmieder. Einmal mit einem afrikanischem Wachsrock aus Gaëlle Prudenicos Ibiloba Kollektion mit einer gestreiften Businessbluse.



The other look is an ecclectic mix: Russian winter princess and a touch of British tweed – the pics were taken in mid Wales.
Der andere Look ist eine Mischung aus russischer Winterprinzessin mit etwas britischem Tweed – aufgenommen irgendwo in der Mitte von Wales.



The mini doctor bag is vintage and I think I got it even before or shortly after I was twenty. I know I already have it fo rmore than twenty years. The black persian fur bag is also a muff. It is a vintage find I got a few years ago. The traditional basket is more than a hundred years old and from the black forest. It was a present from my aunt to my grandmother.
Die kleine Arzttasche ist Vintage und ich habe seit über 20 Jahren. Entweder vor oder nach meinem zwanzigsten Geburtstag – genau weiss ich das aber nicht mehr. Die schwarze Persianertasche ist auch ein altes Schätzchen und  ist auch noch ein Muff. Das Trachtenkörbchen ist über 100 Jahre alt und aus dem Schwarzwald. Es war ein Geschenk meiner Tante, die im Glottertal gelebt hat an meine Oma.




red velvet corsage: Sheego, 2014
embroidered shirt: Yours Clothing, gifted, 2018
stripey shirt; H&M,  ca. 2011
red midi length wax skirt: Ibiloba, 2018
green tweed skirt: Pryia in Prine by LindyBop, 2017
bandeau head bands, jewellry + handbags: vintage
all heels: Deichmann

Frozen: Heimatliebe Cosy Swans

A touch of classical alpine wear meets bonny swans. Something old, something new and something upcycled. With the help instructions of Ricarda Engelsberger from Mein Wunderbarer Hutsalon I upcycled a bavarian styled trilby into a 50s half hat.
Tracht trifft auf winterliche Schwäne. Etwas altes, etwas neues und etwas aufgearbeitetes. Mit der Hilfe Anleitung von Ricarda Engelsberger von Mein Wunderbarer Hutsalon habe ich einen Trachtenhut in eine 1950ger Hutcreation verwandeln dürfen.


I got the dress late in 2016. and I really like it. Same wall – dolled up for New Year’s and here pretty in Paris.
Das Kleid habe ich mir Ende 2016 gekauft – und es ist einfach toll. Vor der gleichen Wand habe ich es letztes Jahr zu Neujahr gezeigt und hier in Paris getragen

The handbag muff and the brooch are true vintage.
Die Tasche ist gleichzeitig ein Muff und wie auch die Brosche echt alt.

dress: Delta in Swan Print by LindyBop, 2016 – currently on sale: dress and skirt
jacket: Zizzi, Winter 2014/2015, sold out (I removed the decorative sequin strips)
shirt: plussize range H+M ca. 2011
scarf: Primark, pre 2014
hat: Miss Kittenheel,  Mein Wunderbarer Hutslaon-Workshop 2016
handbag muff and brooch: vintage
boots: Seymour, Duo-Boots, 2015

Oktoberfest Craze: Dirndl-Time

It is late October and the Munich Oktoberfest is over. Lots of local ones are still on. this year there is no Octoberfest for me. But there is always next year. Still I got a Dirndl-Look for you and so have some of my readers.
Es ist spät im Oktober und das Münchener Oktoberfest lange vorbei. Viele kleinere finden noch an allerlei Orten statt. Dieses Jahr gibt es für mich kein Oktoberfest. trotzdem habe ich noch einen Dirndl-Look für euch. Nicht nur ich, sondern auch einige meiner Leserinnen.


Yes, the brooch matches the handbag.
Ja, die Brosche passt zur Handtasche.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-tapestry handbag gobelin 06

…and some of my readers – like Anja from PrimeTimeWoman in a classic long dirndl. Very classy and sophisticated. Perfect for the beer tent and the opera or a wedding.

…und einige meiner Leserinnen – wie Anja von PrimeTimeWoman in einem klassichen langen Dirndl. Sehr stilvoll und edel. Egal ob Bierzelt, Oper oder zu einer Hochzeit.

Life would be boring without a little sparkle. This is Jes Si and her look is more here and now. With a statement necklace.
Ohne etwas Glitzer wäre das Leben langweilig. Das hier ist Jes Si und ihr Look ist mehr hier und jetzt. mit einer Statementkette.

Last one in the row and to round off the selection is Sar HA. Hers is a sweet and very down to earth dirndl. A real country dress, that wouldn’t look out of place on a meadow. Note to self – get one of those eventually, too.
Zum Schluss und um die Auswahl abzurunden kommt Sar HA. Ihres ist ein süsses und bodenständiges Dirndl. Ein echtes Landkleid, dass auch auf eine Wiese passt. Notiz an mich selber – ich will auch so eines.

Back to me and my mix and match Dirndl. I don’t like the typical dirndl blouses and I don’t do aprons.
Zurück zu mir mit meinem Trachten-Outfit.Ich mag die klassischen Dindlblusen nicht sehr und ich trage keine Schürzen. Punkt.

red velvet corsage / Samt-Trachtenmieder: Sheego, 2014
gingham (men’s) shirt: Herrenhemd Oktoberfest-Kollektion von KiK, 2017
fascinator: DIY by Miss Kittenheel, 2014
heels: CCC shoes, 2016
tapestry brooch + handbag: vintage

Oktoberfest Craze: Feiern ohne Dirndl

Ein gutes Dirndl ist selbst gebraucht nicht (mehr) ganz preiswert. Schön finde ich die Billigdirndl von KIK und Co nicht. Auch zu Karneval nicht. Was aber tun? Letztes Jahr habe ich „es muss nicht immer Dirndl sein“ gepostet.
A good Dirndl doesn’t come cheap (anymore).Not even a used one. I don’t like the cheap ones you get on eBay and other places. Not even for carnival. So what’s a girl to do? I posted last year some suggestions in German.


Der heutige Look geht auch in die Richtung. Feiern ohne Dirndl geht. Egal ob Oktoberfest oder zum Volksfest. Das Kleid ist wie ein Großteil meiner Sachen von LindyBop. Karos sind etwas rustikal und gehen eigentlich immer.
Today’s look is another take on that. Party without a dirndl at Oktoberfest or similar festivities. The dress is like a majority of my dresses from LindyBop. Checks are always a good idea and very versatile. A bit rustic.


Kombiniert mit einem preiswerten Blumenkranz von Claire’s, einer kurzen Strickjacke, meiner Alpen Swatch und einer Gobelin-Tasche aus den 1960gern. Kirmes ist drin – solange es nicht auf die Geräte mit Überschlag und andere Kotzmühlchen geht. Zumindest dort wo zwischen den Beinen nicht gesichert werden muss.
Combined with a flower headband by Claire’s, a short cardi, my alpine Swatch and a 60s tapestry bag. Fun at the fair guaranteed – as long as you stay clear of the newer kind of vomit comets that need to be secured between the legs.



dress: Audrey in Black Check by LindyBop, 2016
cardi: Dream of the Crop in Olive, Modcloth, 2015
flower headband / wreath: Claire’s, 2017
scarf: Primark, ca. 2015
heels: Deichmann: 2015
tapestry hand bag: true vintage, ca. 1960s, bought on eBay 2014

Oktoberfest-Craze: Dark Dirndl + Mitmachaktion

When I was a child I loved a good dirndl. When I was four or five we stayed on a holiday flat on a farm. There I was given (or rescued) a dirndl ready to be turned into rags. I didn’t know the word authenticity yet. But I liked the realness of it. That it wasn’t some touristy stuff.
Als Kind liebte ich ein gutes Dirndl. Also ich vier oder fünf war haben wir in Ferien auf einem Bauernhof gemacht. Dort bekam ich (oder habe es vielleicht gerettet) ein altes Dirndl, das schon mehrfach aufgetragen war und eigentlich zu Stofflappen gemacht werden sollte. Das Wort Authentizität kannte ich damals noch nicht. Aber ich fand es echt. Das war kein Tourischeiß.


Fast forward more than 20 years. When I lived in Manchester I fell in love again with this kind of dress. I wanted a vintage one. This is dirndl no.4. Bought two years ago. On eBay. First worn to an awful local Oktoberfest.
Wir überspringen jetzt mehr als 20 Jahre. Als ich in Manchester lebte, habe ich wieder die Qualitäten eines Dirndls erkannt. Ich wollte auch eins. Ein Dirndl aus den späten 1960gern. Das hier ist mittlerweile Dirndl Nummer 4. Gekauft von etwa 2 Jahren. Auf eBay. Das erste Mal hatte ich es auf einem ganz schrecklichen Oktoberfest vor Ort an.


This year I guess there will be no Oktoberfest for me. So I’ll wear it to the office and wherever.
Dieses Jahr gibt es wahrscheinlich kein Oktoberfest für mich. Weder in München noch sonstwo. Also werde ich es ins Büro tragen und wo auch immer.

And here is where you can join me: send me a pic (or a link on instagram) wearing your dirndl or similar outfit until 20.09.2017 and on Sunday, 24.09.2017 I’ll show your pics along with a somewhat more traditional approach for me. By sending me your pic or the link you agree that I might publish them. 
Und hier könnt ihr mitmachen: schickt mir bis zum 20.09.2017 ein Bild von euch im Dirndl / Trachtenlook (oder einen Link auf Instagram) und am Sonntag den 24.9 2017 zeige ich eure Bilder zusammen mit einem etwas traditionellen Look von mir. Mit dem Zusenden der Bilder seid ihr mit einer möglichen Veröffentlichung durch mich einverstanden.

Dress: vintage 1960s Rose dirndl, via EBay 2015
Shirt: Kathleen chiffon blouse by HellBunny, 2016
Heels: Bloom Beauty in Black by Irregular Choice, sold out
Denim Jacket: H&M+, self cropped, 2016
Bag: Bree, handed down from my Mum
Headband/ Flower Crown: bespoke by Tate Millinery, 2016
Scarf: Primark, 2016