Easter Parade – Endlich Frühling!

Spring is springing – finally! Easter came and went an was somewhat mixed weather wise. It was nice to be at the parents again though. My my and I shot four outfits. And I chip my bit in for Ines Modejahr (Fashion Year) 2016. I love her monthly challenges. Theme this month was spring colours. As with a proper blog hop you can see here what the others of the wonderful ü30blogger did (that means thirty plus, in case you wonder).

Endlich ist der Frühling da, mit den #GermanCurves wollten wir ihn zwar schon Ende Februar locken – aber jetzt sieht das anders aus! Das Osterwochenende war etwas durchmischt, dafür war es schön mal wieder bei den Eltern zu sein. Das ist mein Beitrag für Ines Modejahr 2016 – Thema diesesmal: Frühlingsfarben. Schaut auch mal hier bei den andern Ladies von den  wunderbaren ü30Bloggern vorbei.

misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-lindybop 03

misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-lindybop 04

misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-lindybop 02

a bit prickly but a super fluffy petticoar at a low price- excellent for travelling as it packs really small!
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-lindybop 01

my first vintage handbag – saw it, bought it – unfortunately that shop closed ages ago!
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-tapestry handbag gobelin 06

misskittenheel-vintage-curvy-plussize-easter-parade-lindybop 05

Dress + PINK Petticoat: Audrey Tarragon Green and SIMILAR 24″ Petticoat  by LindyBop
Cardi: Dream of the Crop in Olive, Modcloth (sold out)
Shirt: Pink Gingham by Neckermann, ca. 2009
Shoes: Deichmann
Tapestry Handbag: vintage

Plus40Fabulous: Things I am proud of

This article is in English – there is a short synopsis in German at the end.
Es gibt am Ende einen kurze deutsche Zusammenfassung, der Artikel selber ist auf Englisch.

Apart from a few things and groups I am affiliated with is the Plus40Fabulous group. There is a monthly theme and though I am late I am not too late for my contribution.

So what am I proud of?

There is the obvious thing on this blog – I am proud to be Miss Kittenheel. It is fun and I hope to inspire others to live the way they want it. Give a fig on what the others say. If you want retro – wear it, no matter what your size is. Yes, ridicule can sting but the feeling like you are outside, pressing your nose to the glass while there is a ball going on inside hurts too. It can cripple your soul. Do what makes you happy, what feels right for you! It took me quite a while to cmome to terms that over the years I became first a fat teenage girl and then as a woman the fat remained. Give or take a few diets which made everything worse in the long run.

not exactly happy about my weight but at ease with my body – that took ages!
Miss Kittenheel vintage plus size style autumn rose

I am a landscape architect. I have worked in two countries in my profession. It fills me with silly pride that I can touch the things I imagined. On my mothers side I am the first female with academic training and on my fathers side the first female with a degree in engineering, because that is the title I achieved. My job is diverse and chellenging. Of course there are downsides and I am not excited every day about it – but I wouldn’t be real otherwise.

first completed project – a courtyard in Manchester/UK with Ulli B.
Planit-IE_TheQuadrangle_Stepahnie_Kotalla

A housegarden in the UK
Planit-IE_ThePines_Stepahnie_Kotalla

Fountain at Burgplatz, Essen/Germany
wbp_Burgplatz_Essen_Stepahnie_Kotalla

I was raised to be proud to be a European first, before that nationalistic bollocks. These days I am not so proud of my Europe – but I am a stubborn creature and that is not something I let go off easily. So, the third (big) thing I am proud o is being a part time politican with a mandate on my local council. Getting there was a few years hard work and I nearly missed out (as it is politics after all). You can’t have politics without meddling and scheming. You got to have the stomach for that. And persistence. And to boldly go where you know you are not welcome. Where they don’t reserve a seat for you (and saw off the legs under the chair you are sitting on). I met a lot of people who struggled with that. You have to make a lot of compromises. But at some point you also got to draw a line or you loose being yourself.

All in grey (apart from the still pinkish hair) – outfit for the council session in March 2016
MissKittenheel vintage plussize business rathaus politics grey 01

Currently, for almost a year I am an independent member in my local council. I have left the party I got elected for. I am not proud of that. Had I the chance to turn back time I would do the very same thing again though. Sometimes life isn’t pretty. I started Miss Kittenheel for that. To have something where I am my own boss and just to my bidding. A happy place.

Snapshot at a local CSD in 2014 where I campainged for alterntive lifestyles (and didn’t tell people in my party I was in a relationship with a guy from another party – what a joke! They would have had fewer issues if I was queer than involved wirh someone from another liberal party)
MissKittenheel CSD Ruhr 2014

I started my life in politics with a back then new party who sadly started to desintegreate. A lot of what was important for me was lost out of sight. I try to carry some of that with me to my new political home. Civil rights, freedom and social issues are still very important. I started in a party that claimed to be post gender but the last year and recent developments made me realise we still need feminism, maybe more than five years ago.

many shades of grey –  outfit for the council session in March 20
MissKittenheel vintage plussize business rathaus politics grey 02

Vintage persian lamb and my „circus“ brooch – the dancing seal – which I think is quite fitting for politics. Sometimes you got to smile when you just want to puke.
MissKittenheel vintage plussize business rathaus politics grey 05

I won’t burn my bra though but I do burn for equal chances. For a world (and my country) that give my god children the chances I got. For a society where people marry for love and not for provision. For a world where no means no. For a society where you can be whatever you want to be, without fear or persecution (as long as you don’t want to cut back the rights of others because they effing offend you).

Outfit for the council session in March 2016 – a day of theatrics from all sides. Unfortunately a day that does not endear us, the entitiy of „politicans“, to the voters. MissKittenheel vintage plussize business rathaus politics grey 03
dress: shift dress by Linea, House of Fraser
persiam lamb collar and seal brooch: vintage
shoes: Deichmann, ca. 2014
shirt: H+M. ca. 2012/ 2013
tights: H+M or C&A

Ich bin stolz auch meine drei Leben – ich arbeite als Landschaftsarchitektin und es ist schön die Dinge, die man sich ausgedacht hat anfassen zu können. Ich bin stolz auf Miss Kittenheel – denn ich hoffe so kann ich mehr Menschen erreichen, dass sie so leben, wie es sich für sie richtig anfühlt. Das mit dem Vorbild. Ein schöner, glücklicher Ort. Und ich bin stolz darauf in der (Lokal-) Politik mitzumachen. Gut, dass ist nicht immer so und manchmal fällt man auch unschöne Entscheidungen (immerhin bin ich seit knapp einem Jahr parteilos), aber manches ist notwendig. Für sich selber. In der Politik haben nicht immer alle darauf gewartet das man mitmachen will. Aber das trifft auch für das ganze übrige Leben zu. Und ja, ich bin Feministin – ich meine nicht das wir bessere Menschen als Männer sind. Allerdings ist das mit der Chancengleichheit immer noch unheimlich wichtig. Und das wir das bewahren und hüten ist vielleicht heute wieder wichtiger als noch vor zwei oder drei Jahren. 

Almost blonde again! Fast wieder blond! MissKittenheel vintage plussize business rathaus politics grey 04
Check out the other lovely bloggers writing about what makes them proud:

Cathy: http://www.southernyacht.blogspot.co.uk/
Christy: http://www.sprintingwithscissors.blogspot.co.uk/
Daisy: http://daisysays.co.uk
Kate: https://wearingmywardrobein2016.wordpress.com
Kath: https://fatheffalump.wordpress.com
Kellie: http://www.bigfashionista.co.uk/
Leah: http://www.justmeleah.co.uk
Lee: http://www.pinkybellesshed.co.uk/
Lisa: http://www.kitandkoboodle75.blogspot.co.uk/
Mookie: http://www.mookieslife.com/
Nikki :http://www.nattynikki.com/
Perelandra: http://www.pamperandcurves.com/
Sarah: http://www.plussizeproud.co.uk
Vicky: http://www.therandomnessoftwee.blogspot.co.uk
Yvonne: http://woosangwashere.blogspot.com

French Curves: Mix et Match – c’est moi!

Le 16 du mois est passé et c’est le temps pour un autre challenge du French Curves. Ce mois avec le thème des imprimés different – le mix et match. J’ai vu ça et pense: c’est moi, c’est Miss Kittenheel.
 The 16th of the months has passed and it is time for another challenge of the French Curves. This month with „mix and match“ – combining different prints. Saw that and thought – well, that’s me, that’s Miss Kittenheel.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-frenchcurves-mixandmatch 03

Ma tenue d’hier – pour faire des courses. La robe des journaux des chats est toujours populaire mais avec des talons de chaton – c’était une autre chose et définitif pas la dernière fois!
Yesterdays outfit – to go shopping and the usual round to the post office, etc. The cat dress is always popular but with the kitty heels it was something else – definitely not the last time I wear them together!
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-frenchcurves-mixandmatch modcloth 02

Mon look de mardi, en travail. J’adore des imprimés de paysage et le dernier est de LindyBop – Venise.
My outfit on tuesday – for the office. I loooooove landscape prints – my latest one is this LindyBop dress with a Venice print.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-frenchcurves-mixandmatch 01

Dans mon armoire et mes tiroirs – assorti par couleur et des imprimés des animaux, des paysages, le tartan… mais aussi uni. Un peu plus ici – dans le Pin-Up Magazin (en allemand).
In my wardrobe and my drawers – sorted by colours are lots of (novelty) prints with animals, landscapes, tartan – and even plain stuff. More here (but in German) – in the Pin-Up Magazine.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-frenchcurves-mixandmatch 06

Paisley, Herringbone, les points, encore des paysages, couers et graou
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-frenchcurves-mixandmatch 04

Le tartan „in action“
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-frenchcurves-mixandmatch 05

Follow my blog with Bloglovin

DIY your Closet – Fascinators 2015

Another month went by and I am probably a bit like a one trick ony as somehow ally my DIY projects are fascinators. Anyway – many thanks to the lovely Katha from Kathastrophal and Lisa from Mein Feenstaub for their „DIY your closet“project.

Wieder ist ein Monat vergangen und ich zeige mal wieder was mit Hütchen, ich mache halt nichts anderes selber. Anyway – vielen lieben Dank an die reizendende Katha von Kathastrophal und Lisa von Mein Feenstaub für ihr „DIY your closet“ Projekt.

I probably grew up watching the wrong films. I grew up in the casual 70s but on 1950s films. The ones I remember and enjoyed the most were films with Doris day or Marilyn Monroe. Always dressed to the nines and a new outfit in every new scene, or at least that’s the way it felt. And the ladies wore hats. Half hats, cocktail hats, turbans, toques, pillboxes, bandeau or headband hats, berets or other headpieces. We’d probably label some today as fascinators. That set my standards.

Wahrscheinlich habe ich als Kind einfach nur die falschen Filme gesehen. Ich bin in den zwanglosen 70gern aufgewachsen, aber mit Filmen aus den 1959gern. Die, an die ich mich am besten erinnere und am meisten mochte, waren die mit Doris Day oder Marylin Monroe. Immer perfekt gestylt und gefühlt ein neues Outfit in jeder Szene. Und die Damen trugen Hüte. Cocktailhüte, Turbane, Juliakäppchen, Baretts und andere Kopfbedeckungen. Einige davon würden wir heute als Fascinator bezeichnen. Wie auch immer, das war prägend.

misskittenheel vintage curvy-plussize-diyyourcloset fascinator 2015 hat

Not only did these films set the spark first to collect hats but secondly to make my own fascinators. These a the ones I made for me in 2015. I prefer to use sinamay bases which I cover in fabric. So far I don’t decorate them with lots of things.

Diese Filme haben nicht nur den Wunsch geweckt Hüte zu sammeln, sondern auch meine eigenen zu machen. Das hier sind die, die ich 2015 gemacht habe. Dabei ist die Basis fast immer aus Sinamay und dann mit Stoff überzogen.

misskittenheel vintage curvy-plussize-diyyourcloset-fascinator 2015 -hat fur mink I love the furry ones. They are reclaimed fur from vintage 1950s or 60s caps or hats – too small, too dowdy and they get a new, a second life as a flirty fascinator. One of the very few (sustainable) ways to wear real fur.
Meine spezielle Liebe gilt meinen Pelzhütchen. Fast immer sind sie aus alten Pelzkappen aus den 1950gern oder 60ger Jahren. Die Kappen bekommen ein neues Leben, meist waren sie zu klein, zu altbacken. Ihr zweites Leben ist wesentlich verspielter um nicht zu sagen kokett. Für mich der nachhaltigste Weg echten Pelz zu tragen.

misskittenheel vintage curvy plussize diyyourcloset-fascinator-2015-hat-tweed-hunting tartan oktoberfesttrachten feathers
The feathers hackles are vintage too. I got them for silly money on my favourite flea market. As much as I like the grey one, I wonder if the colour contrast with the backside of the tweed in combination with the feathers is too much. The tartan is from a former colleague of mine. Nice quality and vintage material but cut into triangles.
Den Federschmuck für diese beiden Hütchen habe ich zu einem Spottpreis auf meinem Lieblingsflohmarkt gefunden. Beide sind vintage. Manchmal frage ich mich ob der Farbkontrast mit der Rückseite des Tweeds zu hart ist. Der Karostoff ist von einer ehemaligen Arbeitskollegin. Eine schöne, alte Qualität, aber der Stoff ist in Dreiecke geschnitten.

misskittenheel vintage curvyplussize diyyourcloset fascinator 2015 hat tweed christmas glitter sparkle
The grey one is my Christmas fascinator. Not too much over the top and only a bit of kitsch. But paired with my Bernie Dexter Winterwonderland dress it is. But in a good way. The colours are neutral and got along well with most of my Christmas outfits. I have worn it quite a bit before and around Christmas. At least six times and I wasn’t that social this year as I had my gall bladder removed at the beginning of December. The sparkling one is the fascinator I wore for New Years Eve. It was a top from H&M, not only a tad small at the arms and neck but also itchy as hell for moi.
Der graue ist mein Weihnachtsfascinator. Nicht zuviel und nur moderat kitschig. Kombiniert mit meinem Bernie-Dexter-Winterwonderland-Kleid ist es das schon. Aber auf eine gute Art. Die Farben sind neutral und passen zu den meisten meiner Weihnachtsoutfits. Ich habe ihn gerne und viel vpr und um Weihnachten herum getragen. Mindestens sechs Mal, da ich dieses Jahr nicht soviel unterwegs war und ich meine Gallenblase Anfang Dezember entfernt bekommen musste. Den glitzernden Fascinator hatte ich zu Silvester getragen. Eigentlich war das ein Top von H+M, nicht nur etwas zu schmal an den Ärmeln und am Hals sondern auch wahnsinnig kratzend.

misskittenheel vintage curvy plussize diyyourcloset fascinator 2015 hat forest kitsch
The green velvet one was made for this Hell Bunny skirt and because I fell in love with the little toadstools. Usually I assemble the fascinators loosely and take a pic of them. Helps me to remember what I want to combine. Helps me also to to assess if they become an asset to my wardrobe or not. In the end I decided against the bow and went for a kitsch little souvenir brooch from the 50s.
Den grünen Samtfascinator habe ich für diesen Hell Bunny Rock gemacht und weil mir die kleinen Fliegenpilze so gut gefallen haben. Meistens drapiere ich meine Hütchen vorher locker zusammen und mache ein Bild davon. Das hilft mir später mich daran zu erinnern wie der später aussehen soll. Am Ende habe ich mich dann gegen die Schleife entschieden und eine kleine Andenkenbrosche aus den 50ger benutzt.

misskittenheel vintage curvy-plussize diyyourcloset fascinator 2015 hat cherry hellbunnyThe first ones I made last year were the two cherry ones. Both are made out of the material left over from the shortened hem of my cherry dress. Most of my dresses get altered and sometimes there is enough fabric left to do seomthing with it.
Die ersten beiden Hütchen, die ich letzes Jahr gemacht habe sind diese beiden mit dem Kirschmotiv. Beide sind aus dem Stoff, der vom Einkürzen des Saumes meines Kirschkleides übrig blieb. Die meisten meiner Sachen müssen erst mal in die Änderung, manchmal bleibt genug Stoff übrig noch etwas damit zu machen.

Pink Lady and Pinup-Fashion Magazine’s Style of the Week

I am quite excited – Pin-Up Fashion Magazine made me their Style of the Week. And trust me I am in good company with gorgeous ladies like Miss Lilly Ann and MeinVorgestern. So if you fancy a peek in to my closet (and my handbag) – have a look at their interview (in German).
Ich bin noch ganz aufgeregt – das Pin-Up Fashion Magazine hat mich als Style of the Week vorgestellt. Ich befinde mich da in sehr guter Gesellschaft, wie zum Beispiel Miss Lilly Ann und MeinVorgestern. Wenn ihr einen Blick in meinen Kleiderschrank (und meine Handtasche) werfen wollt, schaut doch einfach mal rein!

Pin-Up Fashion Magazine – Style of the Week: Miss Kittenheel

my precious accessoiriesmisskittenheel vintage plussize stylepinupfashionmagazine accessories board

Recently on a whim I dyed my hair pink again. For my flamingo dress and because I wanted to do it again. Pink hair is fun. It is fading now but here are a few picks as a pink lady. Not as pink as last time though! But I just dyed over my middle blond.

Neulich habe ich mir die Haare nochmal pink gefärbt. Für mein Flamingo-Kleid und einfach so. Weil es Spass macht. Es verblasst gerade wieder, aber hier sind ein paar Bilder als es noch frisch war. Nicht so Pink wie beim letzten Mal, aber diesmal habe ich einfach nur mein Mittelblond überfärbt.

The lovely pink bag is from MyPepita which I got like Birgit from Charming Curves at a discount price. It is cute but a tiny bit to small to get my iPad in AND close the bag.
Die entzückende pinke Tasche ist von MyPepita. Genau wie Birgit von Charming Curves habe ich die zu einem reduzierten Preis bekommen. Mir gefällt die Tasche total gut, sie ist nur leider einen Hauch zu klein um mein iPad reinzubekommen UND die Tasche zu schliessen.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-pink-hair-pinklady-01

a muted pink on blonde, a mix of directions „candy pink“ and „carnation“
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-pink-hair-pinklady-03
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-pink-hair-pinklady-04

misskittenheel-vintage-curvy-plussize-pink-hair-pinklady-02

handbag: Citytasche, pink  from MyPepita
dress: Monsoon, 2012 (sold out), more pics here
shoes + tartan sfcarf: noname
gingham shirt: Neckermann, ca. 2009
coat: Colleen, Hellbunny, more pics here
tights: H+M, ca. 2014
pink scarf: Navabi (sold out), more pics here

Oktoberfest Craze – es muss nicht immer Dirndl sein

No English version for this one – it is about the traditional style without the stereotypical Dirndl.

Für das Alpenwelt-Magazin hab eich neulich mit ein paar anderen Bloggerinnen einige Tipps zum Thema Plus Size Trachtenmode – Dirndl für alle Figurtypen! zusammengestellt. Hier ist nocheinmal mein Teil für Euch auf meinem Blog.

Keine Lust aufs Dirndl – Trachtenmode mal anders

Tracht macht Spaß, nicht nur zum Oktoberfest. Das Spiel mit der Anlehnung Heimat, Jagd und Tradition bietet viele Möglichkeiten. Ein Dirndl ist schön, aber nicht immer. Manchmal ist es etwas viel, zu verspielt, nicht elegant genug oder regional wenig passend jenseits spezieller Veranstaltungen.

Mein persönlicher Stil kommt aus der Vintage- oder Retromode: Bleistiftröcke und schmal geschnittene Kleider, aber auch Tellerröcke und Kleider unter die auch ein Petticoat passt. Diesem Look kann man auch recht einfach einem „trachtigen“ Ansatz geben.

Noveltyprint und traditionelles Tuch mit Fransen in Alpengrün zu Weihnachten
Miss Kittenheel vintage plussize style trachten

Das Petticoatkleid hat von der Passform Ähnlichkeiten mit einem Dirndl – oben schmal und unten weit. Sehr beliebt bei Trägerinnen und Herstellern gleichermaßen ist ein an Audrey Hepburn erinnerndes Modell mit U-Boot Ausschnitt. Das gibt es in fast allen Farben und erdenklichen Mustern (und ich habe einige Varianten davon). Mit zünftigen grossen Karos bis zu Rentiermustern. Je nach Marke bis Größe 58. Gerade für diejenigen, die ihre Kurven betonen möchten ohne Dekolleté zu zeigen, ist das eine schöne Lösung. Für Alltag oder Büro ist dieser Stil für viele tragbarer als ein Dirndl. Auch ohne Petticoat erzielt es die gleiche weibliche Linie.

Passend für die Wies’n – auch ohne Dirndl und ganz moderat auch ohne Ausschnitt – wie das Outfit von Fun at the Fair.
Miss Kittenheel Oktoberfest Craze Fun at the Fair

Janker oder Trachtenstrickjacken sind oft in taillenkurzer Länge und eine tolle Ergänzung für den Look. Viele herkömmliche Strickjacken oder Blazer sind zu lang und zu wenig tailliert. Sobald es kaschiert ist aber die Silhouette weg, gerade im Plussize-Bereich ist dieses Ergebnis alles andere als vorteilhaft. Der kurze Janker oder die Trachtenstrickjacke betonen die Taille und den weit schwingenden Rock und greifen das Trachtenthema auf. Loden, Wollstoffe oder grobe Strickwaren ergänzen die Materialpalette.

Mit Vintage-Janker in Dolly & Dotty meets Trachten 
Miss Kittenheel Vintage Plussize Style Dolly Dotty Tartan Tracht 1950s PinUp Rockabilly

Viele Kleider sind ärmellos – neben der Strickjacke ist eine weitere Option ein Hemd oder eine Bluse darunter zu tragen – auch das gibt Möglichkeiten das Trachtenthema zu vertiefen. Karos sind dabei eine offensichtliche Wahl, es gibt aber auch Varianten mit Hirschen, Dackeln oder klassischen Blumenmustern.

Hier in Heimat Kitsch – mit Dackelhemd und Vintage-Souvenirbrosche als Kuckucksuhr.
Miss Kittenheel vintage plaussize dackel sausagedog tartan

Accessoires sind in diesem Zusammenhang nicht zu unterschätzen – Schals oder Tücher, Schmuck, Schuhe und Kopfbedeckungen. Selbst ein Outfit aus regulären Kleidungsstücken kann so einen ländlichen Touch bekommen. Ich mag besonders die Kombination von Kleidung mit Karos oder Pünktchen mit quadratischen Trachtentüchern mit oder ohne Fransen.

Mit meinem Lieblingstuch in Dolly & Dotty meets Trachten 
Miss Kittenheel Vintage Plussize Style Dolly Dotty Tartan Tracht 1950s PinUp Rockabilly

Trachtenschmuck gibt es in antik und neu. Je nach Geschmack auch etwas weniger traditionell – mit modernen Bambianhängern oder kitschigen Souvenirbroschen aus den 1950 oder 60gern. Schuhe sind eine weitere Möglichkeit – entweder traditionelle Modelle oder aber Turnschuhe mit entsprechenden Mustern oder Stickereien.

Mein Ansatz zum Thema Trachtenschmuch – Bunt und mit Augenzwinkern in Oh Deer, oh Deer!
Miss Kittenheel Vintage plussize style trachten deer novelty brooches

Hüte und Hütchen runden das Outfit ab. Gerade die sogenannten Fascinators können hervorragend mehr als nur einen Hauch von Kitsch zur Tracht hinzufügen, ein ironisches Augenzwinkern, eine Erinnerung an Zeiten in denen kecke Jagdhütchen getragen wurden.

Selbstgemachter Fascinator und Vintage-Trachtenschmuck in Dirndl No.4
Miss Kittenheel vintage plussize style trachten tartan fascinator hat

Pink Flamingo und Freifunk

Last week was another event at the historic fair (after the steampunk day) – this time a rockabilly one. Someone said he got snowblind because of all the polka dots and that had quite a point. That didn’t come as a surprise and was why I wore my flamingo dress.

The beautiful Megabambi is to blame for this dress. She wore a gorgeous Silly Old Sea Dog dress for her Christmas special. I got the one she wore and the flamingo dress. Both in the sale. The lady on the page from Silly Old Sea Dog had pink hair and I still had some dye and a bit of time left before I left the house. If blondes have more fun – how much even more fun has pink?

I also have now my very own free wifi spot. Freifunk is a part of a global movement for free internet access, for an open, independent and free infrastructure. It is easy to become a part. Want to join us?

misskittenheel vintage curvy-plussize rockabilly flamingos

A bit dishevelled at the end of the fair.
Etwas zerzaust am Ende des Abends.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-rockabilly-flamingos-02

Got this lovely bag from Miss Temple at the Weiberkram plussize flea market.
Die tolle Tasche habe ich von Miss Temple beim Weiberkram Plussize Flohmarkt gekauft. 
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-rockabilly-flamingos-03 misskittenheel-vintage-curvy-plussize-rockabilly-flamingos-04 misskittenheel-vintage-curvy-plussize-rockabilly-flamingos-05
dress: Flamingo Dress by Silly Old Sea Dog
flamingo bag: second hand
bolero: eBay
shoes: Deichmann
fascinator: Miss Kittenheel
bracelet and brooch: vintage

Letzte Woche war noch eine Veranstaltung im Rahmen des Historischen Jahrmarktes in der Jahrhunderthalle BochumRock’n Roll anne Raupe. Ganz anders als der Steampunk-Tag zur Eröffnung. Auf Facebook sagte jemand sehr treffend, er wurde schneeblind vor lauter Polkadots. Das kam nicht ganz überraschend und deswegen hatte ich mich für mein Flamingokleid entschieden.

Die wunderschöne Megabambi ist schuld, das ich mir das Kleid gekauft habe. Für ein Weihnachtsspecial trug sie ein herrliches Kleid von Silly Old Sea Dog. Ich habe mir das Kleid gekauft, das sie anhatte und das Flamingokleid. Beides war im Sale. Die Lady auf der Seite des Kleides hat die Haare so schön pink und ich hatte noch etwas Farbe und Zeit bevor ich los musste. Wenn Blondinen mehr Spass haben – wieviel Spass hat dann erst Pink?

Seit heute habe ich einen eigenen Freifunk W-Lan Hotspot. Freifunk ist Teil einer weltweiten Bewegung für offenen, nicht kommerziellen Internetzugang, für freie, unabhängige Netze und Infrastruktur. Es ist nicht schwer mitzumachen – wie das geht seht ihr hier. Lust dabei zu sein?

Freifunk Router

Mein Februar and more „workwear“

A busy month has come and gone and here are some of my outfits
Der Februar war rappelvoll und hier sind einige meiner Outfits.misskittenheel-vintage-curvy-plussize-february-2016

The second part of this blogpost is about even more workwear. As most of you know me as a blogger I start with what I wore to the first Curvy Corner Market in Cologne. Thanks to Elli from Curvyfashionelli for the pic.
Der zweite Teil meines Posts geht wieder einmal um „Arbeitskleidung“. Da die meisten mich hier in erster Linie als Bloggerin kennen, fange ich mit einem Look an den ich zum ersten Curvy Corner Market in Köln getragen habe. Lieben Dank für das Bild an Elli von Curvyfashionelli. 

And this is what I wore to the February council session. Life number two. The local politician.
Das ist mein Outfit zu meiner letzten Ratssitzung. Leben Nummer zwei – die Lokalpolitikerin.
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-council-politics


Last one for today is a casual outfit. For everyday, though miles away from mundane. I wore it on a Friday, though I don’t do casual Friday’s. I bought this fress from another blogger and prior to that I didn’t know that Queens of Holloway copies other designs. Contrary to some of the originals they produce my size too. Anyway – a happy doggy dress. What a style.
Das letzte Outfit für heute ist für zwanglose Angelegenheiten. Etwas für den Alltag, aber kein alltägliches Kleid. Das Kleid ist von Queens of Holloway, ich habe es von einer anderen Bloggerin gekauft. QoH kopieren andere Hersteller, allerdings im Gegensatz zu einigen von ihnen auch in meiner Größe! Anyway – die Hunde sind entzückend!
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-dog-02

misskittenheel-vintage-curvy-plussize-dog-03
misskittenheel-vintage-curvy-plussize-dog-01