GermanCurves: Best Dressed – Looks für Hochzeit, Taufe und Co.

Heute ist es wieder soweit – eine neue Runde für die German Curves. Alle zwei Monate gibt es ein neues Thema. Wie die  French Curves  sammeln wir Outfits zu einem Thema, durch unseren eigenen Stil, unsere Körperform entstehen so ganz unterschiedliche Ansätze. Schaut auf alle Fälle bei den anderen Mädels vorbei. Unten im Link-up sind sie aufgeführt.
It is time for another round of German Curves. Every other month we pick a new topic. Like the French Curves we have a borad collection of outfits due to our styles and body types. Have a look at the other contribitions – they are listed at the bottom of this page in the link up.
misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 07

Best dressed zur Hochzeit, Taufe und Co – in meinem Fall zu einer Kommunion, zu der ich dann migränebedingt doch nicht hin konnte. Doof, aber selber fahren mit Seh- und Gleichgewichtsstörungen ist grob unvernünftig. Also blieb ich trotz rasantem Outfit zu hause. Gestern haben wir dann die Fotos gemacht, ohne Feier.
Best dressed for weddings, christenings and such – in my case to a holy communion. I didn’t go in the end due to nasty migraine. But driving with distorted vision and balace is rather crazy and not only endangering yourself. So I stayed at home and we had to retake the pics for this outfit.

Es passiert mir sehr, sehr selten das ich recherchiere was man zu einem Event tragen soll. Und damit meine ich nicht den Blick auf die Einladung ob es einen Dress Code gibt. Wie bei Hochzeiten ist weiss dem (weiblichen) Kommunionskind vorgehalten. Traditionell sollten erwachsene Gäste dunkel und feierlich gekleidet sein.
I don’t need to do my research very often when I get an invite to an event. And I don’t mean reading the dress code on the invite by that. Similar to weddings is white reserved for the communion girl (most boys still get a dark suit but that diesn’t mean you can opt in). Traditionally grown- up guests are expected to dress semi formal, a bit on the darker site.

misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 08

Deswegen habe ich mich für mein auberginefarbenes Audrey-Kleid entschieden. Ich habe das diversen Ausführungen, Farben und Mustern, wie man unschwer in meinem virtuellen Pinterest-Kleiderschrank sehen kann. Ich mag den dekolletefreien Stil und ein Petticoat geht auch drunter. Das dunkele habe ich mir eigentlich für Besprechungen und Ratssitzungen gekauft. Es passt aber auch gut zum Anlass.
That is why I went for my Audrey dress in deep damson. I got Audrey in many varieties, colours and patterns as cou can easily check in my virtual pinterest wardrobe. I like the cleavage-free style and that you can stick a petticoat underneath. This dark one was initally bought for meetings and council sessions. It works quite nicely for this too.

misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 06

Eine Kommunion ist keine Beerdigung und es ist Frühling – deswegen habe ich mich für (senf-) gelbe Kontraste entschieden. Das wäre auch ein schöner Beitrag für den März mit den Frühlingsfarben in Ines Meyroses Modejahr 2016 geworden.
A holy communion isn’t a funaeral and it is spring after all, that is why I went for (mustard-) yellow contrasts. This would have been a good contribtion for Ines Meyrose’s Fashion Year 2016 with Spring Colours in March (German only). 

misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 03
Anyway – meine schwarze Gobelintasche blieb zuhause, das sah zu sehr wie Omma aus aber nicht nach Vintage mit Augenzinkern. Deswegen kamen die Leo-Clutch sowie die fuchsiafarbenen Samthandschuhe zum Einsatz. Der selbstgemachte Fascinator und die passende Brosche mit Sträusschen schreien quasi Frühling – so ist das halt mit Hornveilchen, bzw. Stiefmütterchen.
Anyway – my black tapestry bag had to stay put, I looked too much like my own grandmother and not like vintage with a twist. For that bit of edgyness the leo clutch and the fuchsia coloured velvet gloves chipped in. The selfmade fascinator and the matching brooch with posy more or less scream spring – but that is the case with violas or pansies.

Another of my fascinators – the are good fun to make.
Einer meiner selbstgemachten Fascinators oder Hütchen.
misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 02

very old-school – a posy with a brooch with these lovely vintage millinery pansies
sehr, sehr retro – die Stiefmütterchen mit der Vintage-Brosche
misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 01

The cardi is’t usually that yellow – it is actually proper mustard.
Die Strickjacke ist eigentlich richtig senfgelb.
misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 05

It was wind and rather chilly!
Es war recht windig und frisch!
misskittenheel vintage curvy plussize germancurves wedding formal 04

dress: Audrey in deep damson by LindyBop
cardi: Dream of the Crop by ModCloth
jacket, brooch + clutch: eBay/ vintage
shoes: Deichmann
velvet gloves: opera golves by Dent
scarf: H+M, ca. 2008
fascinator: Miss Kittenheel

 


23 Gedanken zu „GermanCurves: Best Dressed – Looks für Hochzeit, Taufe und Co.

    • Danke Birgit, das sie so sitzen liegt aber auch daran das ich „pfusche“ bzw. auch untenrum Vintage auslebe. Demnächst kommt da auch ein Blogpost zu. Ich trage als Shapewear ein Underbust-Korsett und für den Rock ein Petticoat. Und schwupp – ist die echte 50s Linie da. Bequem ist das allerdings nur bedingt 😉

  1. Was soll ich denn schreiben, was du nicht schon so oft gehört hast 😉
    Absolute fantastisch. Ich mag den satten Auberginen-Ton kombiniert mit dem Senffarbenen Cardi, sehr, sehr schön und fröhlich. trotzdem förmlich/festlich.
    In dieser Farb-Kombi trage ich auch immer ein Pflaumenfarbenes Sptizenkleid.

  2. Tolles Outfit, ich mag deinen 50s-Style! Und der selbstgemachte Fascinator ist mal saucool!
    Ich bin sehr gespannt auf den oben angekündigten „Unten drunter“-Beitrag. Zu Korsett & Co. findet man ja doch eher wenige Erfahrungsberichte – vor allem: Wie schnürt man das alleine? Ich bin gespannt
    Viele Grüße,
    Jessi

  3. Ein wirklich toller Look und die Farbe ist einfach toll.

    Ich finde es so cool, dass du dir deine Accessoires einfach selbst bastelst. Mir fehlt da leider das Talent, die Kreativität und vorallem die Geduld! 😉

    LG Dine

    • Danke Dine, ach zum Glück ist da nicht viel Geduld notwendig. Anders als beim Stricken, wo eine Stunde gar nichts ist sind meine Fascinator trotz kompletter Handarbeit in 1.2 Stunden fertig. Ich mache das gerne bei längeren Bahnfahrten.

  4. Ich hatte mir letztens auch zwei Kleider bei Lindy Bop bestellt, die aber ohne Petticoat untenrum natürlich nicht so puffig ausgestellt sind wie auf den Abbildungen. Im Alltag mag ich Petticoats leider überhaupt nicht, weil ich irgendwie immer befürchte, dass das Teil rutscht/sich dreht o.ä.
    Mich würde interessieren, wie du das Jäckchen am „seitlich über den Busen wegrutschen“ hinderst. Mit so durchsichtigem Kleider-Tape? Das versuche ich nämlich auch ab und zu, aber meist hält das nicht lange…

    Liebe Grüße

    Elli

    • Ah, zu Petticoat, ja das ist so ein Ding, die preiswerten sind oft entweder nicht lange poofy oder aber kratzig. Mein liebstes Reisepetticoat (Volumen, Packmaß) ist bei der Kratzigkeit ganz weit vorne und „klumpt“ im Laufe des Tages auch gerne. Toll ist der Canvas underskirt von PinUp Couture. Der ist aus einem Baumwoll-Mix und steift trotzdem aus. Super für den Sommer.
      Das Jäckchen ist eine Strickjacke, kein Bolero, da rutscht nix am Busen vorbei. Bei meinen Boleros helfen 1-2 freundliche Sicherheitsnadeln pro Seite von Hinten damit alles so bleibt. Mit Kleider-Tape (vor Jahren von H+M) bin ich so gar nicht zurecht gekommen.

  5. Pingback: Weekly Update // Neues aus der Plus-Size-Welt | Curvy Fashionelli

  6. Hallo,
    das lila Kleid ist echt klasse! Mir gefällt die Kombi mit der gelben Bolerojacke sehr! Paßt besser, finde ich, als der Blazer! Die Leo-Clutch dazu ist mutig kombiniert und gibt dem Outfit das gewisse Etwas! Sieht alles super aus und steht dir wundervoll!
    Liebe Grüße
    Birgit

    • Danke. Ich finde es gut komplette Outfits zu zeigen, also auch mit dem was drüber kommt. In Kirchen (und auch draussen) ist es nun mal kalt. Ein Mantel wäre nicht so meins dafür gewesen. Der Blazer hätte einen Tacken kürzer sein können. Gute Jacken oder Blazer für meien 50s Kleider sind schwer zu finden! Meist gibt es Konflikte mit dem Petticoat.

  7. Pingback: DIY your Closet: Sailor Girl | Miss Kittenheel

  8. Pingback: Wedding Belles – Rosen zur Hochzeit | Miss Kittenheel

  9. Pingback: Fresh as Spring – Frühlings-Frisch – ü30Blogger & Friends | Miss Kittenheel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.