Ü30-Blogger + Friends: Erbstücke – Heirlooms


I feel in love with this motto for the blog parade months ago. Heirlooms. Or more prosaic hand-downs. I have a few things from both of my grandmothers. From my mum’s mum some pieces of jewellry and scarves and from my other grandmother two handbags.
Ich habe mich vor einigen Monaten in das Thema dieser Blogparade verliebt: Ebstücke (oder Erinnerungsstücke). Ich habe ein paar Andenken von meinen beiden Grossmüttern. Von der Oma mütterlicherseits etwas Schmuck und ein paar Tücher und zwei Handtaschen von der anderen Oma.

Fun fact: I am standing on front of pictures of industrial heritage. How apropriate.
Fun Fakt: Ich stehe vor Fotos zur Industriekultur des Ruhrgebiets. Finde das passt.

I love the paisley 50s brooch and an opaque amber one matching the necklace in colour. It is the amber I most associate with my maternal gran. The amber also reminds me of the holidays my Mum spent as a child with her parennts on Borkum in the North Sea.
Ich liebe die Paisley-Brosche und eine Brosche, die zur Halskette passt. Der Bernstein erinnert mich immer an die Urlaube als meine Ma noch ein Kind war. Da hing es mit den Eltern immer in die Sommerfrische nach Borkum.

The crocodile handbag is from my other grandmother. My dad’s mum. It is from the 1960s. I also have a few fob or pocket watches that I showed in May in „One of the Boys“.
Die Kroko-Handtasche ist von meiner anderen Grossmutter. Der Mutter meines Vaters. Die Tasche ist aus den 1960gern. Ich habe auch noch ein paar Taschenuhren – die habe ich im Mai gezeigt bei „one of the boys“.


My two grandmothers where very different. The best thing I inherited f is a keen sense of survival and practicality.
Meine beiden Grossmütter waren sehr verschieden. Mit das Beste, dass ich geerbt habe ist ein ausgeprägter Überlebenswille und eine praktische Veranlagung.

dress: in Mustard / Sakura by LadyV London, 2017
heels: Deichmann, 2015
fascinator: eBay, ca. 2016
shirt: BonPrix, 2017
brooch, necklace and handbag: vintage
tweed jacket: Elvi 2015
scarf: no name, 2015
gloves: bracelet length by SIX, 2017

Have a look at the other contributions (mostly in German).
Schaut doch mal bei den anderen bei der Blogparade vorbei.


23 Gedanken zu „Ü30-Blogger + Friends: Erbstücke – Heirlooms

  1. Hallo, sehr schöne Erbstücke hast du, die Brosche ist schon was Besonderes. Tolles Outfit kombiniert mit der Bernsteinkette, gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße Bo

  2. Absolut Cool! Dein Outfit ist grandios und deine Accessoirs passen super dazu! Ich mag deinen Style sehr gerne und wünsche dir viele Gelegenheiten, wo du deine Schätze ausführen kannst.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche noch,

    Nina von 30rockt!!!

  3. Obwohl die Stücke echt schön sind und auch gut zu Deinem tollen Style passen, finde ich, dass ein ausgeprägter Überlebenswille und eine praktische Veranlagung auch nicht zu verachten sind – ich glaub, DAS sind wirklich wertvolle „Erbstücke“ 😉
    Liebe Grüße, Maren

  4. Hallo,
    ich bin total von der Brosche begeistert. Das ist ein wundervolles Schmuckstück und eine tolle Erinnerung an deine Oma. Die Krokotasche paßt sehr gut zu deinem Style.
    Liebe Grüße
    Birgit

  5. Ahhh ja, jetzt wo Du es erwähnst, fällt mir ein, dass ich auch noch Tücher von meiner Oma habe. 😉

    Dein Look ist großartig und die Kette passt aber sowas von perfekt dazu. Deine Brosche ist auch sehr hübsch, bin ja ein großer Broschen-Fan.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • Ich habe leider vor knapp 2 Jahren eines der Tücher meiner Oma verloren. Ich war ganz schön traurig deswegen. Und dann habe ich mir gesagt, es hat mich über 20 jahre begleitet und die meiste Zeit davon hat es im Schrank gelebt. Vielleicht hat es ja Glück und wird jetzt von jemand anderem weitergetragen.

  6. Oh wow, da hast du ja tolle Erbstücke bekommen! Besonders der Broche gefällt mir sehr gut…auch die Tasche! 😉 Ganz ganz wunderbar finde ich, dass du die Sachen noch trägst, alles passt perfekt zu dir!
    Tolle Bilder, sehr sehr schöne Details!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich freue mich jedesmal wenn ich alten Dingen wieder Leben einhauchen kann. Ich habe leider soviele Dinge – Taschen, aber auch Schmuck, die ich 2nd Hand (oder Vintage) gekauft habe, die nie wirklich genutzt wurden. Am Ende eines Lebens wurde Taschen, Nerzschals und c. immer für gut aufgehoben um dann weggegeben zu werden. Das ist einfach zu schade.
      Allerdings würde ich einen Ring, wie den Deinen auch nicht tragen – sondern wie du, draussen nur im Herzen 🙂

  7. 🙂 Liebe Steph,
    das sind super schöne Teile, die Du uns hier zeigst. Die Paisley-Brosche und die Tasche sind Zeitzeugen einer ganz anderen Ära, an denen Du bestimmt immer Freude haben wirst und die Dir schöne Erinnerungen bescheren. Und auch ich finde sie wun-der-schön!
    Toller Beitrag!
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  8. Huhu Steph,
    ein traumhaftes Outfit mit wunderbaren Erbstück-Accessoires. Mein Favorit ist die Krokotasche. Und die nicht anfassbaren Erbstücke finde ich auch ganz toll. Aus Dir ist ja auch ein wunderbares Wesen geworden!
    Herzlich grüßt Dich
    Edna Mo

    • Hallo Edna, ja über die Marotten und die Stärken freue ich mich auch – auch wenn die Klamottenbegeisterung von der Seite des Vaters meiner Mutter kommt. Mittlerweile nehme ich das Tablet auch nicht mehr überall mit hin und so wird die Krokotasche auch wieder mehr genutzt 😀

  9. Auch hier kann ich nur sagen:Wunderschön! Wie den meisten hat es mir die Brosche angetan, sie ist echt Klasse! Handtasche und Kette passen zu deinem Outfit und zu Dir
    Liebe Grüße Patricia

  10. Ich muss ja ganz ehrlich sagen, die Paisley-Brosche hat es mir richtig angetan und die Form der Krokotasche gefällt mir ebenfalls sehr gut. Irgendwie habe ich einen Tick mit eckigen Taschen.

    Meine Oma war übrigens auch ein 4711 Fan. Wobei ich das durchaus nachvollziehen kann. Es riecht einfach schön frisch.

    LG Sunny

  11. Pingback: German Curves: Mantel & Co. – Coat and Company | Miss Kittenheel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.