To the Races: a Hat for a Vintage Drama Queen

The racing season is soon again in full swing. Time to dust off your hats ladies! Can’t wait for the ladies day at the races in Krefeld. This year we’ll have a vintage picnic on the lawn next to the stalls. As I am still waiting for a comossioned hat I decided to look for a plan b in my own wardrobe. And came across this true vintage hat.
Die Rennsaison ist bald wieder im vollen Gang. Werte Damen, Zeit die Hüte zu entstauben! Ich freue mich schon sehr auf den Ladies Day des Krefelder Rennclubs. Dieses Jahr machen wir auf dem Rasen an der Tribüne ein Vintage-Picknick. Da ich noch auf einen Hut warte, der für mich angefertigt wird habe ich schon mal über einen Plan B nachgedacht. Und innerhalb meines eigenen Bestandes kam ich dann auf diesen original 1950ger Hut.

What a hat! It is a showstopper. Seriously glamorous. I’d believe me if it was worn by a star from the 1950s. And yet it wasn’t. It is true vintage. From the 1950s. Unllike my clothing. But like many of my accessories. And I have a thing for vintage hats.
Was für ein Hut! Ein Hut, perfekt für einen grossen Auftritt. Super glamourös. Ich würde mir das sofort glauben, dass der von einem Star getragen wurde. Dem war aber wohl nicht so. Anyway – der Hit ist aus den 50ger Jahren. Anders als meine Kleidung echt alt. Aber dafür wie viele meiner Accessoires. Und ich habe auch eine Schwäche für alte Hüte.

This came to me in a sad condition. Folded in its parcel. Auch! But professional hatmaker Ricarda Engelsberger revived it. So don’t be afraid to seek out help. It is worth it.
Der hier kam in einem traurigen Zustand zu mir. In seinem Paket gefaltet. Aua! Aber zum Glück hat die Hutmacherin Ricarda Engelsberger ihn wieder zu neuem Leben erwecken können. Also solltet ihr mal in einer ähnlichen Situation sein, holt euch professionelle Hilfe. Es lohnt sich.


I was still in doubt if that hat was me. I did not like the way it sat on my hat the way it was meant to be worn. As a rather short person I felt somewhat excluded from the world with a shell on top. And I don’t know why but the night before we took the pics I looked at it and thought. It would be much better if the rim was a bit different. So I tried it on the wrong way round – yes, much better!
Ich war mir danach immer noch nicht wirklich sicher ob der Hut und ich zusammenpassen. Mir gefiel einfach nicht die Art wie er auf meinem Kopf saß, so wie er getragen werden sollte. Wie eine riesige Muschel auf meinem Kopf. Abgeschirmt vom Rest der Welt. Den Abend bevor wir die Bilder machten war ich unschlüssig und dacht irgendwann wenn die Krempe anders wäre, wäre das toll. Also habe ich ihn einfach mal andersherum aufgesetzt: Bingo!


Now it frames my face and allows me to see the world. With hats, depending on their shape there isn’t really a wrong way. Wear it the way you want to and that suits you. Better worn „wrong“ than perching in a box on your wardrobe.
Jetzt rahmt der Hut mein Gesicht ein und lässt mich die Aussenwelt wahrnehmen. Mit Hüten gibt es nicht unbedingt den einen Weg wie man ihn tragen soll – gut das kommt ach auf die Form an. Tragt ihn wie er euch am besten gefällt und steht. Besser „falsch“ herum als eine Existenz im Karton auf dem Kleiderschrank.


The „merry widow“ suit is from Dolly & Dotty. Last year I was gifted with the jacket and bought the matching pencil skirt a few months later. Together with the one in large grey checks. I love the latter one to bits. A fery classic fifties style suit.
Das „lustige Witwen“ Kostüm ist von Dolly & Dotty. Letztes Jahr durfte ich mir bei denen das Jäckchen aussuchen und habe mir den schwarzen Bleistiftrock ein paar Monate später selber gekauft. Zusammen mit dem mit den grossen Karos, einem meiner Lieblingsteilen. Zusammen ergibt das ein tolles Kostüm wie aus den Fünfzigern.


A bit austere. But sometimes that is exactly the required thing. Not my first choice to attend a wedding, holy communions or christenings. But when a sleek outfit is needed, it fits the bill. For the races it makes an excellent canvas for a glamorous hat.
Etwas streng zusammen. Aber manchmal passt das zum Anlass. Nicht unbedingt meine Wahl für Hochzeiten, Taufen oder zu r Kommunion. Aber wenn man etwas elegantes dunkles braucht, sehr angemessen. Zum Rennen wäre das eine neutrale Grundlage um den Hut richtig in Szene zu setzen.


The nude heels are a bit of a no brainer. Sturdy low heels so you can walk over cobble stones or stand on the lawn without sinking in. The soles are padded too. The shape is classic and still elegant. The crocodile handbag is an original from the early 1960s and from my paternal grandmother. Ever since I have my tablet I hardly use it anymore. It is a bit too small for that and the tablet my constant companion.
Die beigen Absatzschuhe sind einfach toll. Diskreter, niedriger Absatz mit dem man noch bequem über Kopfsteinpflaster gehen kann und auch nicht im Rasen einsinkt. Die Sohlen sind auch gepolstert. Die Form klassisch und elegant. Die Krokohandtasche ist ein Original aus den 1960gern und von meiner Oma (väterlicherseits). Seitdem ich mein Tablet habe nutzte ich die und viele meiner Vintage-Taschen kaum noch. Das passt da nicht rein und ich habe es fast immer dabei.


Suit: Falda skirt + Alice jacket by Dolly & Dotty, 2016
Hat + Handbag: vintage – try Etsy or John’s Vtinage for similar
Sunglasses: Primark, 2015
Heels: Deichmann

the garden, sans moi
der Garten, ohne mich

and because cat content is always nice – the parental cat
und weil Katzen immer gehen – die elterliche Katz

6 Gedanken zu „To the Races: a Hat for a Vintage Drama Queen

  1. Ich bin ja wirklich neidisch auf Dich…
    Erstens, weil Du so viele traumhaft schöne Kleidungsstücke und Accessoires hast und zweitens, weil diese Dir auch noch so hervorragend stehen!
    Das Kostümchen ist ja wohl ein Allrounder, das man zu sehr vielen Gelegenheiten tragen kann!
    Ich muss mir jetzt wirklich einmal so ein Jäckchen nähen, mal sehen, ob mir so etwas steht! Gefallen tut es mir ja wahnsinnig gut und es wäre auch genau der richtige Gefährte zu meinen Kleidern…
    Der Hut ist natürlich der Hingucker schlechthin! Ich träume ja auch schon ewig von so einem Stück… Und hätte sogar Gelegenheit, dieses zu tragen!
    Eine Bekannte von mir veranstaltet heuer zum zweiten Mal ein historisches Picknick im Park und dazu hätte ich gerne ein duftiges, weisses Kleid mit einem pompösen Hut! Gross sollte er sein und mit vielen Blumen drauf! 🙂 Ich hätte auch schon einen geeigneten gefunden, aber der kostet ein Vermögen…
    Aber zurück zu Dir!
    Umwerfendes Outfit, vom Hut bis zu den Schuhen!
    Allerdings gibt es etwas, das Dir fast ein bisschen den Rang abläuft, und das ist dieser wunderbare, zauberhafte Garten! <3

  2. Einfach alles an diesem Post ist wunderbar. Ich komme ins Schwärmen beim Betrachten der Bilder. Schöner Hut, schönes Kostüm, schöne Frau, traumhafter Garten und süße Katze
    LG Kirsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.