Special Tights – Downtown Ladylike

Hello – and byebye from Bochum for a while. I am off to respiratory rehab. I had a nasty virus in April and have been pretty poorly for months. So now I am frollicing around in the lovely Black Forest. You might remember my post from September with the pompom fascinator? Well, now I am on their turf as well as in Black Forest Gateau country. But more of this in one of my next blogposts!

Hallo – und tschüss aus Bochum. Zumindest für einige Zeit. Ich bin wegen meiner Atemwegserkrankung in der Reha. Der fiese Virus und seine Überbleibsel, die mich seit April im Griff haben, hat mir einen Reha (früher Kur) Aufenthalt im Schwarzwald beschert. Genau – in die Heimat der Bollenhüte – der kleine Fascinator vom September ist auch mit dabei. Natürlich muss ich noch rausfinden wer denn hier die „beschte“ Schwarzwälderkirsch-Torte macht. Aber davon demnächst mehr!

So here I am back in Bochum. The place I learned to love and called home for the last 12 years. I am an urbanite. Occasionally I quite like being in the sticks – but not forever. I prefer cities.

Hier noch einmal in Bochum. Klammheimlich habe ich diese Stadt in den letzen 12 Jahren lieben gelernt und ich habe tatsächlich Wurzeln geschlagen. Ausflüge aufs Land finde ich ganz reizvoll – aber ich bin und bleibe eine Großstadtpflanze.

I love patterned tights – last year around Christmas time I discovered the ones from Pamela Mann – like with the Japanese flowers. I like the edge it gives the very Jackie Kennedy suit.

Ich liebe gemusterte Strumpfhosen – letztes Jahr um Weihnachten herum habe ich die von Pamela Mann entdeckt – wie die mit dem japanischen Blumenmuster. Ich mag den Bruch zum klassischen Jackie Kennedy Kostüm.

I actually get a little bit homesick when I see this – though having a saline pool inhouse is a very cool thing. And don’t laugh I went there for a swim at 7am. IN THE MORNING. Even with getting up for it and not seeing it from the other end.

Ich bekomme tatsächlich etwas Heimweh bei dem Anblick – aber so ein Sole-Heilbad im Haus ist eine extrem feine Sache. Und nicht lachen – ich war heute morgen sogar um 7 Uhr schwimmen. MORGENS – mit dafür aufstehen und nicht am Ende einer langen Nacht.

And no more burger-fridays with a friend until mid November. But there are freshly chopped carrot sticks among other things on the breakfast platters. I could get used to that. If someone else does the early morning chopping.

Bis Mitte November geht auch nicht mehr mit einem guten Freund Burger essen. Aber dafür gibt es hier frisch geschnittene Möhrensticks neben anderen Dingen zur Auswahl beim Frühstück. Daran könnte ich mich gewöhnen – zumindest solange jemand anders zu früher Stunde schnippelt.

This is the more casual look. More appropriate for eating out where we do. Still hopelessly overdressed for the pulmonary clinic. But that is why that look stayed home.

Das ist die entspanntere Variante. Passt besser dahin, zumindest wo wir hingehen. Immer noch zu viel für die Lungenklinik. Aber deswegen musste das Outfit auch zuhause bleiben.

60s inspired dress + jacket suit: Maybelle in black by LindyBop, 2018
tights: vibrant flowers black-orange, Pamela Mann, 2020
lumberjack shirt: KIK, 2017
brooch, bracelet, mink cuffs, headband + fur hat: vintage
dark brown platform heels: Unisa (via Kleiderkreisel 2020)
scarf, gloves, bag + mask: no name

Oktoberfest Craze – Schwarzwälder Kitsch

Welcome to Blackforest Kitsch – as we have established before a good dirndl doesn’t come cheap – this is a cheap and cheerhul vintage style satin dress from Shein. Even up to quite close it looks really good. Not a whiff of carnival. The material feels a bit cheap but for cheap polyester it stays blissfully odour neutral.

Willkommen zum Schwarzwälder Kitsch – wie schon häufiger festgestellt ein gutes Dirndl ist nicht billig – das hier ist ein preiswertes Satinkleid von Shein im Retro-Look. Bis auf relativ nah dran sieht das Kleid ziemlich gut aus. So gar nicht nach Karneval. Das Material fühlt sich nicht sehr wertig an – zum Glück bleibt es für Polyester in der Preisklasse erfreulich geruchsneutral.

Traditional Accessories – a Russian folkore silk mix scarf, a velvet bag, a dirndl blouse and the fascinator give this vintage dress distinctive country vibes.

Trachten-Accessoires – ein russisches Folkloretuch aus einem Seidenmix, eine kleine Samttasche, die Dirndlbluse und der Faszinator geben dem Kleid einen klaren Landhaus-Look.

Contemporary but Fun – with the cool pink retro jelly bag and the self cropped denim jacket.

Trachtenkleid im Hier und Jetzt – mit der rosa Jellytasche und der kurzen Jeansjacke.

This fascinator is a thing I wanted to do for a very long time It is a mini version of the black forest classical Bollenhut (pompom hat). As I am yet unmarried I am still entitled to wear the red pompoms.

Der Faszinator ist ein Projekt, das ich schon sehr, sehr lange umsetzen wollte – bis ich die richtigen Pompoms gefunden hatte. Es ist eine Miniversion des klassischen Bollenhuts. Da ich immer noch unverheiratet bin, darf ich noch die roten tragen.

This is the traditional Bollenhut (the link is in German but you can let the page be translated). It weighs around 4 pounds. The red pompons are reserved for unmarried ladies – married ladies and widows wear black ones.

Das hier ist der traditionelle Bollenhut. Der wiegt ca. 2 Kilogramm. Die roten Bollen sind unverheirateten Frauen vorbehalten – verheiratete und Witwen tragen die in Schwarz.

Bollenhut Fascinator – this is my variation 6 small pompoms on a straw base with a black velvet trim and handmade bow.

Bollenhut Fascinator – das ist meine Version mit nur 6 kleinen Woll-Pompoms auf einer hellen Strohunterlage, eingefasst mit einem schwarzen Samtband und einer selbstgemachten Schleife.

More Details – the stripey rose pattern is a classic with bavarian or alpine inspired clothing. The big cabbage roses from the Russian scarf pick that up as well as the vintage petit point bracelet and the original 1950s souvenir brooch mirrors the green of the scarf and the green velvet handbag.

Detailverliebt – der gestreifte Satinstoff mit den Rosen ist ein Klassiker bei alpiner oder ländlichen Stoffen. Die Kohlrosen des russischen Folkloretuchs greifen das ebenso wie das Petit-Point oder Gobelin Armband auf. Passend zum grün des Tuches ist die kleine original 1950ger Andenkenbrosche.

The ginham pattern is another summer and country classic. The cherry necklace is vintage styled but new.

Das Vichykaro ist nicht nur ein Sommer- sondern auch ein Trachten- und Landhaus Klassiker. Die KIrschkette ist zwar im Vintagestil – aber relativ neu.

The necklace is a reference to the famous black forest gateau!

Die Kette ist natürlich eine Referenz an die berühmte Schwarzwälder Kirsch Torte!

Ready to go out in town. The jelly bag is lined with a vintage satin scarf – it prevents that things all out and makes it look more tidy.

Alltagstauglich Ausgehfertig. Die rosa Jelly-Korbtasche ist mit einem Vintage Satintuch ausgelegt – so fällt nichts raus und sieht ordentlicher aus.

Mini-Bollenhut / fascinator: MissKIttenheel, 2020
vintage style dress: Shein, 2020
dirndl blouse: 2nd hand, via KleiderKreisel 2020
self cropped denim jacket: H+M, 2016
green velvet handbag: Accessorize, 2005
red heels: CCC shoes, 2016
mask, russian scarf, cherry necklace: no name
souvenir brooch, petit point bracelet: vintage
pink jelly bag: Succubus, 2017

Sherlock Holmes and my Mini-Deerstalker Hat

When I was 16 I fell in love with Sherlock Holmes. Partially there is Jeremy Brett to blame for this, him in the title role of the great Granada TV series. Though I was seriously fond of the stories long before that. At a time when my peers worshipped unreachable real life band members or actors I roamed in my fantasy life the streets of Victorian London and solved crimes with the Greatest Detective who never even lived

Mit 16 habe ich mich in Sherlock Holmes verliebt. Zum Teil ist daran Jermemy Brett in der Tiltelriolle der grossartigen Granada TV Serie Schuld gewesen. Aber halt nur zum Teil. Zum Teil weil ich die Geschichten schon immer geliebt habe. Zu einer Zeit wo meine Altersgenossinnen auf ebenfalls unerreichbare, aber sehr lebendige Musiker oder Schauspieler standen, habe ich meiner Fantasie Verbrecher mit Sherlock Holmes im viktorianischen London gejagt. Dem grössten Detektiv, der niemals lebte, wie es Enthusiasten so schön sagen.

Two to three years back I saw tihis boring and seriously tiny hat with a matching scarf on ebay. And I knew Ricarda Engelsberger from Mein wundderbarer Hutsalon was the hatmaker to turn it into something fun and me.

Vor zwei oder drei Jahren habe ich diesen sehr langweiligen und viel zu kleinen Tweed-Hut mit passendem Schal auf Ebay entdeckt. Und mir war klar – Ricarda Engelsberger von Mein wunderbarer Hutsalon ist die Modistin (Hutmacherin) die das knochenkonservative Teil in etwas mit Spass und Chic verwandeln kann.

r Wunderbare Hutsalon ist auch auf Instagram
Der Wunderbare Hutsalon ist auch auf Instagram
Der Wunderbare Hutsalon ist auch auf Instagram
Der Wunderbare Hutsalon ist auch auf Instagram

Somehow the classic half or bandeau hat I wanted became a mini-deerstalker when we talked about how it could look. Ricarda made thge most terrific job. The little hat is soooo pretty. The detailing is to die for. The execution of that little bow in the back I wanted and the covered buttons are sublime. I can’t wait to wear it to the tweed ride in Breda in April.

Aus dem klassichen Bandeau- oder Halbhut wurde schon mit dem ersten Entwurf von Ricarda und meinen Vorgaben die kleine Jagdmütze. Ich war schon von den ersten Bildern total begeistert. Die Details, wie die Knöpfe und die kleine Schleife, die ich wollte sind einfach grossartig und hervorragend ausgeführt. Der Hut ist ein kleines Kunstwerk und wunderschön verarbeitet. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf den in Breda zum Tweed Ride anzuziehen.

hat and scarf: vintage, transformed by Ricarda from Mein wunderbarer Hutsalon, 2019
paperbag tweed-style 3/4 pants: C+A, 2019 (sold out)
black riding boots: Anna by Jilsen in XXL, vom Weitschaftstiefelshop, 2017
waist coat: George, ca. 2014
pussy bow blouse: Fallon blouse with letters by LindyBop, 2018
black blazer: Murek, 2016
satchel bag: no name, 2019

French Curves: Combi-Short – Tropical Delight Playsuit

Voilà, c’est encore le 16me du mois – temps pour la challenge du French Curves Fashion. Après un weekend à Wales au plein désert (verte) et 18C. Avec le pluie doux. Cet challenge est un peu étrange. C’était automnal là. La tenue choisie est pour aller à la plage ou la piscine.
It is once more the 16th of the month and time for the French Curves Fashion Challenge. After a weekend in the (very green) middle of nowhere in Wales. At 18C. With soft rain. This challenge feels a little odd. I already had a taste of autumn. My outfit however is for a trip to the pool or beach.


Tropical Delight  – encore une fois (revisited)Ma mère n’aime pas les shorts courtes. Pour elle j’ai créé le deuxième look. Pour aller au restaurant après la plage. Le vert du combi short va super bien avec mon maillot de 2017.
My mother doesn’t like it when I wear shorts. For her I created the second look – from the beach to the restaurant. The green of the playsuit looks ace with last years swimming costume.

Cette été j’ai commencé de porter des shorts. Et quoi a dire? Les bébés n’ont pleurent, pas des accidents dans la rue dans ma route. La plus grande partie des gens ne s’intéressent pas. Le monde se tourne encore. Sans arrêter. Ne lasse pas ta peur gagner!
This summer I started to wear shorts outside. And what can I say? Small children didn’t cry in terror. As far as I can tell I caused to accidents in the streets. Most people just didn’t care. The world didn’t stop turning. Don’t let your fear win!

Je suis une sirène!  I am a Mermaid!
combi short/ playsuit: MyPepita, 2018 (now on sale – bought with a blogger reduction)
jupe / skirt: Peggy in black by LindyBop, 2018
chapeau rouge / red hat: Hüte von Hand, 2017
canotier / boater: Angleterre / England, ca 1990
chaussures / wedges: BonPrix, 2017
sac / bag: Primark, 2017
bamboo bracelets: via Etsy, 2018
lunettes / sunnies: no name, ca. 2013

Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes. Regarde les autres contributions!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes. Check out the other posts!

Riviera Dreams – Picnic Time

So today you get two looks with one post. I love picnics. Since last year I even own a nice picnic basket. Had enough fun plates and glasses for quite a while. All very light. Not just colourful. Even stackable. The food I bring along is a good selection of mouthwatering recepies and morsels.
Heute gibt es zwei Looks, Beide sind gut geeignet für ein Picknick. Ich liebe Picknicks. Seit letzem Jahr besitze ich auch endlich einen schönen Picknickkorb, Farbenfrohe Teller und hübsche Gläser habe ich schon länger. Alles sehr leicht. Sogar stapelbar. Das mitgebrachte Essen besteht aus feinen Häppchen und einer Auswahl an getesteten Leckereien.


And then I give it all away for weight. My food containers are usually a mix of freezer bags and used ice cream boxes. No tupperware. And no intention to change that. Imagine that. I go for choice rather than pretty storage.
Und dann hört es leider auf. Gewichtsbedingt. Die Verpflegung ist meistens in einer wilden Mischung aus Gefrierbeuteln und alten Eisdosen untergebracht. Keine Tupperware. Das wird sich auch nicht so schnell ändern. Denn mir ist eine gute Auswahl wichtiger als hübsche Dosen.


The pretty vintage inspired picnic basket is from spring 2017 and has already been to my vintage picnic at the races. The size is ideal for two. So far for godchild no.2 and me.
Den hübschen Picknickkorb in Vintagestil habe 2017 im Frühjahr erworben und ihn zum Pferderennen mitgenommen. Die Grösse ist perfekt für 2. Bis jetzt fürs Patenkind Nr.2 und mich.


The exquisite tomato hat is by Frollein von Sofa. Bought at a flash sale. The tomatos look and feel very real. And unlike any millinery confection with cupcakes or similar things I feel fine with fruit or veg. Either as a pattern or on my head.
Der wunderbare Tomatenhut ist von Frollein von Sofa. Gekauft in einem spontanten Blitz-Ausverkauf. Die Tomaten sehen nicht nur sehr echt aus – sie fühlen sich auch sehr echt an. Im Gegensatz zu Hutcreationen mit Cupcakes oder anderem Süsskram habe ich keine Probleme mit Früchten oder Gemüse auf dem Kopf. Oder als Muster auf meiner Kleidung.


The vintage scarf is French – unfortunately it hardly gets any mileage.
Das alte Tuch ist aus Frankreich – leider trage ich es fast nie.


shorts: Pin-Up Girl Clothing, 2017
skirt: Peggy in black by LindyBop, 2018
white stripey top: H+M, 2017
black bardot top: LindyBop 2016
ballet flats: Deichmann, 2018
blush sandals: Yours Clothing, gifted, 2018
pink jelly bag (large): Succubus, 2017 – lined with a vintage scarf
black sunnies: Primark, 2015
red sunnies: TopVintage, 2016
scarf: vintage – bought ca. 2015
red poppy corsage: Accessorize, ca. 2008
red pearl brooch: Luxulite, 2015
tomato hat: Frollein von Sofa,, 2018

Hello Tokyo – das perfekte Kleid zum Japantag

Yesterday was Japan Day in Düsseldorf. The day when the Japanese community sparked a celebration that became a really big thing in the region. A grand day out for many. With amazing fireworks.
Gestern war wieder Japantag in Düsseldorf. Ursprünglich eine Feier der Japanischen Gemeinde in Düsseldorf hat dieses Fest schon lange überregionale Bedeutung und ein Besuchermagnet. Mit einem grossartigem Feuerwerk.

But I didn’t go. If you follow my blog you already know that my parents soon move out of the old family home to downsize near me. So there is lots to do. Like measuring the new storage room in the basement. And in the evening when the parents left I went to a birthday bbq from a friend.
Allerdings bin ich da nicht hingekommen. Wer meinem Blog regelmäßig folgt, weiss dass meine Eltern bald ihr altes Haus verlassen um zu mir nach Bochum zu ziehen. Es gibt momentan viel zu tun. Wie den neuen Keller auszumessen. Und als die Eltern weg waren ging es zum Geburtstagsgrillen einer Freundin.

Call Me Sushi Kitty

I went a bit trigger happy with the sccessories. Though my sushi handbag stayed at home. The sushi cat cotton bag is new though. A birthday present (together with genmaicha ‚popcorn‘ tea) from my bestie.
Wieder mal schwer detailverliebt. Aber Accessoires machen einfach Spass. Allerdings musste meine Sushi-Handtasche zuhause bleiben. Der Shushi-Katzen Leinenbeutel ist neu. Ein Geburtstagsgeschenk meiner besten Freundin (zusammen mit ‚Popcorn‘ Genmaicha Grün-Tee).

The hat is new and from Frollein von Sofa’s recent flash sale. I am a sucker for boucle and the many colours are great with a good number of my dresses. It is also a hat that doesn’t quite cause a riot when you wear it but a nice addition for everyday.
Das Hütchen ist neu und von Fräulein von Sofas letzten Ausverkauf. Ich liebe Boucle und die vielen Farben passen zu richtig vielen meiner Kleider. Es ist auch ein Hut, der nicht direkt einen Auflauf verursacht, wenn man ihn anzieht. Ein Hut für den Alltag. 


The darling earrings feature a mini-geisha. The orchid brooch is like the bracelet from the 50s or early 60s.
Eine Mini-Geisha ziert die zauberhaften Ohringe Die Orchideenbrosche ist wie das Armband vintage und aus den 50gern oder frühen 60ger Jahren.


dress: Audrey in Tokyo print by LindyBop, bought 2nd-hand 2018 from a dear friend
hat: Frollein von Sofa,, 2018
red phone novelty bag: by Lulu Hun, Collectif, 2017
denim jacket (self cropped): H+M, 2016
kitten heels: Marks + Spencer, 2015
brooches + bracelet: vintage
geisha earrings: Schmuckträumchen, 2018
mexican fan + sushi cotton bag: gifts from friends

On The Go: Ladies Day Krefeld 2018 with Mini-Me

After the 3rd time – things become a tradition. So traditionally I went to the Ladies Day at Krefeld racecourse.  On mother’s day. Godchild 2 stayed at my place for the entire weekend. And it was god fun.
Ab dem dritten Mal werden Dinge zur Tradition. Also habe ich mich traditionell zum Ladies Day des Krefelder Rennclubs aufgemacht. Zu Muttertag. Patenkind Nr.2 war sogar über das Wochenende bei mir. Und wir hatten viel Spass!




The godchild picked the winning horses. I shouldn’t havebet on the name of my first cat. Maybe I get lucky in love soon?
Das Patenkind hatte sich die besseren Pferde ausgesucht. Meine haben alle verloren. Vielleicht hätte ich nicht auf das Pferd mit dem Namen meines toten Katers setzen sollen? Naja – vielleicht habe ich ja demnächst Glück in der Liebe…

The weather on racing day was bad – it changed between drizzle and rain for the entire afternoon. Our vintage picnic got a rain check. The godchild and me still showed up – but we stayed inside. With matching dresses and brooches. We also made a similar fascinator for her. And lo and behold – we even won the vintage price.
Das Wetter am Renntag war ungemütlich – Niesel- und Regen wechselten sich ab. Unser Vintage-Picnic fiel ins Wasser. Patenkind 2 und ich waren trotzdem da. Blieben aber fast nur drinnen. Mit passenden Kleidern und Broschen. Auch die Hütchen waren aufeinander abgestimmt. Den Fascinator hatten wir am Vortag erst gemacht. Wir haben sogar damit den Vintage-Preis gewonnen.

These gorgeous ladies looked stunningagain. I love the Bunny fascinator.
Die beiden sehen einfach wieder grossartig aus. Ich liebe den pinken Fascinator.

Susanne Bollman from Hüte von Hand had her stall on the premises this year. You might remember this gorgeous red hat from her – I wore that one last year.
Diese Jahr hat Susanne Bollmann von Hüte von Hand  ausgestellt. Von ihr habe ich den tollen roten Hut vom letzen Jahr.


I think Godchild 2 looks a bit like my mum (on the left) in the 1950s.
Ich finde Patenkind 2 sieht ein wenig aus wie meine Ma (links) in den 1950gern.


Miss Kittenheel:
hat: Dorinda by Frollein von Sofa, 2016
dress: Audrey Dress in Duck Egg, Grace Karin via Amazon, 2018
shirt: BonPrix, 2017
petticoat: canvas underskirt by Pin-Up-Girl-Clothing, 2014
heels: Deichmann, 2014
sunnies: no name, 2013
clover brooch: Hosaire via Amazon, 2018
straw bag: vintage

God Child No.2 / Mini-Me:
dress: Rockabilly Audrey Dress in Duck Egg, HBB Magic via Amazon, 2017
clover brooch: Hosaire via Amazon, 2018
shoes: CCC shoes + bags, 2018
fascinator: Miss Kittenheel, 2018

New York, New York – Skyline Dress

I instantly fell in love with this LindyBop dress. What dress you ask? This looks like a skirt. But it isn’t. The way the top is cut my bra flashes and I don’t like that. I like sleeves, too – so I wear this dress with a knotted shirt on top.
In dieses LindyBop Kleid hatte ich mich Hals über Kopf verliebt. Welches Kleid? Das sieht doch aus wie ein Rock. Das Top ist leider so geschnitten das mein BH immer etwas doof hervorblitzt. Nicht meins. So gar nicht. Ärmel mag ich auch – also trage ich das Kleid mit dem Hemd darüber.


The illustrated skyline is soo pretty. Playful in pastels. But the novelty print doesn’t look like playschool. I’d actually wear it in NY, too. Not with stilettos. Along with my 1960s inspired Doris Day outfit.
Die gezeichnete Skyline ist einfach nur schön. Etwas verspielt. In Pastelltönen. Mit Motivdruck. Ohne nach Kindergarten auszusehen. Das würde ich auch in New York anziehen. Nur ohne die Stilettos. Ebenso wie mein 1960s Doris Day Outfit.


I remember back in 1989 when my high school exchange group and I visited New York we walked and walked. Uptown, downtown, China town, Little Italy, the Brooklyn bridge and back.

Als wir 1989 mit unserer Schüler-Austauschgruppe da warendind wir den ganzen Tag gelaufen. Uptown, downtown, China Town, Little Italy, über die Brookly Bride und natürlich zurück.

We had pretzels (yayh) and hot dogs (not my thing) in Cental Park, took the Staten Island ferry to gawk at the statue of liberty and rode yellow cabs (once). We marvelled at the Guggenheim, saw Warhols in the MoMa and the sunset from the Empire State building. Our feet only stopped hurting shortly before we had to get up again.
Wir hatten Brezel (toll) und Hot Dogs (nicht meins) im Central Park, fuhren mit der Staten Island Fähre an der Freiheitsstatue vorbei und fuhren mit den berühmten gelben Taxis (einmal). Wir staunten im Guggenheim Museum, sahen Warhols im Metropolitan Museum of Art und den Sonnenuntergang vom Empire State Building. Unsere Füsse hörten erst kurz vorm aufstehen auf weh zu tun.

I am an urban creature – but without cushy funds New York didn’t look like a lot of fun. I’d like to live there for a few months, at most a year. The big apple is a juicy fruit. But I wouldn’t like to live there permanantly.
Ich bin ein Stadtmensch. Aber ohne finanzielles Polster kam mir New York als schwierig vor. Dort zu leben wäre toll – für ein paar Monate, maximal ein Jahr. Es ist eine sehr spannende Stadt. Aber dauerhaft zu gross und zu hektisch für meinen Geschmack.



Fun fact: the heels are from the Sex and the City collection back in 2010. Today worn without the wonderfully kitsch shoe clips from  Alternate Normality.
Ganz amüsant: die Schuhe sind aus der 2010er Sex and the City Kollektion von Görtz. Heute ohne die herrlich kitschigen Schuclips von  Alternate Normality.
Miss Kittenheel vintage plussize style GermanCurves 2015 NYE Kiyonna Lace AlternateNormailty

dress: Carla in grey (lilac) skyline by LindyBop, 2018
shirt: in pale blue by Bonprix, 2017
„barbie“ heels: Sex and the City edition, Görtz, 2010
sungasses + hatbox handbag: no name
heel charms / keyring: Tamaris, ca. 2012
hat + bracelet: true vintage from the 1950s

Hello Spring – Happy Colours

I love spring. Love its colours. The whites, bright greens, the pale lilacs, blues, purple and pinks. But the clear yellow of the daffodils, witch hazel (hamamelis) and forsythia says it all: winter is over!
Ich liebe den Frühling und seine Farben. Die verschiedenen Weiss-Töne, die zarten Lilas, das Blau der Hyazinthen, die ganzen Rosa- und Purpurtöne. Das leuchtende Gelb der Osterglocken, von Zaubernuss und Forsithien sticht da klar mit einer frohen Botschaft heraus: der Winter ist vorbei!

To celebrate springtime I decided to combine my yellow colette dress with my olive shrug and the wonderful spring hat Enie by Frollein von Sofa.
Um den Frühling gebührend zu feiern habe ich mein gelbes Colette kleid mit meiner moosgrünen Strickjacke und dem wunderbaren Frühlingshut Enie von Frollein von Sofa von Sofa kombiniert.

And the dear Frollein will tell me once more that I must wear the lily-of-the-valley hat more tiltet in my face. She is right. Sometime after mid May Enie will return to her maker and the elastic band will be exchanged for a steel hairband. Mounted by the Frollein to the perfect spot.
Und das liebe Frollein wird mich wieder einmal tadeln dass ich den Maiglöckchen-Hut viel zu weit hinten trage. Völlig zurecht. Irgendwann nach Mitte Mai wird Enie zu ihrer Schöpferin zurückkehren damit das elastische Hutband gegen einen Haarreif aus Stahl ausgetauscht wird. Dann sitzt der Hut immer da, wo er sitzen soll.

The handbag is new – another eBay find. True vintage. Welsh tweed. By the looks of it from the 1960s. Shown before with my magnolia dress.
Die Handtasche ist neu, gefunden bei eBay. Echtes Vintage – kein Repro. Aus Waliser Tweed. Vermutlich aus den 1960gern. Letztes Mal mit meinem Magnolienkleid gezeigt.

The mother of pearl brooch is another „heirloom“ from my (great) aunt. My mum gave me her (fake) pearls – as well as a real pearl necklace. She thought it is time I own one.
Die Perlmutbrosche ist ein weiteres Erbstück meiner (Gross-) Tante. Meine Mutter hat mir neulich ihre (Kunst-) Perlen geschenkt unter anderem auch eine echte Perlenkette. Sie fand es sei an der Zeit, dass ich eine besistze.

dress: Colette in yellow gingham by LindyBop, 2016
cardi: Cream of the Crop in olive by Modcloth, 2015
lace tights: in pale pink by Primark , ca 2013
hat: Enie  by Frollein von Sofa, 2016
welsh tapestry tweed: vintage
scarf: F+F, Tesco Clothing, 2014
brooch + (fake) pearls: vintage, hand me downs from my family
heels: Halle Berry Collection by Deichmann, ca. 2012

Winter Colours | Winterfarben – ü30Blogger & Friends

One of the surprises about winter colours for many is that cherry red is one of them. I love red. Or rather many shades of red. Black is an obvious winter colour and so is grey. Also the colour scheme of my last post with the swan dress.
Für viele ist es eine Überraschung das Kirschrot zu den Winterfarben gehört. Ich liebe Rot. Oder zumindest viele Rottöne. Schwarz ist eine offensichtliche Winterfarbe, ebenso wie Grau. Auch das Farbschema meines letzten Blogposts mit dem Schwanenkleid.

Winter colours – Winterfarben

Fur is also a winter classic and so is the fleece of the bag. The plaid screams wood cutter – and that makes me instantly think of a cosy fire(place).
Pelz ist auch ein Klassiker für die kühle Jahreszeit und auch das Fleece der Tasche. Das Karomuster sagt Holzfäller – und das erinnert mich an ein schönes Kaminfeuer.

All fur shown here is reclaimed vintage. The collar is from the 50s or 60s. The brooch is vintage from the same era. I made the fascinator from a dowdy old fur hat, probably from the 1960s.
Der hier gezeigte Pelz ist alt – wiederverwertet und -verwendet. Der Kragen ist aus den 1950- oder 60gern. Die Brosche ist aus der gleichen Zeit. Den Fascinator habe ich aus einem alten, etwas trutschigen Pelzhut hergestellt. wahrscheinlich aus den 1960gern.

skirt: Falda from Dolly & Dotty
jacket: Laura Byrnes California Audrey Jacket in Red Twill, PinUpGirl Clothing, 2017
top: Dorelia (Ophelia) in black, by LindyBop, 2015
chiffon blouse: Angel of Style via HappySize, 2015
boots: Seymour, Duo-Boots, 2015
fur collar: vintage
fur fascinator: DIY your Closet by Miss Kittenheel
gloves: LindyBop, 2016
weekender bag: in red plaid, Primark, ca. 2014
novelty bag: red telephone by Lulu Hun, Collectif, 2017

Have a look at the other contributions (mostly in German).
Schaut doch mal bei den anderen bei der Blogparade vorbei.