Ü30 Blogger & Friends: Lieblingscocktail(s) – Favorite Cocktails


When the theme for this month ü30 blogparade was set I knew instantly what I’d wear with it. The question about my favourite cocktail is a bit trickier and goes beyond shaken or stirred. Like so often in life it depends on location.
Als das Thema für diese Blogparade des Monats der ü30 Blogger ( und Friends) feststand, wusste ich ziemlich direkt was ich dazu anziehen werde. Die eigentliche Frage welcher mein Lieblingscocktail ist war dann schon schwieriger. Egal ob geschüttelt oder gerührt. Und wie so oft ist die Antwort ortsabhängig.

In a good bar I like to try something new. Or an old love from my teens: the minty after-dinner-cocktail Grasshopper. In most places (and recipes) the peppermint flavour is too strong. I don’t need a mouthwash in a bar. At home I like to replace the cream with vanilla ice and only take half of the mint liqueur recommended elsewhere.
In einer guten Bar probiere ich gerne mal etwas neues. Oder eine alte Liebe aus Teenagerzeiten: den minzigcremigen Dessertcocktail Grasshopper. An den meisten Orten (und Rezepten) ist der Minzegeschmack zu ausgeprägt. Mundwasser ist etwas fürs Badezimmer und nicht für die Bar. Zu Hause tausche ich auch gerne die Sahne gegen Vanilleeis und verwende nur die Hälfte des anderswo vorgeschlagenen Minzelikörs.

Steph’s Grasshopper 
4 cl Crème de Cacao ( white clear chocolate liqeur / weisser , klarer Kakaolikör)
2 cl Crème de Menthe (green / grün)
4 cl cream / Sahne or Vanilla Ice cream / Vanilleeis 
Shake in a mixer with ice cubes and strain into a chilled glass. Use a blender to mix it with vanilla ice and when following the recipe like to whip the cream first.
Mit Eiswürfeln im Shaker michen und in ein gekühltes Glas sieben. Mit einem Mixer vorher die Sahne aufschlagen, bei Vanilleeis bleibt der Shaker sauber und dafür der Mixer zum Einsatz.

The Picture was taken with a dark Crème de Cacao – tastes as fine but the colour is not as pretty and clear. With an extra bit of vanilla ice.
Das Bild ist mit dunklem Crème de Cacao aufgenommen – schmeckt auch gut – nur ist die Farbe nicht so schön!  Mit einem Extra Klecks Vanilleeis.


At home and in summer I love a Mojito. However on my balcony I prefer to serve a dark Mojito. I replace the rum with a brown rum und the brown sogar with muscovado sugar. The muscovado has a distinctive almost nutty caramelly flavour that really supports the limes. For me it replaces a string quartet with a full symphonic orchestra.
Zuhause und im Sommer Liebe ich einen anständigen Mojito. Auf meinem Balkon gibt es allerdings einen dunklen Mojito. Ich ersetze den hellen mit braunem Rum und den braunen Zucker mit Muscovado-zucker. Der Muscovado hat einen karamelligen, fast nussigen Geschmack der den der Limetten hervorragend unterstützt. Für mich ist es als würde man ein Streicherquartett gegen ein ganzes Symphonieorchester eintauschen.

MissKittenheel‘ s Mojito
1  Lime / Limette
2 twigs of mint / Stiele Minze
1–2 TL muscovado sugar / Muscovado Zucker
4 cl dark or brown rum / dunkler oder brauner Rum 
Crushed Ice
4-8 cl sparkling water / Sodawasser
Quater limes and muddle with the sugar. Add mint and give it a nudge. Add crushed ice and top up with the soda. Decoration is a twig of mint plus a straw to stir.
Limetten vierteln und mit dem Stampfer den Saft auspressen mit dem Zucker verrühren. Minze hinzufügen und etwas mit dem Löffel bearbeiten um das Aroma freizusetzen. Das restliche Glas mit dem gecrushtem Eis füllen und mit etwas Sodawasser auffüllen. Zur Deko reicht ein Zweig Minze und ein Strohhalm zum umrühren.

My 1930s inspired bar trolley.
Mein Barwagen im Art Deko Stil – es ist eine Replik.

When I go out for lowkey cocktails I quite often start with a Piña Colada followed by one or more Long Island Iced Teas. Both drinks are rather simple to make and hide it quite well if cheap liqueur is involved.
Wenn ich zum formlosen Cocktailstrinken ausgehe beginne ich meist mit einer Piña Colada, darauf folgen einer oder mehrere Long Island Ice Teas. Beide Drinks sind relativ einfach und verzeihen den Einsatz billiger Spirituosen.


The outfit is a 1960s inspiration. Somewhere between Mad Men on vacation and my tribute to Doris Day.
Der Look ist eine Anlehnung an die 1960ger. Irgendwo zwischen Mad Men im Urlaub und einer Hommage an Doris Day.

dress: Boden via eBay, 2015
jacket: part of th Maybelle suit in white by LindyBop, 2016
sandals: Yours Clothing (gifted in July for FrenchCurvesxResortQueen), 2018 (sold out)
clutch: Accessorize via eBay, 2010
sunnies: no name, ca 2014/2015
scarf bracelet: H&M, 2018 (probably sold out)
starburst brooch: real vintage from 1950s/60s, bought 2018

My virtual dinks trolley – mein virtueller Barwagen:


Have a look at the other contributions (mostly in German).
Schaut doch mal bei den anderen bei der Blogparade der ü30-Blogger & Friends vorbei.


11 Gedanken zu „Ü30 Blogger & Friends: Lieblingscocktail(s) – Favorite Cocktails

  1. Also, die Cocktails Grasshopper und Mojito kenne ich, deine Versionen aber noch nicht! Sie scheinen besser zu sein als die Originale!
    Ich habe noch nie ein Cocktail mit Muscovadozucker gemacht und die Sahne gegen Vanilleeis zu tauschen ist auch eine gute Idee!
    Sehr schöner Look, toll siehst du aus! Das Kleid ist ein echter Hingucker und hat einen tollen Schnitt.
    Dein Schmuck, Tasche – perfekt!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  2. Dressed to impress würde ich sagen. Sehr gelungen die Idee, dass Thema mit einem passenden Look zu verbinden. Und Hach der Grasshopper, das war mein aller aller erster Cocktail damals 🙂
    Liebe Grüsse Ela

  3. Also den Grasshopper habe ich noch nie probiert, aber wenn ich das so lese, sollte ich das vielleicht mal nachholen.
    Aber es freut mich das ich dich mit meiner Idee direkt zu einem Outfit inspiriert habe 😉

    Liebe Grüße
    Kerstin

  4. Ich bin verliebt in deinen Barwagen!!! Bei mir ist dieses Jahr auch einer eingezogen – finde diese Teile einfach nur super! Schade, dass sie so selten zum Einsatz kommen.
    Sahne in Cocktails mag ich nicht so gerne – aber beim Long Island Ice Tea bin ich immer dabei 😉

    Liebe Grüße und eine schöne Woch 🙂
    Nina von 30rockt!!!

  5. Hi Steph,
    lieben Dank, dass Du deine Version deiner Lieblingscocktails aufbereitet hast. So kommt man auf ganz neue Ideen und kann dem einen oder anderen Klassiker noch einmal einen geschmacklichen Neustart verpassen. Irgendwo habe ich mal etwas ganz schräges Cocktailgemisch aus Wodka, Naturjoghurt, Zitronensaft, Honig und Eigelb getrunken, daran erinnert mich dein Beitrag gerade. Beim Bild des aufgepimpten Grasshoppers habe ich sofort Lust, einen Cocktail mit Matcha-Pulver und/oder mit pürierter Avocado auszuprobieren. Die Fotos sind einfach zu lecker!
    Danke für diese Inspiration! Und leckerschleckige Grüße von Edna Mo

  6. Hallo, Grasshopper und Mojito habe ich schon mal getrunken, deine Varianten der Cocktails sehen lecker aus. Kann mir vorstellen, dass si super schmecken.
    Liebe Grüße Bo

  7. Bei deinen Ausführungen fällt mir auf, das ich eigentlich wenig Ahnung von Cocktails habe liebe Steph. Dein Outfit finde ich klasse und es passt perfekt zu einer tollen Cocktail Party. Dein Barwagen ist der Hingucker überhaupt und schlägt jede Bar im Schrank. Deine Version vom Grasshopper werde ich auf jeden Fall mal probieren. Liebe Grüße Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.