Garden Delights: Midsummer Peaches

This is a dress good enough to eat. HellBunny introduced the Somerset dress with the peach pattern last summer and I bought it in the sales in September. I bought it in aqua (the other one was yellow-orange). Such a lovely colour combination. The flower wreath is vintage and perfect for midsummer.

Dieses Kleid schreit einfach nur Sommer. HellBunny hat das somerset-Kleid letzten Sommer mit dem Pfirsichmuster auf den Markt gebracht. In zwei Farben. Ich habe mir das in Aqua gekauft (die andere Farbe war gelb-orange). So eine Tolle Kombi mit den Pfirsichen. Der Haarkranz ist vintage und perfekt für Mittsommer.

dress: Somerset in aqua by HellBunny, 2018
scarf: C+A, 2013
heels: Unisa, 2012/ 2013
pink jelly bag (large): Succubus, 2017
fan, bolero, sunnies: no name
wreath/ headband + brooch: vintage
ballerinas: Deichmann, 2018

Tropical Delight – Palmleaf Jumpsuit

I love tropical patterns. I have an ambivalent towards jumpsuits. Yes, they are cool. Going to the toilet still is an issue that isn’t as glam as looking at yourself wearing them in the mirror.

Ich liebe tropische Muster (oder auch Tiki). Zu Overalls habe ich dafür eine Hassliebe. Damit aufs Klo zu gehen ist halt nicht so glamourös wie nonchalant damit vor dem Spiegel zu stehen.

In April I had to go to Dortmund to a medical examination. On the way home my mum and I passed the YoursClothing Shop in Dortmund. Thought it was a good incentive to buy a few more knickers and left the shop with quite a few plus this jump suit.

Im April hatte ich eine Untersuchung in Dortmund. Auf dem Heimweg kamen meine Ma und ich am YoursClothing Shop in Dortmund vorbei. Eigentlich brauchte ich nur ein paar Unterhosen. Die gab es da auch, allerdings habe ich auch noch den Jumpsuit gekauft.

Once more it is a coulotte style. Thought they always make me look square. They might not be ultra flattering but I love them nevertheless and I feel glam. The material is light and breezy and zipping myself up and down is feasible even without being a yoga pro.

Das ist meine zweite Coulotte. Eigentlich dachte ich, ich sehe darin quadratisch aus. Vielleicht sit das nicht mega vorteilhaft aber ich mag sie sehr und finde sie recht glamourös. Das Material ist luftig und man muss keine Yogalehrerin sein um den Reissverschluss auf der Rückseite hoch und runter zu bekommen.

coulotte jumpsuit: Yours Clothing, 2019
cardi: Dream of the Crop by ModCloth, 2015
leo clutch: eBay/ vintage, ca. 2014
pineapple necklace: Twinkledeals + Amazon, 2018
espandrilles: 2nd hand, 2018
sunnies: no name, 2016

Garden Delight: Ein Tag im Park

Last Sunday the local philharmonic orchestra, the theatre and the art museum made a joint festival in the park. With music, actors, DIY projects. I went with Pam and Karl, the now toddler god-child. He had a blast and I had a snooze on my pretty tropical picnic blanket.

Letzen Sonntag fand wieder der Tag im Park statt. Der Tag im (Bochumer Stadt-) Park ist eine Kooperation von Schauspielhaus, BoSy (den Symphonikern) und dem Kunstmuseum. Es gab Musik, Schauspieler und Bastelprojekte. Bei schönstem Wetter. Karl, Patenkind Nr.3, läuft mittlerweile und hat die Gegend erkundet (stets gefolgt von Pam), während ich auf der Decke geschlafen habe.

dress: Audrey in mint stripes by LindyBop, 2019
corsage: Collectif, 2019
sunglasses: no name, ca 2012
fascinator: MissKittenheel (DIY), 2016
handbag: MyPepita, 2016
heels: BonPrix, 2015
shoe clips: Alternate Normality

Roman Holiday – Italian Garden Delights

This month is about garden delights. starting with my lovely tomato fascinator in an outfit that pays hommage to the 1950s classic movie Roman Holiday. Unfortunately no vespa ride with Gregory Peck for me – but I recently cleaned my two bikes.

Diesen Monat geht es um Gartenfreuden – beginnend mit meinem wunderbaren Tomatenhütchen und einem Look der vom 50ger Jahre Filmklassiker Ein Herz und eine Krone inspiriert wurde. Leider Ohne eine Vespafahrt mit Gregory Peck – dafür habe ich aber die Tage meine Fahrräder geputzt.

I got the bag for Christmas. I first came across Save My Bag at the Panorama Fair during the January 2015 Fashion Week in Berlin. A nod to the classic Birkin bag but made of a light neoprene. Finally a bag that doesn’t need wheels when filled up. It comes in a variety of colours and it is tough to decide on just one.

Die Tasche ist ein Weihnachtsgeschenk. Die bunten Taschen von Save My Bag habe ich zuerst auf der Panaorama bei der Fashion Week im Januar 2015 in Berlin gesehen. Sie erinnert an die klassische Birkin Bag, wiegt aber fast nichts.

The exquisite tomato hat is by Frollein von Sofa. Bought at a flash sale. The tomatos look and feel very real. And unlike any millinery confection with cupcakes or similar things I feel fine with fruit or veg. Either as a pattern or on my head.

Der wunderbare Tomatenhut ist von Frollein von Sofa. Gekauft in einem spontanten Blitz-Ausverkauf. Die Tomaten sehen nicht nur sehr echt aus – sie fühlen sich auch sehrecht an. Im Gegensatz zu Hutcreationen mit Cupcakes oder anderem Süsskram habe ich keine Probleme mit Früchten oder Gemüse auf dem Kopf. Oder als Muster auf meiner Kleidung.

A pea brooch – vintage style with a true vintage 1960s scarf.

Eine Erbsenbrosche im Retrolook. Der Schal ist ein Original aus den 1960gern.

The camera team. Someone wants to be tossed up in the air.

Mein Fototeam. Ratet mal wer hochgeworfen werden will.

skirt: Peggy in black by LindyBop, 2018
blouse: Cilla in white, LindyBop 2015
bag: Miss in red, Save My Bag, 2018
tomato hat: Frollein von Sofa,, 2018
heels: Halle Berry Collection by Deichmann, ca. 2012
scarf: vintage – bought ca. 2015
brooch: no name, 2018

Oktoberfest Craze meets Gingham Love

A final contribution to my Oktoberfest Craze series I usually reserve for September. Gingham, checks and tartans work well with a traditional (mock) dirndl look. A real dirndl is still a costly thing despite cheap knock-ups. So this pretty Heidi dress with the deep square neckline fits the bill pretty well.
Das ist der letzte Beitrag für meine Heimatliebe-Serie, die ich im September zeige. Vichy- Schotten- und andere Karos passen gut zum traditionellen (Ersatz-) Dirndl. Ein echtes Dirndl ist immer noch kein preiswertes Vergnügen, vor allem wenn man weiss das Dirndl wir wenig Gelegenheit zum Auslauf haben. Das Kleid mit dem eckigen Ausschnitt ist eine gute Alternative.



I combined the dress with a traditional Russian scarf and a vintage tapestry bag. The floral crown is a cheap one. If you are not going to a country wedding but the fair and the more rustic beer tents.
Dazu trage ich ein traditionelles russisches Tuch und eine alte Gobelintasche. Der Blumenkranz war preiswert. Wenn man nicht zu einer Hochzeit eingeladen ist sondern es auf die Kirmes und ins rustikale Bierzelt geht reicht das auch.


dress: Clementina by LindyBop, 2017
red cardigan: dream of the cropModCloth, 2014
denim jacket: H+M, 2016
Russian scarf + flower crown: no name
heels: deichmann
handbag, jewellry: vintage

Oktoberfest Craze: Dirndl meets Wanderlust

September is Dirndl time on my blog. An entire month to have a dab at traditions with a twist and a sip of vintage – time for Oktoberfest Craze. Traditions are fine but the world is and was constantly changing. It helps to add a little fun.
September ist Dirndlzeit auf meinem Blog – Zeit für etwas Heimatliebe. Ein ganzer Monat um Trachten etwas zu entstauben, mit Augenzwinkern und einem Vintagetouch. Tradition ist schön aber die Welt ändert sich konstant, hat sie immer schon. Es hilft etwas Spass herein zu bringen.


Today you get two looks – based on one piece of clothing. A traditional velvet corsage. Paired with an African Wax skirt from Gaëlle Prudenico’s Ibiloba line and a classical stripey shirt.
Heute gibt es zwei Looks auf der Basis eines Kleidungsstücks. Ein traditionelles Trachtenmieder. Einmal mit einem afrikanischem Wachsrock aus Gaëlle Prudenicos Ibiloba Kollektion mit einer gestreiften Businessbluse.



The other look is an ecclectic mix: Russian winter princess and a touch of British tweed – the pics were taken in mid Wales.
Der andere Look ist eine Mischung aus russischer Winterprinzessin mit etwas britischem Tweed – aufgenommen irgendwo in der Mitte von Wales.



The mini doctor bag is vintage and I think I got it even before or shortly after I was twenty. I know I already have it fo rmore than twenty years. The black persian fur bag is also a muff. It is a vintage find I got a few years ago. The traditional basket is more than a hundred years old and from the black forest. It was a present from my aunt to my grandmother.
Die kleine Arzttasche ist Vintage und ich habe seit über 20 Jahren. Entweder vor oder nach meinem zwanzigsten Geburtstag – genau weiss ich das aber nicht mehr. Die schwarze Persianertasche ist auch ein altes Schätzchen und  ist auch noch ein Muff. Das Trachtenkörbchen ist über 100 Jahre alt und aus dem Schwarzwald. Es war ein Geschenk meiner Tante, die im Glottertal gelebt hat an meine Oma.




red velvet corsage: Sheego, 2014
embroidered shirt: Yours Clothing, gifted, 2018
stripey shirt; H&M,  ca. 2011
red midi length wax skirt: Ibiloba, 2018
green tweed skirt: Pryia in Prine by LindyBop, 2017
bandeau head bands, jewellry + handbags: vintage
all heels: Deichmann

Riviera Dreams: Pink Gingham

I am a very visual person. Not just visible but also visual. For me on most days the world is a veritable feast for my eyes. Imagine the day I really discovered Instagram.
Ich bin ein sehr visueller Mensch. Nicht nur sehr sichtbar sondern auch sehr visuell. Für mich ist die Welt an den meisten Tagen ein Fest für die Augen. Und dann entdeckte ich Instagram.

It had me drooling for days. So much to explore. Sunsets of the world, droolworty food, the cutest cats and awesome fashion. I was hooked. So much perfection. And I was a part of that. Little by little I got disenchanted.
Ich war entzückt. So viel zu entdecken. Die Sonnenuntergänge dieser Welt, wunderbares Essen, die süßesten Katzen und spannende Mode. Ich war angefixt. So viel Perfektion. Und ich war ein Teil davon. Und dann Schritt für Schritt war ich entzaubert.

We live in interesting times. Many signs indicate a prefascist phase. The wording in politics has changed. Out there too. Racism is on the rise. Our society is drifting apart. I still enjoy my blog. And I hope to inspire some of you to live your thing. But Instagram is a little too much like Marie „Let them eat Cake“ Antoinette. It is the perfumed sheep of today.
Wir leben in spannenden Zeiten. Vieles weist auf eine präfaschistische Phase hin. Die Wortwahl in der politischen Landschaft hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Und auch die Gesellschaft da draußen. Rassismus ist gesellschaftsfähig geworden. Unsere Gesellschaft spaltet sich. Ich habe immer noch viel Spaß an meinem Blog und ich hoffe einige von euch zu inspirieren euer eigenes Ding zu machen. Aber instagram ist für mich zu sehr Marie „sollen sie doch Kuchen essen“ Antoinette. Instagram ist die parfümierten Schafe unserer Tage.

I sometimes despair about the attention a picture of a cup of coffee gets over political news. That dresses on sale ( or football, bands, etc.) seem for so many way more interesting than what happens to our society. To the peaceful idea of Europe. And yes, my timeline is very, very mixed. In political views as well as in general interests.
Manchmal verzweifle ich darüber wie viel Aufmerksamkeit das Bild einer Tasse Kaffee im Vergleich zu politischen Nachrichten erhält. Das Kleider im Schlussverkauf ( oder Fußball, Bands, etc.) für viele so viel interessanter erscheinen als als was mit unserer Gesellschaft passiert. Der Idee unseres friedlichen Europas. Ja meine Timeline ist nicht sehr homogen. Weder in politischen Ansichten noch mit ihren Interessen.

The inspiration for this outfit is Brigitte Bardot’s pink gingham wedding dress. Back when she was a pretty face. A sex symbol. A style icon. Not the woman brought to court for blatant racism and tried for sedition. Not the stern supporter of the French right extremist party Front National.
Die Inspiration für dieses Outfit ist Brigitte Bardots Hochzeitskleid aus rosa Vichykaro. Aus der Zeit wo sie einfach nur schön war. Ein Sexsymbol. Eine Stilikone. Nicht die Frau die für ihren eklatanten Rassismus wurde und wegen Volksverhetzung verurteilt wurde. Nicht die überzeugte UnterstützerIn der französischen rechtsextremen Partei Front National.

Fashion and politics are part of of the same world. It is politics that defines the price of an item. Raw materials, trade contracts, working conditions are all defining factors – clothing isn’t made from pixie dust.
Mutter und Politik sind Teil der gleichen Welt. Es ist Politik die den Preis eines Stücks bestimmt. Rohstoffe, Handelsverträge, Arbeitsbedingungen – das sind die Rahmenbedingungen. Kleidung entsteht nicht aus Feenstaub.

Enough of my rant – pink gingham is happy and carefree. This dress is woven in a very lightweight cotton. Lined in thin cotton, too. Perfect for scorching days. For an endless summer like this one.
Aber genug davon. Rosa Vichykaro ist glücklich und ohne Sorgen. Das Kleid ist aus sehr leichter Baumwolle gewebt. Perfekt für heiße Tage. Vor allem endlosen Sommer wie diesen.


dress: Delta in pink gingham by LindyBop, 2018 (sold out)
cardigan: Cream of the Crop, Modcloth, 2014
black sunnies: Primark, 2015
black velvet sandals: no name, ca. 2014
question mark brooch: Luxulite via Etsy, 2018
boater: had it so long that it is vintage now. England ca 1990
kitty straw bag: via Ebay, I blame the fab Missflo and the French Curves‘ May challenge, 2018

French Curves: Combi-Short – Tropical Delight Playsuit

Voilà, c’est encore le 16me du mois – temps pour la challenge du French Curves Fashion. Après un weekend à Wales au plein désert (verte) et 18C. Avec le pluie doux. Cet challenge est un peu étrange. C’était automnal là. La tenue choisie est pour aller à la plage ou la piscine.
It is once more the 16th of the month and time for the French Curves Fashion Challenge. After a weekend in the (very green) middle of nowhere in Wales. At 18C. With soft rain. This challenge feels a little odd. I already had a taste of autumn. My outfit however is for a trip to the pool or beach.


Tropical Delight  – encore une fois (revisited)Ma mère n’aime pas les shorts courtes. Pour elle j’ai créé le deuxième look. Pour aller au restaurant après la plage. Le vert du combi short va super bien avec mon maillot de 2017.
My mother doesn’t like it when I wear shorts. For her I created the second look – from the beach to the restaurant. The green of the playsuit looks ace with last years swimming costume.

Cette été j’ai commencé de porter des shorts. Et quoi a dire? Les bébés n’ont pleurent, pas des accidents dans la rue dans ma route. La plus grande partie des gens ne s’intéressent pas. Le monde se tourne encore. Sans arrêter. Ne lasse pas ta peur gagner!
This summer I started to wear shorts outside. And what can I say? Small children didn’t cry in terror. As far as I can tell I caused to accidents in the streets. Most people just didn’t care. The world didn’t stop turning. Don’t let your fear win!

Je suis une sirène!  I am a Mermaid!
combi short/ playsuit: MyPepita, 2018 (now on sale – bought with a blogger reduction)
jupe / skirt: Peggy in black by LindyBop, 2018
chapeau rouge / red hat: Hüte von Hand, 2017
canotier / boater: Angleterre / England, ca 1990
chaussures / wedges: BonPrix, 2017
sac / bag: Primark, 2017
bamboo bracelets: via Etsy, 2018
lunettes / sunnies: no name, ca. 2013

Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes. Regarde les autres contributions!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes. Check out the other posts!

Riviera Dreams – Picnic Time

So today you get two looks with one post. I love picnics. Since last year I even own a nice picnic basket. Had enough fun plates and glasses for quite a while. All very light. Not just colourful. Even stackable. The food I bring along is a good selection of mouthwatering recepies and morsels.
Heute gibt es zwei Looks, Beide sind gut geeignet für ein Picknick. Ich liebe Picknicks. Seit letzem Jahr besitze ich auch endlich einen schönen Picknickkorb, Farbenfrohe Teller und hübsche Gläser habe ich schon länger. Alles sehr leicht. Sogar stapelbar. Das mitgebrachte Essen besteht aus feinen Häppchen und einer Auswahl an getesteten Leckereien.


And then I give it all away for weight. My food containers are usually a mix of freezer bags and used ice cream boxes. No tupperware. And no intention to change that. Imagine that. I go for choice rather than pretty storage.
Und dann hört es leider auf. Gewichtsbedingt. Die Verpflegung ist meistens in einer wilden Mischung aus Gefrierbeuteln und alten Eisdosen untergebracht. Keine Tupperware. Das wird sich auch nicht so schnell ändern. Denn mir ist eine gute Auswahl wichtiger als hübsche Dosen.


The pretty vintage inspired picnic basket is from spring 2017 and has already been to my vintage picnic at the races. The size is ideal for two. So far for godchild no.2 and me.
Den hübschen Picknickkorb in Vintagestil habe 2017 im Frühjahr erworben und ihn zum Pferderennen mitgenommen. Die Grösse ist perfekt für 2. Bis jetzt fürs Patenkind Nr.2 und mich.


The exquisite tomato hat is by Frollein von Sofa. Bought at a flash sale. The tomatos look and feel very real. And unlike any millinery confection with cupcakes or similar things I feel fine with fruit or veg. Either as a pattern or on my head.
Der wunderbare Tomatenhut ist von Frollein von Sofa. Gekauft in einem spontanten Blitz-Ausverkauf. Die Tomaten sehen nicht nur sehr echt aus – sie fühlen sich auch sehr echt an. Im Gegensatz zu Hutcreationen mit Cupcakes oder anderem Süsskram habe ich keine Probleme mit Früchten oder Gemüse auf dem Kopf. Oder als Muster auf meiner Kleidung.


The vintage scarf is French – unfortunately it hardly gets any mileage.
Das alte Tuch ist aus Frankreich – leider trage ich es fast nie.


shorts: Pin-Up Girl Clothing, 2017
skirt: Peggy in black by LindyBop, 2018
white stripey top: H+M, 2017
black bardot top: LindyBop 2016
ballet flats: Deichmann, 2018
blush sandals: Yours Clothing, gifted, 2018
pink jelly bag (large): Succubus, 2017 – lined with a vintage scarf
black sunnies: Primark, 2015
red sunnies: TopVintage, 2016
scarf: vintage – bought ca. 2015
red poppy corsage: Accessorize, ca. 2008
red pearl brooch: Luxulite, 2015
tomato hat: Frollein von Sofa,, 2018

On the Go: Riviera Dreams – Casual Lemons

Summer time and it has been a blazing summer so far. August is themed Riviera Dreams. Looks for the Cote d’Azur. Vacation fun at the Mediteranean Sea. Like my favourite Summer Look for the German Curves or from the same trip the last rose of Summer.

Yellow is a summery colour and very summery are the happy lemons on my scarf, too.
The lemon scarf had its debut on my blog for the French Curves in an (not) all white outfit and last year I showed off my lovely lemon dress. I do have a soft spot for fuity patterns. Especially lemons and cherries.

The hat is from 1990. I bought that one in England. It is a classical boater and I am its first owner.

The pretty raffia handbag is from the 50s or 60s: bought at Fräulein Anders in Berlin. Had the scarf for a while.

The vintage coin bracelet s from a similar era. Ok, so these are Venetian souvenir coins. Unfortunately we sold my Gran’s golden coin bracelet a „few“ years ago. But back then I never thought I’d wear something like that.

I think that is a perfect outfit to enjoy an ice cream. And since some of you always wonder – I don’t wear a strapless or multibra underneath. Just a regular one. I just push the straps down a bit.

capri jeans: dark denim, BonPrix 2017 (but I always have one very much like that)
off shoulder bardot top: yellow stripes, Dolly & Dotty, 2017
heels: Deichmann, ca. 2015
sunglasses: Primark, 2016
lemon scarf: Dorothy Perkins, 2011
venice coin bracelet: vintage via eBay
boater: had  it so long that it is vintage now. ca 1990
handbag: vintage, 2016