Tropical Delight – Tiki Goes Shorts (with give-away)

Welcome back to my month of tropical delight – celebrating tiki and exotic vibes. I love this kitschy and fun theme. There is a small give-away for my readers living in Germany: a pair of pineapple earings. In sparkly yellow and green rhinestones.

Im Juni geht es um tropisch-exotische Outfits – Palmenprints, Tiki oder Hawaii-Looks. Ich liebe Kitsch und habe jedesmal an dem Thema einen Riesenspass. Für meine in Deutschland lebenden Leserinnen (generisches Femininum 😉 gibt es auch ein kleines Gewinnspiel: ein Paar Ananas-Ohrstecker. Mit funkelden gelben und grünen Strasssteinen.

The olive shorts have been a few times on my blog – today with a crisp gingham blouse and new old exotic heels. Not really comfy but a good look. The very pointy tips scream early 2000s.

Die oliven Shorts waren schon ein paar Mal auf meinem Blog zu sehen – heute mit einer adretten Vichy-Karo-Bluse in weiss-gelb. Mit einem neuen alten Paar Stilettos – nicht sonderlich bequem, aber was für ein tolles Muster! Die ausgeprägten Spiten lassen auf die frühen 2000er Jahre schliessen.

Look one features my new Vendula beach or tiki bar bag from the 2019 season. The bag is small – but large enough for my rather phone, my chunky keyring, my wallet plus lipstick and asthma spray. The details of the bag are once more amazing – like on my sushi grab bag or the bikeshop box bag.

Die etnzückende Vendula Tiki (Strand) Bar Tasche aus der Sommerkollektion 2019 ist ein Hingucker. Eine kleine Tasche, aber gross genug ür mein Handy, meinen massiven Schlüsselring, mein Portemonnaie plus Lippenstift und Asthmaspray. Die Details der Handtasche haben mich wieder begeistert – wie bei meiner Sushi Grab Bag oder auch der Fahrrad-Schultertasche.

Give-Away: the pineapple earrings are fun – if you want to win them and you live in Germany – you have to leave a comment on my blog before 22.06.2020 with the words „Toast Hawaii“ and I’ll draw quite old school style the winner and announce her at the end of the month on my blog.

Gewinnspiel: die Ananas-Ohringe passen toll zu Palmenprints, Hawaiihemden, aber auch zur Jeans. Wenn ihr das originalverpackte Paar gewinnen wollt und in Deutschland lebt kommentiert diesen Blogpost bitte bis zum 22.06.2020 mit „Toast Hawaii“ . Ausgelost wird ganz klassisch mit Zetteln, zum Monatsende poste ich die Gewinnerin auf meinem Blog.

I bought the tiki shorts set in 2016 for a lark. It was on sale. So much fun to play with different variations. I bought the handbag in Valencia, Spain in 2004. Only 4 more years and it is vintage.

Ich habe mir 2016 im Sale das Tiki-Shorts-Ensemble gekauft – weil ich es lustig fand (und der Preis stimmte). Die Handtasche hab eich 2004 in Valencia im SPanienurlaub gekauft. Nur noch 4 Jahre und sie ist eine Vintage-Tasche.

olive or khaki shorts: Pin-Up Girl Clothing, 2017
yellow 3/4 gingham shirt: Walbusch, 2020
Tiki bar mini saddlebag: Vendula (season 2019), 2020
pineapple jewellry: Twinkledeals + Amazon, 2018
African wax print bracelets: 20cm by Ibiloba, 2018
yellow stilettos: style ca 2002/2004, Deichmann via Kleiderkreisel, 2020

Hawaii shorts: part of Waihila playsuit by LindyBop, 2016
teal fake leather handbag, Mango, 2004
dark peacock top: Sabrina by PinUpGirlClothing, 2017
turquois flamingo mask: Babauba (birthday presie from a friend), 2020
large bamboo bracelets: Kawaii Kave in 8.5cm diameter via Etsy, 2018
sandals in wide fit: Yours Clothing, 2020

fan earrings, bamboo + (my gandma’s) amber brooch: vintage
sunglasses: no name

2 Gedanken zu „Tropical Delight – Tiki Goes Shorts (with give-away)

  1. Hallo liebe Miss Kittenheel,
    ich finde ja Deinen Vintage Chic immer hoch interessant und super passend.
    Alles fließt ineinander und es macht alles Sinn! Ich bin auch eine Frau mit Kleidergröße 48/50 und ich steh zu meinen Curven und zeige dies auch der Welt da draußen! Leider muss ich aber heute zu Deiner Story über die Shorts sagen, dass sie mir nicht gefällt. Egal ob man klein, groß oder dick, dünn ist, man sollte, und das ist mega wichtig, schauen dass es ästhetisch aussieht und das tut es in dem Fall leider nicht. Deine Figur kommt hier nicht richtig zur Geltung, zu zeigst damit überhaupt nicht Deine Schokoladenseite. Das finde ich sehr schade!
    LG Martina

    • Liebe Martina,
      danke, das dir sonst mein Blog gefällt.
      Aber so ist das mit der Mode – es muss nicht immer alles vorteilhaft sein. Allerdings unvorteilhaft finde ich beide Looks nicht.
      Nur halt entgegen allgemeiner Sehgewohnheiten.
      Die fette oder dicke Frau hat sich bitte bedeckt zu halten! Auch bei über 30C im Schatten (allerdings war es beim Shooting mehr so frische 16C).
      Die Schere im Kopf ist traurig. Auch bei denen, die selber Plussize sind.
      Meine Ma mag die Looks auch nicht. Die Begründung das sei nicht aestehtisch ist eine diskretere Art zu sagen, ich bin zu fett dafür.
      Sorry – not sorry.
      Ich habe 2017 angefangen wieder Shorts zu tragen – und wenn ich ehrlich bin, kümmert sich eigentlich keiner darum.
      Den meisten Leuten ist es egal. Klar gibt es Menschen, die was böses sagen, nur die gibt es immer – die machen das auch in erster Linie, weil die mit sich selber nicht im reinen sind und brauchen ein Ventil.
      Ich will Mut machen. Inspirieren. Zeigen das es auch anders geht.
      Es muss nicht immer alles allen gefallen.
      Ich vermute aber der Beitrag von heute ist mehr dein Ding 🙂

      Viele Grüsse aus Borkum,
      Steph von Miss Kittenheel

      PS: nachher geht es hier in den Garten des Ferienhauses für ein Shooting mit einem entzückenden Playsuit – quasi ein atHome für den Sommer 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.