On the Go: Purple Winter Queen

Another look fo the horse drawn sleigh. Much cooler in colour than my Russian Princess look. Anyway – Chirstmas is over. It is still winter. The sales are on. Note to self: got to get a new dress for work and one for home.
Noch ein Look für den Pferdeschlitten. Die Farben sind aber wesentlich kühler als bei der Russischen Prinzessin. Anyway – Weihnachten ist vorbei. Der Winter ist immer noch da. Und zwischen den Jahren haben die Sales begonnen. Ich muss mir noch ein Kleid für die Arbeit bestellen und eines für zuhause.

This dress is on sale too. I had it altered quite a bit. As a first the sleeves were too wide, I needed another seam at the bust, pockets and the hem was shortened.
Dieses Kleid ist mittlerweile auch wieder im Sale. An diesem habe ich einiges ändern lassen: die Ärmel waren viel zu weit (das ist das erste Mal bei LindyBop), am Busen brauchte ich einen weiteren Abnäher, der Saum wurde gekürzt und es gab Taschen.



The brocade is very pretty with deer and winter trees on a snowy landscape with chalets (or huts) and cottages. The colour is between a grey and a lilac. I like to combine it with orange or purple. Brown is good (and the obvious choice).
Der Brokatstoff ist sehr hübsch mit dem winterlichen Motiv mit Rehen in einer Schneelandschaft mit Hütten und winterlichen Bäumen. Die Farbe ist etwas untentschlossen zwischen Lila und Grau. Dazu kombiniere ich gerne Violett oder Orange. Für den Kontrast. Brau geht auch, ist aber etwas zu offensichtlich.

dress: Holly in WinterScene (no stretch), LindyBop 2017
springbock bag, fur cuffs + fascinator: true vintage
deer brooch: enamel + marcasite, true vintage via Etsy, pre2011
amber ring: 2017
purple tights: C&A, ca 2016
purple wool scarf: ProMod, ca. 2002
heels: Evans, ca. 2005

On the Go: Business to Christmas (Party)

On Christmas Eve you’ll get my final Christmas look. A bit more formal than my last Business to Christmas look. Actually the one I wore last year for our office do. Usually we start with drinks downstairs and then go to a nice restaurant.
Heiligabend bekommt ihr meinen letzten Weihnachtslook für dieses Jahr.  Dieses Outfit ist etwas formeller als mein letzer Business to Christmas Look. Das hatte ich letztes Jahr zu unserer Büroweihnachtsfeier getragen. Traditionell beginnen wir das mit Sekt und begeben uns dann zu einem netten Restaurant.

It is also something I’d wear for a classical concert or the theatre. inus the cardi and the wrist warmers.
Finde das ist auch ein prima Outfit fürs Konzert, in die Oper oder ins Schauspielhaus. Natürlich ohne die Strickjacke und die Pulswärmer.

Takes less than 5 minutes to turn it into a really festive look that looks like you are ready to sit down for a very civilised Christmas dinner with colleagues. The woodland wreath or fir fascinator, the dainty Christmas bell pendant can stay during office hours in a larger bag.
In weniger als 5 Minuten wird aus dem winterlichen Bürolook ein komplettes Weihnachtsoutfit das sich perfekt für ein nettes Weihnachtsdinner mit Kollegen eignet. Der Winterwald-Fascinator oder Kranz und der Anhänger mit der kleinen Weihnachtsglocke können während der Arbeitszeit diskret in einer grösseren Tasche auf ihren späteren Einsatz warten.

The fake leoard muff from the 50s or 60s holds the essentials like keys, money and a mobile.
Der falsche Leo-Muff aus den 50-60gern hat eine kleine Tasche in der grundlegende Dinge wie etwas Geld, das Handy und Schlüssel passen.

dress: Jekyll in Green Brocade, by LindyBop 2016
chiffon blouse: Angel of Style via HappySize, 2015
cropped cardigan: cashmere in charcoal, Boden 2016
tights: opaque with charcoal herringbone pattern, C&A 2017
heels: Primark, ca. 2016
charm necklace: H+M, 2015/2016
wreath / fir fascinator: by MissKittenheel, 2015
tartan scarf: no name, 2016
rabbit / fake leopard muff: true vintage, ca. 1950s or 1960s

Merry Christmas from Me and the visiting Parent’s Cat!
And congrats to Katrin who won my advent calendar give-away.
Euch ein frohes Weihnachtsfest – auch von der besuchenden elterlichen Katze!
Und herzlichen Glückwunsch an Katrin, die mein Adventskalendertürchen gewonnen hat.

French Curves: Sparkle (with Ugly Christmas Sweater)

Encore c’est le fin de l’année. Le temps pour les pulls moche de noël. Pour les fêtes qui nous permettent de se habiller plus élégant. En Allemagne nous sommes très causal. Mes deux tenues sont pour des rencontres avec des amis. Pour une fête d’office ou privée.
Once more it is the end of the year. The time for tacky (or ugly) Christmas sweaters. When parties allow to dress up a bit more elegant. In Germany we are very casual. Maybe too casual in general. My two looks are for meetings with with friends. For a low-key office or house party.

Si tu t’es demandé ou est le sparkle dans les deux look – ce sont des talons, les clutches, les pièces aux cheveux et bien sûr les paillettes sur les pulls moche de noël.
And if you ask me what is the glitter-bit in those looks? There is plenty of sparkle in the heels, the clutches, the fascinator and of course in the sequins of the sweaters.

Hier nous avon célébré avec les French Curvettes le jour international des pulls de noël.
Yesterday we celebrated with the French Curvettes the international Christmas Sweater Day. 

Blanche-Neige ou le petit Elf ‚How About Snow‘
Snow White or Santa’s Little Helper ‚How About Snow‘
Le premier look est un pull de H&M. Ma cousine qui m’a accompagnée dans les soldes ou je l’a trouvée n’était pas amusée avec ma trouvaille. „Mais c’est affreux.“ „Je sais. C’est brillante, n’est pas?“ En 2016 c’était le pièce de résistance pour mon look de Curvy Christmas.
The first look is a Christmas Sweater by H&M. My cousin who went shopping with me when I found this treasure was quite aghast. „But it is horrible!“ „Yes, I know – that is awesome.“ I  2016 this was the key piece for my look for Curvy Christmas.





Nuit étoilée ‚Prosecco HoHo‘
Starry Night ‚Prosecco HoHo‘
La deuxième tenue est noir et gris. Les paillettes sur le pull sont très discrète. Un peut trop discrète. Les talons et le fascinateur ont du sparkle noir et multi-coloré. La clutch est très glamoureuse avec les paillettes brillantes en or et argent.
The second outfit is black and grey. The sequins on that sweater are quite discreet. Perhaps a bit too discreet. The heels and the fascinator glitter in black and multi-colours. The clutch is quite glamorous with its silver and golden sequins.




Les deux tenues sont aussi part de ‚Business To Christmas‘ („du boulot aux noël‘).
The two looks are also part of ‚Business To Christmas‘.


Blanche-Neige ‚How About Snow‘

pull de noël/ Christmas sweater: H&M, Winter 2015/2016
jupe crayon/ pencil skirt: white tartan (dress Stewart), HellBunny, 2015
chemise/ shirt: H&M, ca. 2008
talons/ heels: Deichmann, 2016
nœuds scintillants vert/ green glitter bows: shoeclips by LindyBop, 2016
serre-tête/hairband: Mini-Elf by Claires, ca. 2009
clutch: ASOS, 2016

Nuit étoilée ‚Prosecco HoHo‘
pull de noël/ Christmas sweater: Joanie Clothing, Winter 2016
jupe crayon/ pencil skirt: Falda in black check, Dolly & Dotty, 2016
chemise grise / grey shirt: H&M, ca. 2009
talons/ heels: Deichmann, 2015
fascinator: MissKittenheel, 2015
clutch: I am, 2016

Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes. Regarde les autres contributions!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes. Check out the other posts!

 


French Curves












Adventskalender Ü30Blogger & Friends

Willkommen zum 13. Türchen der ü30-Bloggerinnen (und Freunden). Auch heute gibt es wieder etwas zu gewinnen. Ein Weihnachtswohlfühlpaket. Liebevoll zusammengestellt. Einen Look für unter den Tannenbaum gibt es natürlich auch.
Welcome to door number 13 of the ue30-bloggers and friends. There is a giveaway today. A cosy Christmas package.  And there is an outfit as well.
 

Ich bin ein grosser Weihnachtsfan. Mir ging das Herz auf als ich vor zwei Jahren die bezaubernde Caterina von Megabambi darin sah. Ich hab mir das Kleid dann sofort (es war auch schon im Sale) gekauft.
I am a huge Christmas fan. I was utterly delighted when the gorgeous Caterina from Megabambi showed this dress two years ago. I bought it right there and then (it was also on sale). 
 

Letztes Jahr gab es dann das Kleid auf meinem Blog zu sehen. Und dieses Jahr schon wieder? Nun, Dank einer lieben Freundin hat es dieses Jahr sogar Ärmel! Sie hatte Stoff bestellt und die hatten auch den von meinem Kleid.
Last year the dress made it finally to my blog. And this year once more? Well, thanks to a dear friend the dress grew sleeves. She ordered some fabric and got me the very one from this pretty dress.


Mein tapferer Änderungsschneider hat dann den Ärmel genäht. Erst ein Dummy, dann mit dem richtigen Stoff. Toll, oder? Das hat sich definitiv gelohnt.
My brave tailor added the sleeves. He made a dummy first before he used the the original fabric. Looks amazing, doesn’t it?

Die zauberhafte Harfinistin Nadia Birkenstock „spielt“ auch dieses Jahr wieder ein Weihnachtslied auf meinem Blog.
The wonderful harpist Nadia Birkenstock „plays“ another Christmas song on my Blog. 

dress: Silly Old Sea Dog, 2015, sold out
opera gloves: green velvet by Dents, winter 2015
fascinator: Miss Kittenheel, 2015
heels: Deichmann, summer 2015
fake fur jacket: Primark, 2016
petticoat: LindyBop, 2016
umbrella, brooch + fur muff: true vintage

Das Weihnachtswohlfühlpaket besteht aus:
herrlich kitschigen Weihnachtsohringen, dem Rituals-Duschschaum „The Ritual of Anahata“ 50ml,  4x Rituals Duftteelichter mit Haltern und einem Paar weihnachtlicher Renntier-Kuschelsocken

The Cosy Give-Away consists of:
wonderfully whacky Christmas earrings, the Rituals shower foam „The Ritual of Anahata“ 50ml,  4x Rituals scented tealights with glass holders and a pair of cuddly reindeer socks.

Ok – Du willst mitmachen?
Es ist recht einfach: hinterlasst mit einen Kommentar mit „CuddleUp“ im Text – dann weiss ich das ihr das hier gelesen habt und mit den Bedingungen einverstanden seid und in den Lostopf möchtet. Einsendeschluss ist Sonntag, der 17.12.2017, der dritte Advent, 2359h Ortszeit in Bochum. Offen für jeden, der mitmachen will, in Europa. Über 18 müsst ihr allerdings schon sein.
Ok – you want it?
Here is what you need to do: Leave a comment with „CuddleUp“  – so that I know you are happy with my conditions and want to hop into the very old-school draw bowl. Closing day is Sunday, 17.12.2017 – the third advent at 2359h, my local time in Germany. It is open to all, within Europe. You got to be over 18 though.

 


On the Go: Business to Christmas

Christmas is for many of us a very busy time. Pprojects need to be completed. Lots of social events and sometimes I go straight from work to an informal Christmas do. So either one changes completely and end up very overdressed or you kind of go for a mix – like here.
Weihnachten ist für viele von uns eine stressige Zeit. Projekte müssen noch fertig werden. Viele Weihnachtsfeiern und Jahresausklänge. Und an einigen Tagen geht es direkt von der Arbeit los. Da gibt es nicht viele Möglichkeiten – entweder man zieht sich um und ist dann massiv overdressed oder man versucht einen Mix. So wie hier.


The base of the outfit is a „tweed“ skirt by LindyBop in a dark moss green tartan, a red pin-up blouse and not very sparkly golden Kittenheels. With a scarf very work appropriate. Better wear at least a cardi for standing in the snow!
Das Grundgerüst dieses Looks ist ein „Tweed“rock von LindyBop in Dunkelgrün, eine rote Pin-Up-Bluse und die nicht sehr glitzernden goldenen Kittenheels. Zusammen mit einem Tuch sehr bürotauglich. Um dekorativ im Schnee herum zu stehen empfehle ich allerdings noch mindestens eine Strickjacke!

Takes less than 5 minutes to turn it into a really festive look that looks like you are ready to hit on the egg nog big time. The woodland wreath or fir fascinator, the chunky Christmas charm necklace and the shoeclips with the charming red bows and the golden clutch can stay during office hours in a larger bag.
In weniger als 5 Minuten wird aus dem winterlichen Bürolook ein komplettes glühweintaugliches Weihnachtsoutfit. Der Winterwald-Fascinator oder Kranz, die Weihnachtskette, die Schuhclips und die glitzer Clutch können während der Arbeitszeit diskret in einer grösseren Tasche auf ihren späteren Einsatz warten.



The chunky Christmas charm necklace (with a snowman, candy cane, snowflake, tree and holly) – I was forever sneaking around it and got it a few days after Christmas. Just one thing to keep in mind – it can get very cold and it is a lot of metal in one’s cleavage – so you might want to give it a miss for dressing up on the Christmas Market. Better wear a cosy scarf there!
Um die robuste Weihnachtskette mit den Anhängern (Schneemann, Schneeflocken, Tannenbaum) bin ich Wochen herumgeschlichen. Kurz nach Weihnachten habe ich sie mir gekauft. Kleiner Tipp – an der Kette ist verdammt viel Metall. Das wurde sehr kalt. Nicht unbedingt was für den Weihnachtsmarkt – da empfiehlt sich ein kuscheliger Schal!


Easy to clip on and they make the shoe instantly more flirty.
Einfach anzuclipsen und der Schuh sieht direkt etwas verspielter aus!

skirt: Pryia in Prine by LindyBop (currently on Sale!)
blouse: Cilla in Red by LindyBop, 2016
heels: Deichmann, ca. 2016
shoe clips: glitter bows in dark red by LindyBop, 2016 – still available!
charm necklace + golden sequin clutch: I am, 2016
wreath / fir fascinator: by MissKittenheel, 2015
umbrella: true vintage, ca. 1950s or 1960s

Let it Snow: A Christmas Dirndl

A dirndl isn’t just for Oktoberfest. Though technically this isn’t really a dirndl. The corsage is proper traditional alpine style and the skirt is from LindyBop. I wear a pin up blouse underneath.
Ein Dirndl ist nicht nur was fürs Oktoberfest. Auch wenn das hier streng genommen kein Dirndl ist. Es ist eine Kombination aus einem Trachtenmieder und einem Retrorock mit alpinem Bordürendruck. Darunter trage ich eine Pin-Up-Bluse.


I had a dress from the same fabric. But the waist was too high and the skirt too long. And since that couldn’t be altered, I sold it.
Ich hatte schon einmal ein Kleid aus diesem Stoff. Leider war die Taille zu hoch und der Rock zu lang. Und daran war nichts zu ändern. Deswegen habe ich es beim Weiberkram XL in Neuss verkauft.

And just to show off we had a bit of snow for the pictures.  Looks so much more appropriate. The withe dashs and shirt stripes are snow – it was still snowing as we took the pics.
Und um die Stimmung abzurunden hatten wir prompt auch noch etwas Schnee. Das passte doch ganz hervorragend.Die kleinen weissen Punkte und kurzen Striche sind übrigens Schnee. Es schneite noch als wir die Bilder aufgenommen haben. 



Close up of the fascinator.
Nahaufnahme des Fascinators.
misskittenheel-vintage-plussize-christmas-bling-jewellery-jewellry-xmas-brooch-fascintators-04
Close up of the clutch.
Nahaufnahme der Clutch.

skirt: Adalene LindyBop, ca. 2016
corsage: Trachtenmieder by Turi Landhaus, 2015
blouse: Lauren by PinUpGirlClothing, 2017
boots: Anna by Jilsen in XXL, a free sample by Weitschaftstiefelshop
scarf: no name, 2016
clutch: ASOS, 2016
cuckoo cklock brooch + edelweiss pendant: vintage
fascinator / fir wreath: Miss Kittenheel, 2015

German Curves: Glitzer, Glamour und Pailetten – White Glam

This is the final German Curves  contribution this year. And since the year is coming to an end it is getting glamorous and festive. I don’t start December with a Christmas but a party look. A swish party. White and blonde is tried and testet. Even if I am still a bit pinkish on my head.Marilyn Monroe already knew that.
Das ist der letzte German Curves  Beitrag für dieses Jahr. Und da das Jahr sich dem Ende neigt wird es wieder glamourös und festlich. Ich beginne den Dezember nicht mit einem klassischen Weihnachts- sondern mit einem Partylook. Eine schicke Party. Weiss und Blond ist eine bewährte Kombination. Auch wenn meine Haare immer noch etwas pink sind. Schon Marilyn Monroe hat sehr gerne „weiss“ (creme´oder helle Goldtöne) getragen.








Many thanks to Kata from Katastrophal and Stephanie from Dress it Curvy for their work for German Curves. It is much appreciated and I enjoyed taking part!
Ganz lieben Dank an Katha von Katastrophal und Stephanie von Dress it Curvy für ihre Zeit und Arbeit an den German Curves. Ich habe das sehr geschätzt und immer gerne mitgemacht!

dress: Maybelle suit in cream brocade by LindyBop, 2016
fascinator: reclaimed (vintage) fur by Miss Kittenheel, 2015
brooch + fur collar:  vintage
clutch: golden sequins by I-am,. 2016
scarf: Russian wool scarf, ca. 150x150cm, 2017
heels, Deichmann, ca. 2015
fake fur jacket: Primark, 2016

Now I’m quite interested with the others picked. The posts will be in German.
Jetzt bin ich aber gespannt was die anderen so zeigen.


German Curves: Mantel & Co. – Coat and Company

Die German Curves  sind im November zurück mit  „Mantel, Jacken & Co. – Was trägst du drüber?“. Besonderheit: Style ein Outfit um deine Jacke, deinen Mantel…
The German Curves  are back in November with „Coats, Jackets & Co. – How do You Wear Them?“ Style an outfit around your outerwear.

Ich liebe einen schönen Mantel. Auf Englisch heisst diese Sorte Mantel auch Princess Coat. Klingt passend mit dem schwingenden Rock. Ich habe mittlerweile vier Hellbunny Mäntel und das ist der neuste Zugang.
I love a pretty coat. This one is aptly understood as a princess coat. The style is from the 1950s. With a swinging skirt. I have now four Hellbunny coats and this is the latest addition.

Ich Rot habe ich den auch. Den blauen Mantel habe ich letzten Januar im Sale gekauft. Mein Schneider hat wie auch beim roten Mantel zwei Knöpfe hinzugefügt.
I have it also in red. Last January I bought the blue coat in the sales. My tailor added two new buttons – like he did with the red one.

Die Brosche auf dem dramatisch grossen Kragen ist Vintage. Vermutlich aus den 1950ger Jahren.
The brooch is on the dramatic collar vintage. Probably also from the 1950s.

Freunde von mir hatten dieses Wochenende Neueröffnung. Briloro ist mehr als ein klassischer Optiker. Trotzdem – was macht man im Brillenladen? Man probiert was aus. Die hier gefällt mir super gut. Allerdings brauche ich leider keine. Zumindest noch nicht.
Friends of mine opened their new place in Bochum. Briloro is more than a classical opticians shop. Still – I faffed around with some of the glasses. I really liked these ones. But I don’t need glasses. At least not yet.


Vor kurzem habe ich mit den Bloggerinnen aus dem Ü30 Forum ein paar Erbstücke gezeigt. Dieser Hut ist auch eines. Die Pillbox gehörte meiner Oma Erika, der Mutter meines Vaters.
Recently I showed some heirlooms with the bloggers from the Ü30-Forum. This hat is another one. The pillbox belonged to my grandmother Erika, my father’s mother.

Die Rhodochrositkette gehörte meiner Grosstante.
The rhodochrosite necklace is another one but from my great-aunt.


coat: Coleen by HellBunny, 2017
dress: Vanessa in Navy Blue Floral, 2016
shirt: Bonprix
heels: CCC shoes + bags, 2016
hat, brooch + necklace: vintage
scarf: Erfurt Tücher
bag: Wilma in Garden Classic by Ness via eBay, 2016
pink long gloves: no name, 2010
glasses: Nazario Marylin beige at Briloro – just tried them out; no sale, no gift!
hair colour: Pink Carnation by Directions (after 5 washes)

Jetzt bin ich aber gespannt was die anderen so zeigen.
Now I’m quite interested with the others picked. 
The posts will be in German.


Halloween Hell-O-Kitty Cat (and FrenchMaid)

In Germany Halloween is more and more becoming a thing. Though over here our costumes tend to be on the spooky side. If you want to be red riding hood your are the zombie one. For non spooky costumes many areas have carnival earlier in the year.
In Deutschland nimmt Halloween jedes Jahr ein bisschen mehr Fahrt auf. Ich mag das. Im gegensatz zu Karneval sind die Kostüme mehr in Richtung Monster- oder gruselig. Auch nett mal seine dunkele Seite herauszulassen. Zumindest für mich.

This is one of three looks for carnival this year. The other one was the French Maid. Which is basically just a variaton. The feather duster is homemade. Also easily transformed into something darker. And I also went for one night as a „geisha“.
Das hier ist eines von drei Karnevalskostümen von diesem Jahr. Die Variation hierzu war das Stubenmädchen, die French-Maid. Der Staubwedel ist selbstgemacht. Auch ein Kostüm das man leicht eine dunkele Seite geben kann. Und dann war ich noch „Geisha“ für eine Nacht.

Back to Halloween: the cat is an easy look – I am not a big fan of big make-up. Halloween or carnival. If you go to a big party it’ll be warm. Really warm. Quite often humind too. I turn easily especially when dancing is involved into a sweaty mess. The whiskers and the nose are made with waterproof eyeliner.
Zurück zu Halloween: die Katze ist ein einfacher Look. Ich bin kein grosser Fan von ausufernder Gesichtsbemalung. Weder zu Karneval noch zu Halloween. Bei den meisten Parties oder Feiern ist es warm, viel zu warm warm und schnell auch mal schwülfeucht. Vor allem wenn dann noch getanzt wird, fliesst bei mir alles weg. Deswegen sind auch Schnurrhaare und Nase mit wasserfestem Eyeliner aufgemalt.



dress: Evans, ca. 2006
tights: Fibrotex – Schwarz mit weissen Ringeln
heels: TUK, ca. 2015
cat: a pillow from my mum
tail: diy with a bit of marabou trim, the bow is actually a shoeclip
ears: no name
french maid set (apron, cuffs, collar): eBay, ca. 2009/ 2010

 

Sweet Lipsticks – a summer dress for all seasons

Black is safe. Especially in construction. At least on the planners side. A solid choice for all seasons. Lipsticks are fun. And sexy. And that is the dress too. I have worn it in Berlin for the 2016 Summer fashion week. A good choice.

By the way – theme of the month is black, white and pink. 

Pussy bow blouses are always a bit prim. Even when a little sheer. A whiff of librarians, school marms, the strict secretary. The chiffon softens that somewhat. But the idea still lingers in the back.

I like to wear this to work. Not for meetings though. By the time I publish this I will have worn this look to a political gathering. A friend asked me if I wanted to be her plus one. And I was curious. I wouldn’t wear it to a similar event of my own party. But after a change of plans it was either wear it all day today or get changed before I leave work. And I couldn’t be arsed to do that.

The pattern is ace!

Matching the decoration – by accident.
The tartan bag would have been an excellent choice with it’s matching colours.
Ok, looking back I stood out. But not in a bad way. I think I prefer the „all season“ or winter version to the summmer style. What about you?

dress: Vanessa in Black Lipstick by LindyBop
blouse: Kathleen by HellBunny
tights: C&A
heels: Deichmann