On the Go: Business to Christmas

Christmas is for many of us a very busy time. Pprojects need to be completed. Lots of social events and sometimes I go straight from work to an informal Christmas do. So either one changes completely and end up very overdressed or you kind of go for a mix – like here.
Weihnachten ist für viele von uns eine stressige Zeit. Projekte müssen noch fertig werden. Viele Weihnachtsfeiern und Jahresausklänge. Und an einigen Tagen geht es direkt von der Arbeit los. Da gibt es nicht viele Möglichkeiten – entweder man zieht sich um und ist dann massiv overdressed oder man versucht einen Mix. So wie hier.


The base of the outfit is a „tweed“ skirt by LindyBop in a dark moss green tartan, a red pin-up blouse and not very sparkly golden Kittenheels. With a scarf very work appropriate. Better wear at least a cardi for standing in the snow!
Das Grundgerüst dieses Looks ist ein „Tweed“rock von LindyBop in Dunkelgrün, eine rote Pin-Up-Bluse und die nicht sehr glitzernden goldenen Kittenheels. Zusammen mit einem Tuch sehr bürotauglich. Um dekorativ im Schnee herum zu stehen empfehle ich allerdings noch mindestens eine Strickjacke!

Takes less than 5 minutes to turn it into a really festive look that looks like you are ready to hit on the egg nog big time. The woodland wreath or fir fascinator, the chunky Christmas charm necklace and the shoeclips with the charming red bows and the golden clutch can stay during office hours in a larger bag.
In weniger als 5 Minuten wird aus dem winterlichen Bürolook ein komplettes glühweintaugliches Weihnachtsoutfit. Der Winterwald-Fascinator oder Kranz, die Weihnachtskette, die Schuhclips und die glitzer Clutch können während der Arbeitszeit diskret in einer grösseren Tasche auf ihren späteren Einsatz warten.



The chunky Christmas charm necklace (with a snowman, candy cane, snowflake, tree and holly) – I was forever sneaking around it and got it a few days after Christmas. Just one thing to keep in mind – it can get very cold and it is a lot of metal in one’s cleavage – so you might want to give it a miss for dressing up on the Christmas Market. Better wear a cosy scarf there!
Um die robuste Weihnachtskette mit den Anhängern (Schneemann, Schneeflocken, Tannenbaum) bin ich Wochen herumgeschlichen. Kurz nach Weihnachten habe ich sie mir gekauft. Kleiner Tipp – an der Kette ist verdammt viel Metall. Das wurde sehr kalt. Nicht unbedingt was für den Weihnachtsmarkt – da empfiehlt sich ein kuscheliger Schal!


Easy to clip on and they make the shoe instantly more flirty.
Einfach anzuclipsen und der Schuh sieht direkt etwas verspielter aus!

skirt: Pryia in Prine by LindyBop (currently on Sale!)
blouse: Cilla in Red by LindyBop, 2016
heels: Deichmann, ca. 2016
shoe clips: glitter bows in dark red by LindyBop, 2016 – still available!
charm necklace + golden sequin clutch: I am, 2016
wreath / fir fascinator: by MissKittenheel, 2015
umbrella: true vintage, ca. 1950s or 1960s

Let it Snow: A Christmas Dirndl

A dirndl isn’t just for Oktoberfest. Though technically this isn’t really a dirndl. The corsage is proper traditional alpine style and the skirt is from LindyBop. I wear a pin up blouse underneath.
Ein Dirndl ist nicht nur was fürs Oktoberfest. Auch wenn das hier streng genommen kein Dirndl ist. Es ist eine Kombination aus einem Trachtenmieder und einem Retrorock mit alpinem Bordürendruck. Darunter trage ich eine Pin-Up-Bluse.


I had a dress from the same fabric. But the waist was too high and the skirt too long. And since that couldn’t be altered, I sold it.
Ich hatte schon einmal ein Kleid aus diesem Stoff. Leider war die Taille zu hoch und der Rock zu lang. Und daran war nichts zu ändern. Deswegen habe ich es beim Weiberkram XL in Neuss verkauft.

And just to show off we had a bit of snow for the pictures.  Looks so much more appropriate. The withe dashs and shirt stripes are snow – it was still snowing as we took the pics.
Und um die Stimmung abzurunden hatten wir prompt auch noch etwas Schnee. Das passte doch ganz hervorragend.Die kleinen weissen Punkte und kurzen Striche sind übrigens Schnee. Es schneite noch als wir die Bilder aufgenommen haben. 



Close up of the fascinator.
Nahaufnahme des Fascinators.
misskittenheel-vintage-plussize-christmas-bling-jewellery-jewellry-xmas-brooch-fascintators-04
Close up of the clutch.
Nahaufnahme der Clutch.

skirt: Adalene LindyBop, ca. 2016
corsage: Trachtenmieder by Turi Landhaus, 2015
blouse: Lauren by PinUpGirlClothing, 2017
boots: Anna by Jilsen in XXL, a free sample by Weitschaftstiefelshop
scarf: no name, 2016
clutch: ASOS, 2016
cuckoo cklock brooch + edelweiss pendant: vintage
fascinator / fir wreath: Miss Kittenheel, 2015

German Curves: Glitzer, Glamour und Pailetten – White Glam

This is the final German Curves  contribution this year. And since the year is coming to an end it is getting glamorous and festive. I don’t start December with a Christmas but a party look. A swish party. White and blonde is tried and testet. Even if I am still a bit pinkish on my head.Marilyn Monroe already knew that.
Das ist der letzte German Curves  Beitrag für dieses Jahr. Und da das Jahr sich dem Ende neigt wird es wieder glamourös und festlich. Ich beginne den Dezember nicht mit einem klassischen Weihnachts- sondern mit einem Partylook. Eine schicke Party. Weiss und Blond ist eine bewährte Kombination. Auch wenn meine Haare immer noch etwas pink sind. Schon Marilyn Monroe hat sehr gerne „weiss“ (creme´oder helle Goldtöne) getragen.








Many thanks to Kata from Katastrophal and Stephanie from Dress it Curvy for their work for German Curves. It is much appreciated and I enjoyed taking part!
Ganz lieben Dank an Katha von Katastrophal und Stephanie von Dress it Curvy für ihre Zeit und Arbeit an den German Curves. Ich habe das sehr geschätzt und immer gerne mitgemacht!

dress: Maybelle suit in cream brocade by LindyBop, 2016
fascinator: reclaimed (vintage) fur by Miss Kittenheel, 2015
brooch + fur collar:  vintage
clutch: golden sequins by I-am,. 2016
scarf: Russian wool scarf, ca. 150x150cm, 2017
heels, Deichmann, ca. 2015
fake fur jacket: Primark, 2016

Now I’m quite interested with the others picked. The posts will be in German.
Jetzt bin ich aber gespannt was die anderen so zeigen.


On the Go: Urban Hunter

The autumn chills are turning into winter. This is a hunting outfit. An urban one. 
Dressed down with a beret. For those chilly waits at the station. When the train is late because there are the wrong kinds of leaves on the track. And the pretty 1050s original hat. One of the first things I bought on Etsy. you have seen it here with my Boden squirrel dress and in September with a Dirndl look.



orange dress: Debenhams, ca. 2013
jacket: H+M, a few years old, bought 3nd hand 2016
sleeves: orange bolero, eBay 2015
hat: true vintage, via Etsy, bought 2014
60s springbock handbag, brown beret, 70s pheasant scarf, 50s mink scarf + 50s deer marcasite brooch: true vintage
gloves: LindyBop, 2016
heels: Deichmann, 2015

French Curves Millennial Pink Dandy

En novembre les French Curves retournant avec Millennial Pink. Millennial Pink est une nuance rose clair, un peut orange mais pas assez pour passer comme un coral clair.
In Novemver the French Curves retoun with Millenial Pink. Millennial Pink is a soft shade of rose. A bit on the orange side but not enough to pass as a pale coral.


Mon thème général ce mois est à la chasse (ou au foret). Pour quelques ans la blogeuse allemande Ines Meyrose a eu un challenge „l’an de la mode“. Un thème différent pour chaque mois. J’aimais beaucoup cette idée. Et pour cet an et la prochaine j’ai donné moi des thèmes pour chaque mois.
My general theme for this month is at the hunt (or in the woods). For a few years the German blogger Ines Meyrose had a challenge called „the fashion year“. A different theme each month. I quite liked the idea. And for this year and the next one I picked a motto for each month.
 

Quand les French Curves ont choisi le thème millennial pink j’était dans la merde. Comment combiner ce ton rose avec un thème qu’on pense à tweed, beige, cuir? Et je n’ai pas beaucoup de choses roses, même Millennial Pink. Sauf la chemise avec des chats. Les chats à la chasse. Pas vraiment le stéréotype. A part de souris mais c’est une autre maniere de la chasse..
When the French Curves picked Millennial Pink I was in trouble. How do you combine this shade of pink with something that screams for beige, leather and tweed? I don’t have a lot of pink things, especially not in that shade. apart from a blouse with cats. Hunting and cats isn’t really on top of the clichee list. Apart from mice. But that is a different sort of hunting.


Pour le challenge j’ai créé un look dandy. Un peux tomber du cheval. J’ai coloré mes cheveux avec Pink Carnation de Directions. Et c’est la nuance après deux lavages. J’ai acheté les géants en 2010. Ils sont encore très nouveaux. Avec mon poste manteau au début du mois ce sont ses débuts dans mon blog.
For this challenge I created a dandy look. With a whiff of the stables. I dyed my hair with Pink Carnation by Directions. And this is after a few washes. I bought the long gloves in 2010. They are still pretty new. Together with my blogpost about my new coat this is their debut on my blog.


J’aime bien ce ton rose. C’est très doux mais aussi bien classique. Et plus bien pour moi que le rose Barbie ou bouble-gum. Mais je pense que je préfère des accessoires ou choses maison en cette couleur.
I really like this colour. Quite soft but still very classic. and much better for me than a Barbie or bubble-gum pink. But I think I prefer accessories or things for the home in this shade.

jaquette / jacket: H+M, a few years old, bought 3nd hand 2016
pantalons / trousers + chemise / shirt: BonPrix
veste / waist coat: George, ca. 2014
bottes /boots:  Anna by Jilsen in XXL, a free sample by Weitschaftstiefelshop
cravatte / tie: vintage
sac a main / handbag, broches / brooches + geants / gloves: no name

Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes. Regarde les autres contributions!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes. Check out the other posts!

 


French Curves



















A Day at the Races: Weitschaftstiefel und Trabrennen

(Productplacment) It is autumn. The time of the year to get the boots out again. Or a new pair like these wide calf boots. Two years ago our trip to the trot races was in very mild conditions. This time it was much colder. A very good reason to cuddle up.
(Produktplatzierung) Es ist Herbst. Die Jahreszeit wo man seine Stiefel wieder auspackt. Oder sich ein Paar neue Weitschaftstiefel aussucht. Vor zwei Jahren war es bei unserem ersten Ausflug zur Trabrennbahn erstaunlich mild. Dieses Mal war es wesentlich kälter. Ein  sehr guter Grund sich warm anzuziehen.

Finding proper fitting boots for wide calves got much better in the last few years. I was quite excited when Weitschaftstiefelshop.de asked me for a cooperation. They got a fine choice – different colours, styles, heel hights. From trendy to classic.
Es ist in den letzten Jahren wesentlich einfacher geworden gute Stiefel für dickere Waden zu finden. Deswegen habe ich mich auch sehr über die Kooperation mit Weitschaftstiefelshop.de gefreut. Gute Auswahl, verschiedene Farben, Stile und Absatzhöhen. Von trendy bis klassisch ist alles möglich.

A few years ago – when I wanted to by some low heeled riding boots I ended up with the porn boots. This time I stuck to the idea to get the proper classic: black riding boots. They are sturdy and I love the leather lining.
Vor ein paar Jahren wollte ich ein paar klassischer Reiterstiefel kaufen und habe mit dann spontan die Pornostiefel gekauft. Diesmal bin ich aber beim ursprünglichen Plan geblieben: schwarze Reiterstiefel. Es sind solide Stiefel und ich liebe das Innenfutter aus Leder.

These are a better fit when worn with trousers underneath. There are sadly no stretch gussets to compensate. So I guess most times I’ll wear them with pants.
Mit einer Hose drunter passen die etwas besser. Leider gibt es keine diskreten Stretcheinlagen die das kompensieren.Deswegen werden sie wahrscheinlich eher Hosenstiefel.

My own theme for this November is hunting (and a trip to the woods). That was a bit tricky with the next theme for the French Curves. Where you will see these boots again. With pants!
Mein eigenes Thema für diesen November ist bei der Jagd (oder im Wald). Ihr werdet die Tage bei den French Curves sehen dass das nicht ganz einfach war. Da seht ihr dann auch noch mal diese Stiefel wieder. Mit einer Hose!

A bit lady of the Manor with a slight twist with the pink hair. I just felt like it. And I still had some dye left.  And I was massively overdressed for the races. So where my partners in crime.
Ein bisschen Gutsherrin, aber mit etwas Humor mit den pinken Haaren. Mir war mal wieder danach. Und ich hatte noch Färbemittel. Und ich war mal wieder hoffnungslos overdressed beim Rennen. Wie auch meine Freundinnen.


Up in the restaurant. Very 60s.  
Oben im Restaurant. Very 60s. 

But we had a lot of fun. Next time we’ll reserve a table though. Pam got quite lucky with her bets. I didn’t.  But as you can see – I didn’t loose much.
Aber wir hatten viel Spass. Nächstes Mal reservieren wir uns aber einen Tisch. Pam hatte sogar richtig viel Glück beim Wetten. Ich nicht. Aber ich habe auch wenigstens nicht viel verloren.


boots: Anna by Jilsen in XXL, vom Weitschaftstiefelshop
dress: Marks & Spencer, ca. 2014
tartan scarf: no name, 2016
handbag: vintage, bought 2014
(fake) pearls: from my mum
fascinator: Miss Kittenheel, 2015
long leather gloves: H+M, ca. 2007

German Curves: Mantel & Co. – Coat and Company

Die German Curves  sind im November zurück mit  „Mantel, Jacken & Co. – Was trägst du drüber?“. Besonderheit: Style ein Outfit um deine Jacke, deinen Mantel…
The German Curves  are back in November with „Coats, Jackets & Co. – How do You Wear Them?“ Style an outfit around your outerwear.

Ich liebe einen schönen Mantel. Auf Englisch heisst diese Sorte Mantel auch Princess Coat. Klingt passend mit dem schwingenden Rock. Ich habe mittlerweile vier Hellbunny Mäntel und das ist der neuste Zugang.
I love a pretty coat. This one is aptly understood as a princess coat. The style is from the 1950s. With a swinging skirt. I have now four Hellbunny coats and this is the latest addition.

Ich Rot habe ich den auch. Den blauen Mantel habe ich letzten Januar im Sale gekauft. Mein Schneider hat wie auch beim roten Mantel zwei Knöpfe hinzugefügt.
I have it also in red. Last January I bought the blue coat in the sales. My tailor added two new buttons – like he did with the red one.

Die Brosche auf dem dramatisch grossen Kragen ist Vintage. Vermutlich aus den 1950ger Jahren.
The brooch is on the dramatic collar vintage. Probably also from the 1950s.

Freunde von mir hatten dieses Wochenende Neueröffnung. Briloro ist mehr als ein klassischer Optiker. Trotzdem – was macht man im Brillenladen? Man probiert was aus. Die hier gefällt mir super gut. Allerdings brauche ich leider keine. Zumindest noch nicht.
Friends of mine opened their new place in Bochum. Briloro is more than a classical opticians shop. Still – I faffed around with some of the glasses. I really liked these ones. But I don’t need glasses. At least not yet.


Vor kurzem habe ich mit den Bloggerinnen aus dem Ü30 Forum ein paar Erbstücke gezeigt. Dieser Hut ist auch eines. Die Pillbox gehörte meiner Oma Erika, der Mutter meines Vaters.
Recently I showed some heirlooms with the bloggers from the Ü30-Forum. This hat is another one. The pillbox belonged to my grandmother Erika, my father’s mother.

Die Rhodochrositkette gehörte meiner Grosstante.
The rhodochrosite necklace is another one but from my great-aunt.


coat: Coleen by HellBunny, 2017
dress: Vanessa in Navy Blue Floral, 2016
shirt: Bonprix
heels: CCC shoes + bags, 2016
hat, brooch + necklace: vintage
scarf: Erfurt Tücher
bag: Wilma in Garden Classic by Ness via eBay, 2016
pink long gloves: no name, 2010
glasses: Nazario Marylin beige at Briloro – just tried them out; no sale, no gift!
hair colour: Pink Carnation by Directions (after 5 washes)

Jetzt bin ich aber gespannt was die anderen so zeigen.
Now I’m quite interested with the others picked. 
The posts will be in German.


Halloween Hell-O-Kitty Cat (and FrenchMaid)

In Germany Halloween is more and more becoming a thing. Though over here our costumes tend to be on the spooky side. If you want to be red riding hood your are the zombie one. For non spooky costumes many areas have carnival earlier in the year.
In Deutschland nimmt Halloween jedes Jahr ein bisschen mehr Fahrt auf. Ich mag das. Im gegensatz zu Karneval sind die Kostüme mehr in Richtung Monster- oder gruselig. Auch nett mal seine dunkele Seite herauszulassen. Zumindest für mich.

This is one of three looks for carnival this year. The other one was the French Maid. Which is basically just a variaton. The feather duster is homemade. Also easily transformed into something darker. And I also went for one night as a „geisha“.
Das hier ist eines von drei Karnevalskostümen von diesem Jahr. Die Variation hierzu war das Stubenmädchen, die French-Maid. Der Staubwedel ist selbstgemacht. Auch ein Kostüm das man leicht eine dunkele Seite geben kann. Und dann war ich noch „Geisha“ für eine Nacht.

Back to Halloween: the cat is an easy look – I am not a big fan of big make-up. Halloween or carnival. If you go to a big party it’ll be warm. Really warm. Quite often humind too. I turn easily especially when dancing is involved into a sweaty mess. The whiskers and the nose are made with waterproof eyeliner.
Zurück zu Halloween: die Katze ist ein einfacher Look. Ich bin kein grosser Fan von ausufernder Gesichtsbemalung. Weder zu Karneval noch zu Halloween. Bei den meisten Parties oder Feiern ist es warm, viel zu warm warm und schnell auch mal schwülfeucht. Vor allem wenn dann noch getanzt wird, fliesst bei mir alles weg. Deswegen sind auch Schnurrhaare und Nase mit wasserfestem Eyeliner aufgemalt.



dress: Evans, ca. 2006
tights: Fibrotex – Schwarz mit weissen Ringeln
heels: TUK, ca. 2015
cat: a pillow from my mum
tail: diy with a bit of marabou trim, the bow is actually a shoeclip
ears: no name
french maid set (apron, cuffs, collar): eBay, ca. 2009/ 2010

 

Ü30-Blogger + Friends: Erbstücke – Heirlooms


I feel in love with this motto for the blog parade months ago. Heirlooms. Or more prosaic hand-downs. I have a few things from both of my grandmothers. From my mum’s mum some pieces of jewellry and scarves and from my other grandmother two handbags.
Ich habe mich vor einigen Monaten in das Thema dieser Blogparade verliebt: Ebstücke (oder Erinnerungsstücke). Ich habe ein paar Andenken von meinen beiden Grossmüttern. Von der Oma mütterlicherseits etwas Schmuck und ein paar Tücher und zwei Handtaschen von der anderen Oma.

Fun fact: I am standing on front of pictures of industrial heritage. How apropriate.
Fun Fakt: Ich stehe vor Fotos zur Industriekultur des Ruhrgebiets. Finde das passt.

I love the paisley 50s brooch and an opaque amber one matching the necklace in colour. It is the amber I most associate with my maternal gran. The amber also reminds me of the holidays my Mum spent as a child with her parennts on Borkum in the North Sea.
Ich liebe die Paisley-Brosche und eine Brosche, die zur Halskette passt. Der Bernstein erinnert mich immer an die Urlaube als meine Ma noch ein Kind war. Da hing es mit den Eltern immer in die Sommerfrische nach Borkum.

The crocodile handbag is from my other grandmother. My dad’s mum. It is from the 1960s. I also have a few fob or pocket watches that I showed in May in „One of the Boys“.
Die Kroko-Handtasche ist von meiner anderen Grossmutter. Der Mutter meines Vaters. Die Tasche ist aus den 1960gern. Ich habe auch noch ein paar Taschenuhren – die habe ich im Mai gezeigt bei „one of the boys“.


My two grandmothers where very different. The best thing I inherited f is a keen sense of survival and practicality.
Meine beiden Grossmütter waren sehr verschieden. Mit das Beste, dass ich geerbt habe ist ein ausgeprägter Überlebenswille und eine praktische Veranlagung.

dress: in Mustard / Sakura by LadyV London, 2017
heels: Deichmann, 2015
fascinator: eBay, ca. 2016
shirt: BonPrix, 2017
brooch, necklace and handbag: vintage
tweed jacket: Elvi 2015
scarf: no name, 2015
gloves: bracelet length by SIX, 2017

Have a look at the other contributions (mostly in German).
Schaut doch mal bei den anderen bei der Blogparade vorbei.


Crispy Seaside

Summer is gone. It is Autumn. And suddenly we have a few glorious warm days again. And it is finally time to post this wonderful outfit. Looks more casual this way than last summer.
Der Sommer ist vorbei. Es ist Herbst. Und doch hatten wir ein paar wunderschöne warme Tage. Es ist endlich Zeit dieses Outfit mit Euch zu teilen. Diesmal trage ich das Kleid etwas lässiger. 

The pics were taken in the dunes of Borkum. It is a maritime outfit for cooler days. I love the little jeyy basket. So much fun. But for practicality I put a scarf in there as lining.
Aufgenommen in den Dünen auf Borkum. Es ist ein Marine-Look für kühlere Tage. Ich liebe den kleinen Korb. Damit nichts herausfällt habe ich ein Tuch als Innenfutter hineingetan.



dress: Aurey in white with red polka dots, LindyBop 2015 (currently sold out)
blouse: in navy, BonPrix, 2017
jelly basket: in pink by Succubus, 2017
scarf: vintage
flats: Deichmann, 2017
sunglasses: no name
flower headband/ crown: Tate Millinery, 2016