German Curves: mein Keypiece im Herbst

Meine liebste Mode-Jahreszeit ist der Herbst: die Farbenpracht der Herbstbelaubung, Temperaturen im für mich angenehmen Bereich und doch kann wieder meine Liebe zu Tweed, Handschuhen und Hütchen ausgelebt werden. Und die Farben des pflanzlichen Finales: gelb, grün, braun, rost, violett, orange, oliv und alles dazwischen. Wie schon Eli von CurvyFashionelli bemerkte, es ist wieder Zeit für sämpf.

12108873_10153707080234919_748559812197382164_n

Auch wenn ich das Drama von Capes liebe (besonders das von Cecile von Theodora Flipper ist einfach bezaubernd und hier ganz anders an Katha) sind sie doch nichts für mich. Ich Kuschel mich da zwar gerne ein, aber auf dem Fahrrad sind sie doch etwas zugig. Mein Keypiece ist deswegen der Harris Tweed Blaze, den gab es schon hier und hier zu sehen. Nicht wegzudenken aus der Saison (ok, also aus fast jeder Saison) sind blickdichte Strumpfhosen. Gefühlt habe ich letztes Jahr jede senffarbene Strumpfhose in XL beim Bochumer H&M gekauft. Deswegen auch meine Überraschung und Freude als ich den Koffer mit den Wintersachen geöffnet hatte und gleich noch zwei neue Paare drin gefunden habe.

Originalfoto von bodendirect.de

12195844_10153707080389919_8527781215622598827_n

Der Paisleyschal stammt eigentlich aus der Herrenabteilung und begleitet mich schon seit ca. 1998. Seide auf der einen Seite, feine Schurwolle auf der anderen. Das Kleid ist von LindyBop, gekürzt und eingefärbt. Dazu aber die Tage mehr beim #Modejahr2015. Im November geht es da um maximales Volumen. Vielleicht könnt ihr euch schon denken in welche Richtung das bei mir geht.

12187890_10153707080309919_4494619910005936352_n

dress: Holly in Driving me Dotty, Lindybop (dyed)
tweed blazer: Boden
ballerinas: Deichmann
tights: H+M (sold out), similar here
beret: eBay

My favourite season fashion wise is Autumn: the blazing colours of the dying leaves, the mild temperatures to garb myself in my beloved tweed, (leather)  gloves and oh, the hats. The hues of this grand last stand of nature: yellow, green, brow, rust, purple, orange, moss and everything in between. As Eli from Curvy Fashionelli wrote in her German blog „sempf“ – it is the best season for mustard.  

12108835_10153707080209919_491564621447413691_n

Though I cherish the flamboyance of a good cape (like the darling one from Cecile, also here quite differently by Katha), they are not for me. I like snuggling into them but on the bike they are rather drafty. My very own key piece is the Harris tweed blazer, already shown here and here. Autumn is again the season for opaque tights (ok, so are most other season in our climate). It still feels like I bought last winter every single pair of mustard opaque tights at my local H&M. I was pretty chuffed when I opened the suitcase with my winter clothes to find two brand new pairs in there. 

12191583_10153707080354919_3483010954449232278_n

The Paisley scarf is originally from some men’s department and dates back from 1998 if I am not mistaken. Silk on the patterned side and fine dark grey new wool on the other. The dress is once more one of Lindy Bop’s, shortened and dyed. But more about that in a few days here. The November challenge is about puffing it up/ maximal volume. You might have an idea what I have in mind for that one! 

12191678_10153707080414919_5240239792555224700_n

Burg Linn – auf dem Weg ins Büro Linn Castle – on my way to work

 

3 Gedanken zu „German Curves: mein Keypiece im Herbst

  1. Ich mag Deinen britischen Stil mit Tweed und Co sehr gerne. Memo an mich selber: Blazer kaufen. Die typischen Herbstfarben wie Senfgelb, Orange etc. gehen an mir leider nicht. Ich bin eher der kalte Typ. Aber ich sehe sie sehr gerne an anderen.
    Liebe Grüsse
    Karolina

  2. Pingback: Pump up the Volume – Maximales Volumen | Miss Kittenheel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.