Winter Warm: White Fake Fur Jacket

It feels a little crazy to blog about fashion this week – a distinctive of „let them eat cake“. And I feel a bit like choking on the cake while I check my timeline. It’s fashion week in Berlin – and the pics make me miss the fashion circus.
Es fühlt sich schon etwas merkwürdig an in dieser Woche über Mode zu bloggen. Ein wenig nach „sollen sie doch Kuchen essen“. Und ich komme mir vor als würde ich an diesem Kuchen ersticken während ich meine Timeline checke.Es ist Fashionweek in Berlin – und irgendwie fehlt mir der Modezirkus schon.

But then on Friday Trump will become the 45th president of the United States. Britain steers towards a hard Brexit and once more the right populists in Germany show another glimpse behind the already cracked mask of propriety by demanding an absolute victory for their party. Actually I have friends in most parties – conservaties, liberals, labour, socialists, greens. Nowhere I heard that they want an absolute victory ( just a small reminder –  here that isn’t 51% but 67%). The parties where I know people want good results – but not the end of the entire democratic discourse.
Aber am Freitag wird Trump der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Gross-Britannien steuert auf einen harten Brexit zu während in Deutschland die Rechtspopulisten wieder einmal mehr die hässliche Fratze hinter der angeschlagenen Maske der Biederkeit zeigen in dem sie einen absoluten Sieg ihrer Partei fordern. Ich habe Freunde in einigen Parteien. Die absolute Mehrheit (und hier sind das nicht 51% sondern 67%) fordert dabei keiner für sich. Klar will man gute Ergebnisse, aber nicht das Ende des demokratischen Diskurse


Back to happier shores – fashion. I bought this jacket last year in Berlin. En route to Styleranking’s Fashion Blogger Cafe. I had it shortened. For swing dresses. I don’t like it with them though. Makes me look to rotound for my taste.
Aber zurück an erfreulichere Gestaden – Mode. Das Jäckchen habe ich letztes Jahr in Berlin gekauft. Unterwegs zum Fashion Blogger Cafe von Styleranking. Ich habe es kürzen lassen. Für meine Petticoatkleider. Damit gefällt es mir aber nicht. Sehe darin für meinen Geschmack viel zu rund aus.

Many thanks to Wondercurves and their Advent Calendar – I won a voucher from Murek there. While everything was in the sales. I picked this classic shift dress. Murek is quite a grown-up, ladylike label. Well tailored. But too short for my taste. And I am small. I prefer to have the chance to have it altered to my perfered length. Considering the initial price of almost 200 EUR I am not happy about the length and there is’t much in the hem to be let out.
Einen lieben Dank an das Team von Wondercurves und deren Adventskalender – da habe ich nämlich einen Gutschein von Murek gewonnen. Als alles im Sale war. Murek ist ein hochpreisiges, damenhaftes Label. Alles sehr gut geschnitten. Ich habe mir da dieses klassische Etuikleid ausgesucht. Es ist für meinen Geschmack zu kurz (und ich bin klein). Ich bevorzuge es wenn ich mir die Länge selber aussuchen kann, bzw. auf meine Wunschlänge kürzen lassen kann. Vor allem für knapp 200 EUR Originalpreis mag ich die Länge nicht und ich bin mir nicht sicher ob genug im Saum ist um es etwas länger zu bekommen.

It shows off my belly better than my waist or boobs. I love the colouring however – those black pindots on red are fun. As it is flipping freezing cold here. Ok, so it feels like proper winter. I put the heart patterned tunic underneath – like this it looks like a pussybow blouse. and there is another layer underneath – a longsleeved black new wool thermal shirt.
Das Kleid zeigt meinen Bauch besser als das es meinen Bosen oder die Taille inzeniert. Allerdings mag ich die kleinen schwarzen gewebten Pünktchen auf dem Rot. Da es verdammt ist – halt ein echter Winter – habe ich unter der Tunika noch ein schwarzes langärmeliges Thermohemd aus Schurwolle an. Und ja das ist keine Schluppenbluse mit dem Herzmuster sondern eine Tunika.



dress: black and red by Murek, 2016
fake fur jacket and scarf: Primark, jacket winter 2015/ 2016, scarf 2013
pussybow blouse: Studio Untold, 2015
messenger bag: C&A – 2014
shoes: Deichmann
long leather gloves: H+M, ca. 2007

2 Gedanken zu „Winter Warm: White Fake Fur Jacket

  1. Hmmm…. Also ich finde die Länge jetzt nicht schlecht! Mir wäre nie und nimmer aufgefallen, dass dieses Kleid etwas kürzer ist als Deine anderen wenn Du nicht darauf hingewiesen hättest! Das selbe gilt für die „Bauchbetonung“ :-).
    Die Schluppentunika passt super drunter und mit dem dem weissen Wintertraumflauschjäckchen drüber und dem Karoschal wird das Ganze zu einem meiner Lieblingsoutfits! 🙂

    • Hallo Claudia, ich bin da bei mir (wie so viele von uns) )super kritisch und mit der Länge sieht man das erst nach ein paar Minuten. Die Bauchbetonung ist mehr etwas bei den Fotos – vor dem Spiegel und selbst meiner Ma (alte Schule was Sitz anbelangt) hatte nichts auszusetzen. Aber es sieht gut zusammen aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.