Tropical Delight – Hawaii Shorts + Sweet

This is my last post for the tropical delights for this summer. Don’t let anyone tell you you shouldn’t wear shorts or show your bare arms. As if the world hasn’t bigger problems than chubby arms or legs.
Das ist mein letzer Beitrag für die die Topical Delights – tropisch und exotisch für diesen Sommer. lasst euch von niemandem erzählen ihr dürftet keine kurzen Hosen oder nakte Arme zeigen. Als gäbe es keine grösseren Probleme auf der Welt als dicke Arme oder Beine.


However, be aware there might be backlash. Some idiots like to dish out. That can be very hurtful. My strategy is to muster them up and down and up again. Mild smile, a slight sigh and a subtle shake of the head, definitely rolling the eyes and then going away. Possibly with a slight snort or snigger. Unless the group is to large, that works pretty well.
Trotzdem, kann das Anfeindungen geben. Einige Vollpfosten brauchen das um ihr Ego aufzuwerten oder ihre Dummheit zu überspielen. Bei solchen Reaktionen mustere ich diejenigen von Oben nach Unten und wieder zurück. Lächele dabei mild und schüttele leicht den Kopf. Ein unterdrücktes leises Auflachen am Ende, rollende Augen. Das klappt sehr gut – zumindest bis zu einer gewissen Gruppengrösse.

But I have to be honest – it rarely happens to me. Self assurance is a strong shield. 
Aber, und da muss ich ehrlich sein – das passiert mir ausgesprochen selten und mittlerweile fast gar nicht mehr. Selbstbewusstsein ist da ein starkes Schutzschild.




So – enough said – there are better ones to write about self-/ fat acceptance, body positivitiy and being plussize. Back to the outfit. I bought the play suit or shorts set in 2016. For a lark. In the sales. And I like it a lot.
Genug gesagt – es gibt viele die schreiben über Selbst- oder Fettakzeptanz, Bodypositivity, etc. wesentlich besser als ich. Kennt ihr in dem Zusammenhang Marshmallow Mädchen? Zurück zum Outfit. Ich habe das Short-Ensembe 2016 gekauft. Im Sale. Und ich finde es grossartig.

misskittenheel frenchcurves pool side lindybop hawaii playsuit 02

The top is meant to be knotted. Doesn’t work the way LindyBop planned that in my cup size. So I wear it aas a crop top. The shorts are high waist and they are really short. I wear them to go to the pool (or beach if I’d live closer to one).
Das Top wird eingentlich geknotet. Das funktioniert aber bei meiner Cup-Grösse nicht ganz so wie LindyBop sich das vorgestellt hat und so trage ich es als Crop Top. Die Shorts sind wirklich kurz – aber mit hoher Taille. Ich trage die gerne zum Freibad (oder zum Strand, wenn einer in der Nähe wäre).




I finally had the guts to dye the blouse. Before it was vibrant green and hardly got any mileage.
Ich habe mich endlich getraut die Bluse zu färben – vorher war die leuchtend grün und bekam nicht genug Auslauf.


play suit: Waihila by LindyBop, 2016 – similar in Macaw print  or by H+M shorts + top
green pinup blouse: Cilla in green By LindyBop, 2016 – self-dyed forest green
black pencil skirt: Faldy by Dolly & Dotty, 2016
embroidered aloha clutch (wash bag): Accessorize, 2018 – sold out online
shell brooch, pearls, straw bag: vintage
pineapple jewellry + key fob, palm brooch: Twinkledeals + Amazon, 2018
white sunglasses: Collectiv, 2018
peach mirrored sunnies: no name, 2018
straw wedges: Bonprix, 2016
large bamboo bracelets: Kawaii Kave in 8.5cm diameter via Etsy, 2018

Tropical Delight: Happy Parrots

Welcome in June. This month in early summer is dedicated to a classic: tropical prints. With a bit of Tiki (south pacific inspired kitsch) here and there. Palm prints, parrots, fruity accessories. Watch this space!
Willkommen im Juni. Diesen Monat im frühen Sommer widme ich einem Klassiker: tropischen Mustern. Mit etwas Tiki  (Südseeinspirierter-Kitsch) hier und da. Palmenmuster, Papagien und andere Vögel, fruchtige Accessoires. Wiederkommen lohnt sich!

Though I don’t really like the heat and my body isn’t made for it, I seriously enjoy exotic prints. I love the colours on of the dress: turquise background with dark and sage green foliage and the parrots (macaws) and flowers in a strong yellow and orange.
Auch wenn ich die Hitze nicht wirklich mag und mein Körper nicht dafür gemacht ist, mag ich exotische Muster sehr. Ich liebe die Farben des Kleides: türkiser Hintergrund mit dunkel und lindgrünen Blättern, sattgelbe und orange Blüten und Papagien (Aras).

The cardi is an old familiar on this blog and teams well with my cacadoo dress from PinUp Couture. The brutalist abalone/ paua brooch is a real vintage piece from the 1960s. Both the fascinator and the suede heels are from 2013 and for the first time featured on my blog.
Die kurze Strickjacke ist ein alter Bekannter auf diesem Blog und passt auch gut zu meinem Kakadu-Kleid von PinUp Couture. Die brutalistische Seeohrmuschel-Brosche ist aus den 1960gern. Sowohl der Fascinator als auch die Wildlederpumps sind von 2013 und geben heute ihr Debut auf meinem Blog.


You will see quite a bit of these bracelets this month – trust me I wear them even more often! They are by French Curves founder Gaëlle Prudenico’s wonderful (wax) Ibiloba line and come in 2 widths – I am wearing the narrower one. Made in Dakar, Sénégal from with traditional (wax cotton) patterns. I love the mix and can’t wait to get my first skirt.
Diese Armbänder gibt es diesen Monat noch öfters zu sehen – glaubt mir ich trage sie aber noch häufiger! Sie sind aus der wunderbaren (Wachs) Ibiloba-Kollektion von Gaëlle Prudenico, Begründerin der French Curves. Es gibt die Armbänder in 2 Breiten – ich trage die schmalere. hergestellt in Dakar, Sénégal mit traditionellen Mustern. Ich liebe diesen Mix und freue mich schon auf meinen ersten Rock.

dress: LindyBop in blue macaw, bought 2nd hand from a friend – similar here, 2018
cardi: Dream of the Crop by ModCloth, 2015
abalone / paua brooch: true vintage, brutalist style via Etsy, 2018
bracelts: 20cm by Ibiloba – similar here, 2018
fascinator / hat: U modystki, Kasia Girtler, 2013
suese heels: Unisa, 2013
clutch: Accessorize, via eBay in 2010
scarf: C&A, 2013
sunnies: no name, ca. 2013

Tropical Tiki Time

It’s hot and it’s humid. So what is closer to pick a matching theme for a challenge in one of my favourite Facebook groups. I was allowed to pick the motto, as I won the last round.
Es ist heiss, es ist schwül. Was liegt näher als ein passendes Thema für eine Challenge in einer meiner liebsten Facebookgruppen. Ich durfte das Thema aussuchen, denn ich war die Gewinnerin der letzten Runde.

So: out with the flower chains, tropical patterns. Hawaii shirts. Palm leaf prints. A bit of exotic. Flowers in their hair. A bit of travel bug. A bit of nostalgia. Tiki, tropical or exotic became the theme.
Also: Blumenketten raus, tropische Muster. Hawaii Hemden. Palmblätterprints. Ein Hauch Exotik. Blumen im Haar. Eine Priese Fernweh, Reise-Exotik, vielleicht sogar etwas Nostalgie. Tiki, tropisch oder exotisch wurde das Thema.



It didn’t have to be straw skirts or coconut bikinis. The contributions could just be Pimms with a few accessories. A look for every day. An outfit for the beach. And even in your favourite bar. For a barbecue with friends.
Es mussten kein Baströckchen sein, kein Kokosnuss-Bikini. Die Beitrag konnten mit ein paar Accessoires gepumpt sein – oder aber ein Look für den Alltag. Ein Outfit für den Strand. Für den Abend in der Lieblingsbar. Zum Grillen mit Freunden.



I bought the sunglasses quite cheap and never really knew what to wear them with until now. The necklace is from the recent blogpost Beach Body.

Die Sonnenbrille habe ich total günstig erstanden und bis jetzt wusste ich nicht wozu ich sie anziehen sollte.Die Kette ist vom vorletzten Blogpost Beach Body.


And the ladies met the challenge. Which wasn’t a simple one. But I think we all had our fun. The contributions were very creative. The spectrum was great. Winner was Birgit Zwick. With Tiki Tucan Airlines. Simply stunning.
Und die Ladies haben sich ins Zeug gelegt. Kein einfaches Thema. Ich glaube wir alle hatten unseren Spaß. Die Beiträge waren kreativ. Ich fand das Spektrum großartig. Gewonnen hat Birgit Zwick.  Mit Tiki Tucan Airlines. Einfach nur toll.


I moved my blog post for the challenge back. This dress (and bolero) were actually two. In my own size it was way too small and even in the larger, the biggest size it was still too snug.
Ich habe meinen Blogpost für die Challenge um eine Woche nach hinten geschoben. Das Kleid (und der Bolero) waren eigentlich zwei. Es war in meiner eigentlichen Größe viel zu eng und auch in der größeren und letzten Größe immer noch zu knapp.


For a purchase price of €15 I send me the the one or the other back. I brought them to my tailor to make one out of two. Even if you know this is hard to spot.
Für einen Anschaffungspreis von 15 EUR habe ich aber weder das eine noch das andere zurückgeschickt, sondern zu meiner Änderung getragen. Mein Schneider hat dann aus zwei Kleidern eines gemacht. Selbst wenn man das weis, sieht man das kaum. 

dress + bolero: ZsaZsa by LindyBop
flower: H+M, ca. 2009
handbag: MyPepita, 2016
shoes: Crochet Espandrilles, 2012
sunglasses: Primark, ca. 2015

French Curves: Poolside et Playsuit

L’été et le swimming pool (ou la piscine/ plage/ lac/ fleuve) sont une combinaison extra. Quand le soleil brille dur, la chaleur danse sur l’asphalt baigner (ou même nager) est pour moi à meilleure chose pour se fraîchir. Dehors le pool je préfère de rester sur l’ombre.
Summer and pools are always a good idea – even if the pool is the beach, by the lake, a river or a lido. When the sun shines mercilessly and the heat danses on the tarmac I love to go for a dip (or even swimming) to cool me down. Outside the pool I prefer to stay in the shade.
misskittenheel frenchcurves pool side maillot swim lake beach lido 02
Voilà mon maillot de bain traditionnel. L’année avant j’ai trouvé une très jolie et rétro robe de bain. Super-chouette dehors l’eau. Mouillé comme un sac. Pas bien dans le courant. Et si on quitte l’eau – ce n’est pas „drip-drip“ mais une petite deluge.
This is my much loved traditional bathing suit. Last year I found a very pretty and retro bathing dress. Super cute outside the water. Wet like a sack. Not good in currants either. And when I leave the water it don’t just dribble the amount of water looks more like beaching a whale.

misskittenheel frenchcurves pool side maillot swim lake beach lido 03
misskittenheel frenchcurves pool side maillot swim lake beach lido 01

Le playsuit est de LindyBop. Croyez- moi, j’ai eu peur quand j’ai porté ça la semaine dernièrepour aller à la piscine. Par le bus! Mais enfants n’ont pas commencé de pleurer, les teenies n’ont pas riet j’ai même entendu un „hello sexy“. La blouse est pour nouer. Ça me plaît pas à moi et avec 4 épingles de nourrice c’est un crop top ajustée.
The playsuit is from LindyBop. I was a bit scared when I ventured out with it to the pool. I went by bus. But small children didn’t cry, teenies didn’t laugh and I even got a „hello sexy“. The top is meant to be knotted. Didn’t like that look on me and with 4 friendly safety pins it is now a fitted crop top.
misskittenheel frenchcurves pool side lido piscine lindybop hawaii playsuit 03
misskittenheel frenchcurves pool side lindybop hawaii playsuit 02

misskittenheel frenchcurves pool side maillot swim lake beach lido 04misskittenheel frenchcurves pool side maillot swim lake beach lido 05
maillot/ bathing suit: Anne Harvey via House of Fraser, ca. 2012/2013
playsuit: LindyBop
parero: Primark, ca. 2014/ 2015
lunettes/ sunglasses: Sundance by DM
Fascinator: Alternate Normality (sold out) – similar style here with melons or summerfruits
sac/ beach bag: Aldi, ca. 2014

Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes.

On the Go: Cacadoos & Parrots – Tropical Pin-up

got this awesome dress for myself as a birthday present. Took a while to take it out as the hem had to be taken in and it had to be proper summer, too. This beautiful number is Pinup Girl Clothing’s  Alfreda dress in Hawaiian parrot print. 

Mein Geburtstagsgeschenk für mich war dieses Kleid. Hat etwas gedauert bis es ausgeführt wurde, denn dafür braucht es gutes Wetter und es müsste mal wieder gekürzt werden. Dafür jetzt aber tropische Pracht mit Papageien und Kakadus!

  
  
    
    
  
Dress: Alfreda dress, Pinup Girl Clothing, worn with petticoat

Cardi: Dream of the Crop, Modcloth

Shoes: Peep toes, Tamaris, sold out