Oktoberfest Craze meets Gingham Love

A final contribution to my Oktoberfest Craze series I usually reserve for September. Gingham, checks and tartans work well with a traditional (mock) dirndl look. A real dirndl is still a costly thing despite cheap knock-ups. So this pretty Heidi dress with the deep square neckline fits the bill pretty well.
Das ist der letzte Beitrag für meine Heimatliebe-Serie, die ich im September zeige. Vichy- Schotten- und andere Karos passen gut zum traditionellen (Ersatz-) Dirndl. Ein echtes Dirndl ist immer noch kein preiswertes Vergnügen, vor allem wenn man weiss das Dirndl wir wenig Gelegenheit zum Auslauf haben. Das Kleid mit dem eckigen Ausschnitt ist eine gute Alternative.



I combined the dress with a traditional Russian scarf and a vintage tapestry bag. The floral crown is a cheap one. If you are not going to a country wedding but the fair and the more rustic beer tents.
Dazu trage ich ein traditionelles russisches Tuch und eine alte Gobelintasche. Der Blumenkranz war preiswert. Wenn man nicht zu einer Hochzeit eingeladen ist sondern es auf die Kirmes und ins rustikale Bierzelt geht reicht das auch.


dress: Clementina by LindyBop, 2017
red cardigan: dream of the cropModCloth, 2014
denim jacket: H+M, 2016
Russian scarf + flower crown: no name
heels: deichmann
handbag, jewellry: vintage

French Curves: T-Shirt de Messages chez Oktoberfest

Le septembre est pour moi le mois d’Oktoberfest. Mais le style bavarois est en général présenté super doux. Trop traditionnel. Pour moi malheureusement sans humeur. Trop directement du magasin. Sans ajouter des touches personnel.
September is for me the month of Octoberfest. The Bavarian style is in general presented as too sickly sweet. Too traditional. Unfortunately too often straight out of the shop. Without adding personal touches. There isn’t enough humour, a pinch of salt.

Voilà mon look fun. Pour la foire. Le grand rouleau. Un sac traditionnel. Un jupe rétro avec un tablier d’un écharpe bavarois.

Here is my fun look. For the fairground. For the ferris wheel. With a very traditional handbag. With a retro skirts using a scarf as an apron.


J’adore le tshirt de message et je le déteste. Une relation ambivalente. J’ai eu des shirts comme „I wanted to conquer the world but I got distracted by something sparkling“ (j’aimerais de conquérer le monde mais quelque chose brillant m’a distrait.) Et j’ai encore le shirt „diamonds are a girl’s best friend“ mais je préfère des vraies amis au pierres précieuses.
I adult Immortal t-shirt as much as I hate it. It is an ambivalent relationship. I had shirts like „I wanted to conquer the world but I got distracted by something sparkling“. And I still have the shirt „Diamonds Are a Girl’s Best Friend“ although I think real friends are better than precious stones.
Tshirt message / motto shirt: Evans, ca. 2004
Jupe roses / skirt: Adalene in rose print, LindyBop 2016
Ceinture médiévale / wench belt: ASOS curve, 2016
Sac de gobelin / tapestry handbag: vintage via eBay
Talons écossais / tartan heels: Deichmann 2nd hand, via Kleiderkreisel, 2018
Blouson traditionnel / traditional dirndl blouse: via eBay, ca 2010/2011
Gilet de velours / velvet corsage: Sheego, 2014

Bijoux / jewellery: vintage


Le French Curves est créé par Gaëlle Prudenico et réunit chaque 16 du mois des dizaines de blogueuses curvy francophones. La mission: composer une tenue autour d’un thème commun, dans nos style individuels. Le challenge embrace la diversité que nous avons, nos morphologies et des tailles de confections différentes. Regarde les autres contributions!
The French Curves were created by Gaëlle Prudenico. Each month dozens of curvy French speaking bloggers take part in the challenge. The mission: to create an outfit around a shared theme, in our own styles. This challenge celebrates the diversity we have, our different body types and sizes. Check out the other posts!


French Curves










Oktoberfest Craze: Dirndl meets Wanderlust

September is Dirndl time on my blog. An entire month to have a dab at traditions with a twist and a sip of vintage – time for Oktoberfest Craze. Traditions are fine but the world is and was constantly changing. It helps to add a little fun.
September ist Dirndlzeit auf meinem Blog – Zeit für etwas Heimatliebe. Ein ganzer Monat um Trachten etwas zu entstauben, mit Augenzwinkern und einem Vintagetouch. Tradition ist schön aber die Welt ändert sich konstant, hat sie immer schon. Es hilft etwas Spass herein zu bringen.


Today you get two looks – based on one piece of clothing. A traditional velvet corsage. Paired with an African Wax skirt from Gaëlle Prudenico’s Ibiloba line and a classical stripey shirt.
Heute gibt es zwei Looks auf der Basis eines Kleidungsstücks. Ein traditionelles Trachtenmieder. Einmal mit einem afrikanischem Wachsrock aus Gaëlle Prudenicos Ibiloba Kollektion mit einer gestreiften Businessbluse.



The other look is an ecclectic mix: Russian winter princess and a touch of British tweed – the pics were taken in mid Wales.
Der andere Look ist eine Mischung aus russischer Winterprinzessin mit etwas britischem Tweed – aufgenommen irgendwo in der Mitte von Wales.



The mini doctor bag is vintage and I think I got it even before or shortly after I was twenty. I know I already have it fo rmore than twenty years. The black persian fur bag is also a muff. It is a vintage find I got a few years ago. The traditional basket is more than a hundred years old and from the black forest. It was a present from my aunt to my grandmother.
Die kleine Arzttasche ist Vintage und ich habe seit über 20 Jahren. Entweder vor oder nach meinem zwanzigsten Geburtstag – genau weiss ich das aber nicht mehr. Die schwarze Persianertasche ist auch ein altes Schätzchen und  ist auch noch ein Muff. Das Trachtenkörbchen ist über 100 Jahre alt und aus dem Schwarzwald. Es war ein Geschenk meiner Tante, die im Glottertal gelebt hat an meine Oma.




red velvet corsage: Sheego, 2014
embroidered shirt: Yours Clothing, gifted, 2018
stripey shirt; H&M,  ca. 2011
red midi length wax skirt: Ibiloba, 2018
green tweed skirt: Pryia in Prine by LindyBop, 2017
bandeau head bands, jewellry + handbags: vintage
all heels: Deichmann

Frozen: Heimatliebe Cosy Swans

A touch of classical alpine wear meets bonny swans. Something old, something new and something upcycled. With the help instructions of Ricarda Engelsberger from Mein Wunderbarer Hutsalon I upcycled a bavarian styled trilby into a 50s half hat.
Tracht trifft auf winterliche Schwäne. Etwas altes, etwas neues und etwas aufgearbeitetes. Mit der Hilfe Anleitung von Ricarda Engelsberger von Mein Wunderbarer Hutsalon habe ich einen Trachtenhut in eine 1950ger Hutcreation verwandeln dürfen.


I got the dress late in 2016. and I really like it. Same wall – dolled up for New Year’s and here pretty in Paris.
Das Kleid habe ich mir Ende 2016 gekauft – und es ist einfach toll. Vor der gleichen Wand habe ich es letztes Jahr zu Neujahr gezeigt und hier in Paris getragen

The handbag muff and the brooch are true vintage.
Die Tasche ist gleichzeitig ein Muff und wie auch die Brosche echt alt.

dress: Delta in Swan Print by LindyBop, 2016 – currently on sale: dress and skirt
jacket: Zizzi, Winter 2014/2015, sold out (I removed the decorative sequin strips)
shirt: plussize range H+M ca. 2011
scarf: Primark, pre 2014
hat: Miss Kittenheel,  Mein Wunderbarer Hutslaon-Workshop 2016
handbag muff and brooch: vintage
boots: Seymour, Duo-Boots, 2015

Oktoberfest Craze: Dirndl-Time

It is late October and the Munich Oktoberfest is over. Lots of local ones are still on. this year there is no Octoberfest for me. But there is always next year. Still I got a Dirndl-Look for you and so have some of my readers.
Es ist spät im Oktober und das Münchener Oktoberfest lange vorbei. Viele kleinere finden noch an allerlei Orten statt. Dieses Jahr gibt es für mich kein Oktoberfest. trotzdem habe ich noch einen Dirndl-Look für euch. Nicht nur ich, sondern auch einige meiner Leserinnen.


Yes, the brooch matches the handbag.
Ja, die Brosche passt zur Handtasche.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-tapestry handbag gobelin 06

…and some of my readers – like Anja from PrimeTimeWoman in a classic long dirndl. Very classy and sophisticated. Perfect for the beer tent and the opera or a wedding.

…und einige meiner Leserinnen – wie Anja von PrimeTimeWoman in einem klassichen langen Dirndl. Sehr stilvoll und edel. Egal ob Bierzelt, Oper oder zu einer Hochzeit.

Life would be boring without a little sparkle. This is Jes Si and her look is more here and now. With a statement necklace.
Ohne etwas Glitzer wäre das Leben langweilig. Das hier ist Jes Si und ihr Look ist mehr hier und jetzt. mit einer Statementkette.

Last one in the row and to round off the selection is Sar HA. Hers is a sweet and very down to earth dirndl. A real country dress, that wouldn’t look out of place on a meadow. Note to self – get one of those eventually, too.
Zum Schluss und um die Auswahl abzurunden kommt Sar HA. Ihres ist ein süsses und bodenständiges Dirndl. Ein echtes Landkleid, dass auch auf eine Wiese passt. Notiz an mich selber – ich will auch so eines.

Back to me and my mix and match Dirndl. I don’t like the typical dirndl blouses and I don’t do aprons.
Zurück zu mir mit meinem Trachten-Outfit.Ich mag die klassischen Dindlblusen nicht sehr und ich trage keine Schürzen. Punkt.

red velvet corsage / Samt-Trachtenmieder: Sheego, 2014
gingham (men’s) shirt: Herrenhemd Oktoberfest-Kollektion von KiK, 2017
fascinator: DIY by Miss Kittenheel, 2014
heels: CCC shoes, 2016
tapestry brooch + handbag: vintage

Oktoberfest Craze: Feiern ohne Dirndl

Ein gutes Dirndl ist selbst gebraucht nicht (mehr) ganz preiswert. Schön finde ich die Billigdirndl von KIK und Co nicht. Auch zu Karneval nicht. Was aber tun? Letztes Jahr habe ich „es muss nicht immer Dirndl sein“ gepostet.
A good Dirndl doesn’t come cheap (anymore).Not even a used one. I don’t like the cheap ones you get on eBay and other places. Not even for carnival. So what’s a girl to do? I posted last year some suggestions in German.


Der heutige Look geht auch in die Richtung. Feiern ohne Dirndl geht. Egal ob Oktoberfest oder zum Volksfest. Das Kleid ist wie ein Großteil meiner Sachen von LindyBop. Karos sind etwas rustikal und gehen eigentlich immer.
Today’s look is another take on that. Party without a dirndl at Oktoberfest or similar festivities. The dress is like a majority of my dresses from LindyBop. Checks are always a good idea and very versatile. A bit rustic.


Kombiniert mit einem preiswerten Blumenkranz von Claire’s, einer kurzen Strickjacke, meiner Alpen Swatch und einer Gobelin-Tasche aus den 1960gern. Kirmes ist drin – solange es nicht auf die Geräte mit Überschlag und andere Kotzmühlchen geht. Zumindest dort wo zwischen den Beinen nicht gesichert werden muss.
Combined with a flower headband by Claire’s, a short cardi, my alpine Swatch and a 60s tapestry bag. Fun at the fair guaranteed – as long as you stay clear of the newer kind of vomit comets that need to be secured between the legs.



dress: Audrey in Black Check by LindyBop, 2016
cardi: Dream of the Crop in Olive, Modcloth, 2015
flower headband / wreath: Claire’s, 2017
scarf: Primark, ca. 2015
heels: Deichmann: 2015
tapestry hand bag: true vintage, ca. 1960s, bought on eBay 2014

Oktoberfest-Craze: Dark Dirndl + Mitmachaktion

When I was a child I loved a good dirndl. When I was four or five we stayed on a holiday flat on a farm. There I was given (or rescued) a dirndl ready to be turned into rags. I didn’t know the word authenticity yet. But I liked the realness of it. That it wasn’t some touristy stuff.
Als Kind liebte ich ein gutes Dirndl. Also ich vier oder fünf war haben wir in Ferien auf einem Bauernhof gemacht. Dort bekam ich (oder habe es vielleicht gerettet) ein altes Dirndl, das schon mehrfach aufgetragen war und eigentlich zu Stofflappen gemacht werden sollte. Das Wort Authentizität kannte ich damals noch nicht. Aber ich fand es echt. Das war kein Tourischeiß.


Fast forward more than 20 years. When I lived in Manchester I fell in love again with this kind of dress. I wanted a vintage one. This is dirndl no.4. Bought two years ago. On eBay. First worn to an awful local Oktoberfest.
Wir überspringen jetzt mehr als 20 Jahre. Als ich in Manchester lebte, habe ich wieder die Qualitäten eines Dirndls erkannt. Ich wollte auch eins. Ein Dirndl aus den späten 1960gern. Das hier ist mittlerweile Dirndl Nummer 4. Gekauft von etwa 2 Jahren. Auf eBay. Das erste Mal hatte ich es auf einem ganz schrecklichen Oktoberfest vor Ort an.


This year I guess there will be no Oktoberfest for me. So I’ll wear it to the office and wherever.
Dieses Jahr gibt es wahrscheinlich kein Oktoberfest für mich. Weder in München noch sonstwo. Also werde ich es ins Büro tragen und wo auch immer.

And here is where you can join me: send me a pic (or a link on instagram) wearing your dirndl or similar outfit until 20.09.2017 and on Sunday, 24.09.2017 I’ll show your pics along with a somewhat more traditional approach for me. By sending me your pic or the link you agree that I might publish them. 
Und hier könnt ihr mitmachen: schickt mir bis zum 20.09.2017 ein Bild von euch im Dirndl / Trachtenlook (oder einen Link auf Instagram) und am Sonntag den 24.9 2017 zeige ich eure Bilder zusammen mit einem etwas traditionellen Look von mir. Mit dem Zusenden der Bilder seid ihr mit einer möglichen Veröffentlichung durch mich einverstanden.

Dress: vintage 1960s Rose dirndl, via EBay 2015
Shirt: Kathleen chiffon blouse by HellBunny, 2016
Heels: Bloom Beauty in Black by Irregular Choice, sold out
Denim Jacket: H&M+, self cropped, 2016
Bag: Bree, handed down from my Mum
Headband/ Flower Crown: bespoke by Tate Millinery, 2016
Scarf: Primark, 2016

 

GermanCurves: Gut Behütet meets Dirndl-Love

Welcome to another round of German Curves . And welcome to autumn. My favorite season. In September I celebrate my love for traditional clothing. Albeit with a twist. Think the Sound of Music style Dirndl dresses and such.
Wilkommen zu einer neuen Runde bei den  German Curves . Und hallo Herbst. Meine liebste Jahreszeit. Im September feiere ich meine Liebe zur traditionellen Kleidung. Allerdings mit Augenzwinkern. Ich liebe Dirndl – auf meine Weise.

Behütet has in German two meanings – it comes from wearing a hat (or bonnet) and also means sheltered. Because when you where able to afford a hat quite often you where. At least in the past. As in a few centuries ago.
Behütet hat ja bekanntermaßen zwei Bedeutungen. Und tatsächlich wer sich vor langer, langer Zeit einen Hut leisten konnte, war oft nicht nur vor der Sonne geschützt, sondern auch vor manchen Realitäten des Lebens.

The hat of my choice is an original 1950s hat. Real vintage. It has that hunting vibe and is perfect for fall or an autumnal look.
Der Hut meiner Wahl ist ein Original aus den 1950gern. Vintage. Ein keckes Hütchen im Jagd-Look. Perfekt für den Herbst.

The dress is from LindyBop. I bought it from another blogger. The cleavage is super low and I need to ear something underneath or my bra shows. Really shows. That’s why I prefer to wear it as a skirt. With a top or a blouse over it.
Das Kleid ist von LindyBop. Ich habe es einer andern Bloggerin abgekauft. Der Ausschnitt ist super tief. Zu tief um es so zu tragen. Denn der BH schaut raus. Von blitzen kann da keine Rede mehr sein. Also trage ich es in dem einen Look als Rock. Mit einem Top (oder einer Bluse) darüber.

I quite like it for a cheap and cheerful dirndl surrgogate. As a good dirndl, even a vintage one doesn’t come cheap. So, if funds are short and you dont have lots of events to wear a traditional alpine dress this will do. I dare say even in Munich for hte Oktoberfest.
Ich finde es macht sich aber auch gut als Ersatz-Dirndl. Denn ein gutes Dirndl ist nicht gerade preiswert. Auch kein gebrauchtes. Wenn also das Budget klein ist oder es kaum  spätere Gelegenheiten zum Tragen alpiner Trachten gibt geht das auch zur Oktoberfest-Party. Wahrscheinlich auch fürs Münchener Oktoberfest, die Wiesn.

I am not a big of frilly dirndl blouses and puff sleeves, so I wear a pin-up blouse underneath. The matching flower wreath or headband is also on the low budget side and from Claire’s.
Ich bin kein Fan von Dirndlblusen mit Rüschen und Puffärmeln, deswegen trage ich eine Pin-Up.Bluse drunter. Der passende Blumenkranz ist von Claire’s und war sehr preiswert.

I don’t like the huge floral headbands you can buy, most of them look rather tacky. And you might get some sniggers from the sniggers from the locals and the comment of being dressed up like a „Pfingstoche“.
Ich bin kein Fan von den ausladenden Blumenkr#nzen oder -haarbändern die es oft zu kaufen gibt. Vor Ort kann dann schnell das Wort „Pfingstochse“ fallen. Das muss nciht sein.


Edelweiss locket – could be from the 1960s or earlier.

Der Edelweissanhänger könnte aus den 1960gern oder aber wesentlich älter sein.

Foxes! Füchse!

dress: ‚Nellie‘ Pink Fox Print Swing Dress by LindyBop, sold out
black top: ‚Ginny‘ by LindyBop – altered to 3/4 sleeves, 2016
white blouse, ‚Cilla‘ by LindyBop, 2016
heels: Deichmann, 2017
bag: moss green velvet by Monsoon, 2005
necklace: true vintage Edelweiss locket, bought ca. 2015
hat: true vintage, via Etsy, bought 2014
headband: orange and pink roses by Claire’s, 2017


DIY your Closet: Oktoberfest Craze Hat Workshop

Mein Jahr bei DIY your Closet hat ein würdiges Finale gefunden – den Hutworkshop Shape up your Hat!  der inspirierenden Ricarda von Mein wunderbarer Hutsalon aus Wuppertal. Aus einem alten Trachtenhut habe ich unter sachkundiger Anleitung für meine Oktoberfest Craze Reihe einen rasanten Cocktailhut im Stil der 1950ger Jahre gemacht.

My year with DIY your Closet found a worty finale – the hat workshop Shape up your Hat! by the inspiring Ricarda from Mein wunderbarer Hutsalon (my wonderful hat shop – a pun on the German title of the 1980s film my beautiful launderette). Under her masterful supervision I turned a boring country hat into a 1950s inspired cocktail hat for my own series Oktoberfest Craze.

misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-02

Ricarda Engelsberger habe ich im Juni beim Ladies Day – dem Pferderennen mit Hutwettbewerb des traditionsreichen Krefelder Rennclubs kennengelernt. Knapp zwei Monate später hat sie mich zu diesem Workshop eingeladen. Letztes Wochenende fand dann eine eins zu eins Betreuung statt. Das ist kein Sonderfall. In ihrem Atelier ist die Teilnahme von vorneherein auf zwei bis drei Personen begrenzt.

I met Ricarda Engelsberger in June at Ladies Day – the horse racing day with a hat competition of the prestigious Krefeld jockey club. About two month later she invited me to this Workshop. Last week we finally met and it was a one on one supervision. For her not that exeptional as the event is limited to two to three participants anyway.

Ricarda Engelsberger an der Industrienähmaschine. / at the industrial sewing machine.misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-07

Für Ricarda Engelsberger ist das Hütemachen kein Hobby. Die Modistin hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt, inklusive Meistertitel. Sie fertigt Modellhüte und Kleinserien seit ca. 1998. Das Atelier ist in Wuppertal am Arrenberg, einem Gründerzeitquartier. Dort bringt Ricarda sich auch mit ihrem Atelier beim Verein Aufbruch am Arrenberg ein. Einige von Euch kennen Ricarda Engelsberger oder zumindest ihre Kreationen aus dem Vintage Flaneur.

For Ricarda Engelsberger hat making isn’t a hobby. It is a craft she learned from the ropes, including the hard earned title of a master milliner from the german Chamber of Crafts. She produces model hats and mini series since 1998. Her workshop is in Wuppertal, a historic district called Arrenberg. Here she is also active in the local community to enhance the quarter. Some of you will know Ricarda Engelsberger or her creations from the German magazine Vintage Flaneur.

Wenn man schon in Wuppertal ist… Sehr cool – nach ewigen Zeiten mal wieder Schwebebahn gefahren. Fun Fact: Ricarda und ich haben festgestellt dass wir ca. 3 Jahre in den 1990gern Nachbarn in Ober-Barmen waren. Wir haben Tür an Tür gewohnt. Die Welt ist ein Dorf!
If in Wuppertal… quite cool to take the suspension railway again. Fun fact: we realised that Ricarda and I were neighbours for about 3 years back in the 1990s in another part of town. We lived door to door. The world truly is a small place!
misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-01

Ricardas Atelier ist klein aber fein. Alles drin was man braucht. Gut und übersichtlich sortiert und trotzdem mit einem liebevollen Händchen ausgestattet.
Ricarda’s work space is small but neat. Everything to work properly. Well sorted and still with a loving touch to details.misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-24

Kleine Demonstration – der Hutweiter aus den 50gern. Die Heizspirale blieb dafür aus.
The audio is crap on this one – basically it is a hat stratcher from the 50s. The hot spiral isn’t switched on.

Wir haben erst noch kurz einen Hut, den ich bei Oma Klara gekauft habe aufgearbeitet. Leider wurde der Hut beim Versand gefaltet! Da wird ein Teil ein Leben lang in Ehren gehalten und kommt verbeult an um Porto zu sparen. Traurig. Die Blüten waren auch flacher als jeder Pfannkuchen. Jetzt strahlt er dank Ricarda wieder!
We first spruced up a hat I bought at Oma Klara. Sadly the hat was folded for shipping. Not a way to treat a hat that was kept for good for a lifetime. Ricarda managed to make it shine again and fluffed up the flowers that were flatter as pancakes.
misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-25

Genug des Drumherums – ihr wollt wissen was wir beim Workshop gemacht haben!
Enough faffing around – you want to know what we did at the workshop.

Also als erstes haben wir uns mal meine Vorlage angeschaut und ich habe Ricarda erklärt was damit prinzipiell passieren soll.
First we had a look at my old hat and I explained what I’d like to turn it into.

Ausgangsmodell: biederer Trachtenhut. Bei eBay wegen der Federn erworben. Zu klein.
Before: traditional German „country“ hat. Bought on eBay because of the feather pad. Too small to fit my head.

Vision: 1950ger inspirierter Half-Hat oder Cocktailhut im Jagd-Look. Erhalt und Weitervervendung der Original-Garnitur.
After: 1950s inspired bandeaux or half hat in a hunting style using the original trimmings

Arbeitsschritte Steps taken:misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-23

  • Vermessung des Hutes und der Vorlage (oben in der Collage: Leo-Hut mit Rippen)
    measuring the hat and the model (the leo one with the brown ribs in the collage above)
  • Erklärung wie ein Half-Hat funktioniert, bzw. konstruiert wird und Überlegung aus wievielen Teilen das Endprodukt betehen soll
    explanation how to make a half hat and its construction and design approach how many parts the final product will have
  • Vorlage abschmücken, Ripsbänder abtrennen
    dismanteling the old hat
  • Skizzieren der Bestandteile mit Schneiderkreide
    chalking the parts on the old hat
  • Ausschneiden und Glattbügeln der Einzelteile der Filzgrundlage
    cutting and ironing the parts from the felt base
  • Garniturtest (und Mittagspause)
    mocking up the decoration and lunchbreak
  • Zusammenstecken und Vernähen der Filzgrundlage (Ricarda hat den Teil an der Industrienähmaschine übernommen – ich hatte an dem Tag etwas zuviel Schiss davor)
    pegging and sewing together the felt base (Ricarda took over at the industrial sewing machine – I chickened out on that day)
  • Vernähen der Drähte in der Unterkonstuktion und des unterliegenden Haarreifens
    wiring the underconstruction and adding a headband underneath
  • Test des „Chassis“. Wir haben die Form  dann noch korrigiert und schmaler gemacht. Abgebildet ist das fertige Ergebnis.
    testing the base. We made the shape a bit slimmer. Pictured is the final product.misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-04
  • Aufbringen der Garnitur und des alten Etiketts. Alles von Hand.
    bringing on the trimmings and feathers as well as the old label, All by hand.
  • Tadaaaaaa! Fertig
    Job done!

Kaum wiederzuerkennen! Auf dem Modell. Die Federn liegen eng an und gehen etwas in die Stirn. Da ich fast immer nur sehr diskreten Ohrschmuck trage wird es keinen Konflikt an den überhängenden Enden der Kordel geben.
Hardly recognizable! On the model. Die feather pad is kept close to the base and arch a little into the forehead. I usually wear discreet earrings, so there will be no conflict with the overhanging trimming.
misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-19

Und jetzt angezogen! Ein Traum. Ricarda und ich waren sehr begeistert.
And now worn. Fits like a dream. Ricarda and I were very excited about the result.
misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-14

Mein Outfit des Tages und der Showroom-Teil des Salons.
My outfit of the day and the show room part of the salon.
misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-13
misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-12 misskittenheel-vintage-plussize-wunderbarerhutsalon-halfhat-trachten-diyyourcloset-11

dress: Aberdreen in Dress Stewart Tartan by Hellbunny via TigerMilly
boots: Duo-Boots (sadly no more), winter 2014/15, similar here via JJ Footwear 
petticoat: Mirols, 55cm – in pewter
cardi: ModCloth, Dream of the Crop
belt: BonPrix
scarf: vintage
hat: Miss Kittenheel
hats in background: Mein wunderbarer Hutsalon – also on Dawanda

Offenlegung: Ich durfte kostenlos am Workshop „Shape up your Hat“ teilnehmen. Es wurde keine Art der Berichterstattung vorgeschrieben. Die Begeisterung ist meine eigene. Deswegen auch die Termine.
Declaration: I was able to participate at the workshop  „Shape up your Hat“ free of charge. There was no obligation of how I write about this. My enthusiasm is my own.

Wollt ihr auch mal?
Fancy a go?

Shape up your Hat!
Sonntag, 29. Januar 2017 (Wuppertal)
Sonntag, 19. Februar 2017 (Wuppertal)
Sonntag, 26. März 2017 (Wuppertal)
Sonntag, 7. Mai 2017 (Wuppertal)
jeweils von 11:00 bis 17:00 Uhr.
Kosten:  € 85,- zuzüglich Garniturmaterial. Eigenes Material kann mitgebracht werden.
Teilnehmerzahl: 1-3 Personen (Wuppertal) und 3-5 Personen (Düsseldorf)

Offener Hutsalon für Selbermacher
Der Hutsalon (Wuppertal) ist über 3 Stunden geöffnet, und findet an jedem 2. Sonntag im Monat von 15:00 bis 18:00 statt. Bitte vorher anmelden, denn die Plätze sind begrenzt.
Kosten: € 30,- für 3×60 min. (wird vor Ort bezahlt)

About DIY your Closet
In dem Projekt DIY your Closet geht es jeden zweiten Sonntag darum Dinge selber zu machen, zu upcyclen oder „customisen“ (anzupassen). Diesen Monat presche ich etwas vor. Lieben Dank an die Initiatorinnen – die reizendende Katha von Kathastrophal und Lisa von Mein Feenstaub. Auf Kathas Seite findet ihr ab Sonntag im BlogHop die Projekte der anderen Teilnehmerinnen oder auch auf Lisas Seite.

DIY your Closet is about making your own things or in my case to upcylce or customise. Usually every second Sunday – this month I am ahead of schedule. Many thanks to the lovely Katha from Kathastrophal and Lisa from Mein Feenstaub for their „DIY your closet“project. On Katha’s side is (from Sunday morning)  the blob hop with the other participants as well as on Lisa’s site.

Okotberfest Craze: Tartan meets Dirndl

So you’d like to go to Oktoberfest but a classic Dirndl is too expensive and the cheap ones too much like a Halloween costume? There are ways to create that look without the full commitment. Either in a cheerful or with a darker note. Another easy way to do it is pick a dress and wear it with an apron. Like Gemma from Retrochick last year in Munich.
Was tun wenn ein Oktoberfest-Besuch ansteht und ein klassisches Dirndl zu teuer ist aber die preiswerten zu sehr nach Karneval aussehen? Es gibt Wege diesen Look zu erzielen ohne direkt  aufs Ganze zu gehen. Egal ob in heller oder dunkler. Ein anderer Ansatz ist es ein passendes Kleid auszusuchen und das mit einer Schürze zu tragen. Wie Gemma von Retrochick das letztes Jahr in München gezeigt hat.

misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-06
misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-03misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-02

Although quite often in the past (and not just the 1950s) women also wore scarfs as aprons. And that is what I did for this outfit. A pretty tartan dress from Hell Bunny with a sweet heart neckline. Combined with a modern oblong scarf, not a square in a traditional folklore pattern.
In der Vergangenheit (und damit meine ich nicht unbedingt die 50ger Jahre) haben Frauen Tücher auch als Schürzen getragen. Und das habe ich mit diesem Outfit getan. Das Tartan-Kleid mit seinem Herzausschnitt ist von HellBunny. Kombiniert habe ich es mit einem Schal in einem klassischen Folkloremuster und nicht mit einem traditionellem, quadratischen Tuch.
misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-04

The flower wreath or headband emphazises the traditional look. Make sure you get a nice one. Like the one I got from Tate Milinery. The garish ones will remind a lot of people of the ceremonial driving down of cattle from the mountain pastures into the valley in autumn. And you don’t want that. Or maybe you do?
Der Blütenkranz oder vielmehr das Haarband mit Blumenschmuck unterstützt den Trachtenlook. Holt euch etwas wertiges. Wie mein Kranz von Tate Milinery. Die lauten und allzu bunten werden viele Leute an den Almabtrieb erinnern. Und das wollen die wenigsten von uns. Oder vielleicht doch?
misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-01
misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-09

So much fun – my swiss watch „Die Glocke“ by Swatch.
Einfach schön und passend die Schweizer Uhr „Die Glocke“ von Swatch.
misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-swatch-glocke-08
misskittenheel-vintage-plussize-oktoberfest-dirndl-hellbunny-dress-stewart-tartan-tate-milinery-hat-07

dress: Aberdeen in Dress Stewart from HellBunny
scarf: Primark
denim jacket: H& M, customised
belt: BonPrix
shoes: CCC Shoes
cow clutch: no name
necklace: bespoke by Fräulein Wildkirsch
wreath: floral headband by Tate Milinery

Spins like a dream!